Xavi fordert Gavi-Verlängerung und scherzt: “Wenn nötig, legen wir das Geld zusammen”

StartLa LigaXavi fordert Gavi-Verlängerung und scherzt: "Wenn nötig, legen wir das Geld zusammen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor dem Nachholspiel des FC Barcelona beim Tabellenzweiten FC Sevilla sprach Cheftrainer Xavi unter anderem über die Stärken des Gegners aus Andalusien, über Fehlentwicklungen im Verein und über mögliche Neuzugänge im Wintertransferfenster.

Kurz vor Weihnachten steht für den FC Barcelona ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Vor dem Gastspiel im Ramón Sánchez-Pizjuán beim FC Sevilla (Dienstag, 21:30 Uhr, im Liveticker auf Barcawelt.de) haben die Katalanen zehn Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Andalusien, die ihrerseits mit einem Sieg bis auf drei Punkte an Tabellenführer Real Madrid heranrücken könnten. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel stellte sich Barças Trainer Xavi den Fragen der Journalisten.

Xavi Hernández…

…über den Gegner FC Sevilla: “Das ist morgen eine weitere Chance für uns, Sevilla ist ein direkter Konkurrent. Manchmal schauen wir auf Bayern oder die Teams im Ausland, aber die Art und Weise, wie Sevilla in den letzten Jahren gearbeitet hat, ist herausragend. Lopetegui ist einer der besten Trainer, Monchi als Sportdirektor, die Scouting-Abteilung… all das ist ein Beispiel für uns, wie man es machen sollte. Sie sind ein Titelkandidat – wenn sie morgen gewinnen würden, wären sie nur drei Punkte hinter Madrid. Sie sind ein direkter Konkurrent, aber wir müssen weiter gewinnen. Morgen ist ein Test für uns, ein Sieg in Sevilla würde uns viel Selbstvertrauen geben, aber es wird sehr schwierig, sie sind in sehr guter Form.”

…über die Bedeutung eines möglichen Sieges in Sevilla: “Wir haben eine große Chance, in die Champions League einzuziehen. Wir haben zehn von 15 Punkten in der Liga geholt, was nicht schlecht ist, obwohl wir alle 15 Punkte haben wollten. Wir fahren ins Ramón Sánchez-Pizjuán und spielen gegen einen direkten Konkurrenten, der eine außergewöhnliche Mannschaft hat. Wir wollen mutig sein und in der gegnerischen Hälfte den Gegner unter Druck setzen. Wir können drei Punkte holen, wodurch wir auf den vierten Platz klettern könnten, je nachdem, was Atlético macht.”

Xavi über Barças abhanden gekommenen Spielstil: “Das hat mich überrascht”

…über seine Kritik an den Entwicklungen im Verein in den letzten Jahren: “Ja, ich bin von einigen Dingen überrascht worden, aber das ist jetzt mein Job, Dinge zu verbessern. Ich war sechs Jahre nicht mehr hier und wurde von manchen Dingen überrascht, aber jetzt müssen wir nach vorne schauen, nicht zurück, das bringt nichts. Es ist mir aufgefallen und es hat mich überrascht hat [dass Barça von seinem über Jahre etablierten Spielstil abgerückt ist, Anm. d. Red.], aber es gibt keine Ausreden, wir müssen an der Gegenwart und der Zukunft arbeiten. Ich denke, dass wir am Samstag ein wenig von dem Barça gesehen haben, das wir uns wünschen. Bis auf die Tore von Elche haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir verbessern uns, wir haben eine gute Dynamik in der Mannschaft, aber wir brauchen Zeit und Geduld, denn wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen.”

…über Gavis Vertrag, der in eineinhalb Jahren ausläuft: “Darum müssen wir uns jetzt kümmern, wir müssen jetzt mit ihm verlängern. Wenn es nötig ist, legen wir das Geld unter uns allen zusammen. Wir dürfen Spieler wie Ansu, Pedri, Araújo oder Abde nicht verlieren. Soweit ich weiß, arbeitet der Verein an einer Lösung. Wir dürfen diese Spieler nicht verlieren.”

PK | Xavi legt bei Positionsspiel-Kritik nach und schwärmt von Gavi: “Er ist unbezahlbar”

…über Sergiño Dests aktuelle Situation: “Sein Problem ist körperlicher Natur, sonst hätten wir ihn häufiger eingesetzt. Er hatte starke Schmerzen im unteren Rückenbereich, jetzt sind seine Adduktoren überlastet. Es ist kein mentales oder fußballerisches Problem, leider geht es ihm nicht gut. Er ist nicht in der Lage, zu spielen.”

…über die vielen Nachwuchsspieler, die zum Einsatz kommen: “Ich freue mich über den Einsatz aller, ich freue mich auch über Piqué, Busi, Alba, Ter Stegen und Frenkie. Das Engagement aller Spieler ist sehr gut. Ich hebe die jungen Spieler hervor, weil es eine Überraschung ist – sie sind sehr jung, einige wie Jutglà haben gerade debütiert und machen direkt den Unterschied.”

Xavi über Transfers: “Wir müssen jemanden verpflichten”

…über Barças instabile Defensive: “Es wird immer über die Abwehr geredet, aber das erste Tor von Elche fiel nicht aufgrund eines Fehlers unserer Defensive. Wir haben hoch gepresst und Elche konnte nach der Ecke umschalten, unsere Abwehr war aber gut aufgestellt. Wir verteidigen alle zusammen und wir greifen alle zusammen an. Elche hat von unseren Fehlern profitiert. Wir müssen daran arbeiten, Videos anschauen und es in Zukunft besser machen.”

…über Marc-André ter Stegen, der in dieser Saison nicht der gewohnt starke Rückhalt ist: “Für uns ist Marc ein ganz wichtiger Spieler. Sein Engagement und seine Hingabe sind hervorragend, manchmal gibt es Fehler, dass weiß er alles selbst, aber seine fußballerischen Qualitäten sind hervorragend. Es steht außer Frage, dass er einer der besten Torhüter der Welt ist. Was das Spiel mit dem Ball anbelangt, ist nur Neuer auf seinem Niveau.”

…über die Regel, dass nicht zu viele Spieler aus der zweiten Mannschaft eingesetzt werden dürfen: “Das ist eine blöde Regel, gerade in Pokalspielen oder am Ende der Saison könnte es sinnvoll sein, weitere junge Spieler einsetzen zu können. Wenn wir mit vier Spielern aus Barça B spielen würden und ein Spieler der ersten Mannschaft vom Platz gestellt würde, würde man das Spiel verlieren. Wir müssen im Winter auf jeden Fall jemanden für die erste Mannschaft verpflichten.”

- Anzeige -

10 Kommentare

  1. hola, ich bin es wieder :)
    xavi scherzt aber nicht.
    barca hat kein geld. der vorstand zuvor hat millionen ausm fenster geworfen. vorallem für sich selbst. aber auch für spieler gab man millionen aus. spieler die man auch für ein teller paella hatte haben können.
    die leute bekamen ebenfalls viele millionen als lohn dabei hatte der antrag auf sozialhilfe bei der stadt barcelona vollkommen ausgreicht.
    immerhin. zahlt bacra ja auch genug steuer…
    geben und nehmen eben.
    morgen abend drucke ich sevilla die daumen:) ich will unbedingt dass die andalusier den titel holen.
    für die katalanen ist der zug da schon abgefahren und atleti ist verloren.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE