Ansu Fati nach Barça-Verlängerung ambitioniert: „Habe noch nichts geleistet“

StartNewsAnsu Fati nach Barça-Verlängerung ambitioniert: "Habe noch nichts geleistet"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ansu Fati bleibt dem FC Barcelona treu. Nach seiner Vertragsverlängerung am Mittwoch bis 2027 beraumte Barça für Donnerstagmittag einen offiziellen Akt zum neuen Deal an. Dabei stand das 18 Jahre alte Offensiv-Juwel im Rahmen einer Pressekonferenz Rede und Antwort.

Ansu Fati…

…über seine Verlängerung: „In erster Linie will ich dem Klub und dem Präsidenten dafür danken, für einige weitere Jahre Vertrauen in mich zu haben. Mein Traum war immer, hier erfolgreich zu sein und glücklicherweise werde ich das sein können. Ich werde jeden Tag mehr arbeiten, um erfolgreich zu sein und dem Klub das, was er mir gegeben hat, zurückzugeben.“

…über ein Video, das eingespielt wurde, in dem er mit Legenden zu sehen ist, die ebenfalls La Masia entstammten: „Es ist ein Traum, mich dort zu sehen, aber ich habe noch nichts geleistet. Hoffentlich werde ich meine Karriere eines Tages mit ihrer vergleichen können.“

…über das Ziel, ein richtiger Star zu werden: „Ich bin entspannt. Ich fühle mich sehr geliebt, das schätze ich mehr. Für mich ist es kein Druck, sondern eine Motivation, jeden Tag aufzustehen, um besser zu werden.“

…über die Rückennummer 10: „Ich bin sehr dankbar, dass der Klub mir vertraut. Es hätte sie auch jemand anders bekommen können. Ich war bereit, weil ich bei Barça bin und du auf alles vorbereitet sein musst. Es ist kein Druck, niemand wird das erreichen, was er erreicht hat (Lionel Messi; d. Red.). Ich muss meinen eigenen Weg gehen.“

…über Offerten anderer Klubs: „Vom ersten Tag an habe ich meinem Berater gesagt, dass ein Verbleib hier bei Barça meine erste Option ist. Und er verstand es. Kann sein, dass es Angebote gab, aber mir war immer klar, dass ich hier sein will.“

…über das Duell mit Real Madrid am Sonntag: „Einen Clásico zu spielen, ist immer eine Motivation, denn Real Madrid ist unser großer Rivale. Man muss für die großen Spiele immer bereit sein. Ich bin sehr entspannt, denn ich weiß, dass die Mannschaft alles für den Sieg geben wird. Wir werden rausgehen, um mitzuhalten. In einem Clásico gibt es keinen Favoriten. Wir müssen unseren Heimvorteil nutzen.“

…über seine im November 2020 erlittene Meniskusverletzung, nach der er erst Ende September sein Comeback feierte: „Um ehrlich zu sein: Ich habe das Knie vergessen. Ich spüre vielmehr Müdigkeit in den Beinen als im Knie. Ich bin sehr glücklich, denn ich empfinde keinerlei Schmerzen. Hoffentlich geht es so weiter.“

…über seine lange Leidenszeit: „Ich hatte nie daran gezweifelt, dass ich wieder spiele. Vor einigen Jahren hatte ich eine ähnliche Situation durchgemacht und das half mir dabei, sie zu überwinden.“

…über Ziele mit dem Team: „Wir haben die Mannschaft dafür, um zu kämpfen und wir werden arbeiten. Wir sind bei Barca und dazu verpflichtet, alles zu gewinnen. Das haben wir Spieler alle im Kopf.“

…über seinen neuen Mitspieler Memphis Depay: „Wir verstehen uns sowohl auf als auch neben dem Platz sehr gut. Vom ersten Tag an hat er versucht, sich zu integrieren. Er ist ein spektakulärer Junge, der immer an die anderen denkt. Er spricht nicht viel Spanisch und mein Englisch ist so lala. Auf dem Platz ist alles leichter.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

11 Kommentare

  1. De las glorias deportivas
    que campeón por España
    va el Madrid con su bandera
    limpia y blanca que no empaña

    Club castizo y generoso
    todo nervio y corazón
    veteranos y noveles
    veteranos y noveles
    miran siempre sus laureles
    con respeto y emoción

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    Noble y bélico adalid
    caballero del honor

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    A triunfar en buena lid
    defendiendo tu color

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    Noble y bélico adalid
    caballero del honor

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    Enemigo en la contienda
    cuando pierde da la mano
    sin envidias ni rencores
    como bueno y fiel hermano

    Los domingos por la tarde
    caminando a Chamartín
    las mocitas madrileñas
    las mocitas madrileñas
    van alegres y risueñas
    porque hoy juega su Madrid

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    Noble y bélico adalid
    caballero del honor

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    A triunfar en buena lid
    defendiendo tu color

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    Noble y bélico adalid
    caballero del honor

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!

    A triunfar en buena lid
    defendiendo tu color

    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid!
    ¡Hala Madrid! :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo:

  2. @sewu

    Klar ist vinicius aktuell etwas besser, aber Antony hat meiner Meinung nach mehr Potential und was in Zukunft passiert, weiß sowieso niemand. Rodrygo darf man meiner Meinung nach nicht im Atemzug mit vinicius und Antony erwähnen. Den Kerl traue ich nicht mal zu Stammspieler bei real zu werden. Ich verfolge Antony jetzt schon relativ lange und der hat einfach was besonderes. Dass er nicht so stark wie neymar oder Ronaldinho wird habe ich nicht gesagt. Ich meinte nur, dass Antony am näherten ran kommen würde. Vom SpielerTyp gehört er eher in die Kategorie hybrid a la foden, bernardo oder ziyech. Würde mich echt freuen wenn er mal bei uns spielt und ich würde ihn jederzeit gegen dembele tauschen.

  3. @SaviolaBarca

    Diese Spielchen von dembele und dem Berater gehen mir auch so auf den Sack und alles auf den Berater zu schieben find ich nicht richtig. Dembele hat es ihn gesagt, dass er schauen soll, welche Angebote er so bekommt. Was will er uns damit sagen? „Newcastle bietet 15Mio, bietet mehr oder ich bin weg“ oder „ich möchte bleiben, aber höre mit trotzdem Angebote an“. Wenn er nur bei barca bleiben will,hätte er seinem Berater gesagt, dass er Angebote ignorieren soll. Was Antony angeht hatte barca glaube ich Schonmal Interesse gehabt.

  4. @SaviolaBarca

    Tatsächlich wollte ich Antony auch vorschlagen. Der Typ wird die nächste brasilianische Ära prägen. Irgendwie gibT es in jeder Ära einen Brasilianer, der zu den Besten der Welt gehört, sobald dieser dann langsam in die Jahre kommt (neymar), erscheint ein anderes Talent (Antony). Von Ronaldo zu Ronaldinho zu kaka zu neymar und jetzt halt zu Antony. Ich denke der Plan sollte klar sein: mit dembele verlängern und sobald er eine gute Saison und oder eine starke WM spielt, sofort verkaufen und Antony holen. Ajax würde ihn wohl gehen lassen, wenn ein Angebot von 40 Mio kommt. Man sollte ihn also so schnell wie möglich holen, bevor er teuer wird.

    • @barca09
      Das Problem, das Laporta mit Dembele hat sind seine Spielchen mit der Verlängerung. Er selbst sagt er will bei Barca bleiben, aber sein Berater will nicht zu einer Einigung kommen und hört sich derzeit woanders um (Newcastle ist jetzt das heißeste Gerücht die bieten 15 Mio Gehalt + 15 Mio Handgeld obendrauf…). Aber anscheinend hat Barca sich nicht nach Antony erkundigt, also wird es denke ich nichts bzw. City und Bayern werden sich um ihn prügeln…

    • barca09 chill antony ist gut aber brasilianische ära prägen??? also würd den gern bei uns haben aber er hat noch lange nicht mal annähernd den eindruck gemacht dass er das gesicht von brasilien wird. und selbst wenn dann wird er ganz sicher nicht auf der selben etage wie ronaldinho kaka oder neymar stehen. antony kann weltklasse werden aber finde nicht mal dass er der beste brasilianische flügelspieler seiner altersklasse ist. zb find ich vinicius schon etwas stärker. es stimmt dass brasilien immer ein großes aushängeschild hatte aber diesen absoluten unvergesslichen star a la neymar der zur weltspitze gehören kann sehe ich gerade bei brasilien nicht. momentan kommt da nichts riesiges nach. vinicius oder rodrygo traue ich schon zu dass sie zu den besten brasilianer gehören könnten aber an dieses magische was neymar oder dinho versprüht haben werden sie wohl nicht rankommen und antony schon mal gar nicht. malcom fand ich bei bordeaux krasser als antony bei ajax aber nicht mal der hats geschafft und antony soll der neymar erbe werden? also das was ich grad bei brasilien so sehe da kann ich mich leicht festlegen dass niemand an neymar rankommen kann. die können höchstens an coutinho oder robinho in deren prime rankommen.

      • Rodrygo finde ich überhaupt nicht besonders, wenn ich ehrlich bin. Vinicius aber schon, der hat das gewisse Extra und ist so ein jogo Bonito Fußballer. Langsam scheint er im Abschluss besser zu werden und ihm traue ich zu ein ganz großer zu werden.

        Anthony ist nicht schlecht aber es ist nicht weit aus dem Fenster gelehnt, wenn man sagt er wird nicht ansatzweise an Ronaldinho, Neymar etc rankommen. Wie Richarlison oder so in etwa.

        Vinicius ist schon ne ganz andere Nummer.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE