Aubameyang ist Barcelonas Alternative zu Morata

StartNewsAubameyang ist Barcelonas Alternative zu Morata
- Anzeige -
- Anzeige -

FC Barcelona: Morata oder Aubameyang als Sturm-Neuzugang im Winter?

Der FC Barcelona sucht im Wintertransferfenster weiterhin einen klassischen Mittelstürmer. Wunschspieler Nummer 1 ist weiterhin Alvaro Morata, doch dessen Transfer gestaltet sich als äußerst schwierig – aus verschiedenen Gründen.

Da wäre zum einen Barças prekäre Finanzlage mit Blick auf das Gehaltslimit. Barça muss erst Spieler abgeben, um neue Spieler registrieren zu können – erst recht welche mit einem hohen Jahressalär. Im Zentrum des Ganzen: Ousmane Dembélé. Verlängert der Franzose seinen Vertrag doch noch zu den von Barcelona offerierten Konditionen, hat Barça unter dem Salary Spielraum, um einen neuen Stürmer zu holen. Weigert sich Dembélé allerdings, sein im kommenden Sommer auslaufendes Arbeitspapier zu verlängern sowie den FC Barcelona bis zum 31. Januar zu verlassen, verkompliziert das jegliche Winter-Verpflichtungen Barças enorm.

Juventus Turin kauft Vlahovic – Morata will zum FC Barcelona

Zudem wäre da die Haltung von Juventus Turin und besonders von Atlético Madrid, dem Stammverein Alvaro Moratas. Denn dieser ist von Atlético an Juve nur verliehen – die Bianchoneri haben im Sommer eine Kaufoption, die sie aber nicht ziehen möchten. Just soeben hat sich Juventus zudem mit Dusan Vlahovic vom AC Florenz verstärkt, zahlt für den Serben rund 75 Millionen Euro Ablöse.

Das macht Morata ein wenig überflüssig, der Spanier will ohnehin unbedingt zu Barça wechseln, mit der Blaugrana ist er sich längt einig – doch er darf (momentan) schlicht nicht nach Katalonien. Denn letztlich muss sich Barça nicht nur mit Juventus, sondern besonders mit Atlético einig werden. Doch die Rojiblancos wollen Berichten zufolge ihren Konkurrenten um die Champions League nicht stärken. Jedenfalls nicht auf Leihbasis. Atlético würde Morata nur verkaufen, Barça will den Nationalspieler aber bloß ausleihen.

Barcelona hat Aubameyang von Arsenal als Morata-Alternative im Blick

Diese Patt-Situation führt nun dazu, dass sich Barça nach anderen Alternativen für das Sturmzentrum umsieht. Laut The Athletic hat Barça dabei Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal als Plan B ausgemacht. Der extrem gut vernetzte englische Journalist David Ornstein schreibt bei The Athletic, dass Arsenal „offizielle Angebote von den europäischen Spitzenklubs Barcelona und Juventus Turin erhalten hat“. Demnach wollen Barça und Juve den Gabuner im Winter ausleihen, die Gespräche zwischen den drei Klubs würden „weitergehen“.

Sollte Morata doch zu Barça gehen, würde Juve Aubameyang gerne als Backup-Stürmer verpflichten, heißt es. Sollte Morata aber in Turin bleiben – was Juventus‘ Präferenz ist und wonach es aufgrund von Atléticos Weigerung derzeit aussieht – möchte Barcelona Aubameyang im Winter leihweise nach Katalonien holen.

Bei Arsenal schreibt Aubameyang seit Wochen negative Schlagzeilen, der Stürmer musste jüngst als Disziplinarmaßnahme alleine trainieren, zudem wurde er sogar als Kapitän abgesetzt. Bei den Gunners hat der ehemalige BVB-Stürmer offenbar keine Zukunft, weshalb Arsenal offen gegenüber einem Winter-Abgang (sicherlich inklusive Kaufoption) wäre. Allerdings kann Barça sich aktuell Aubameyangs Salär aufgrund der Gehaltsobergrenze nicht leisten – so lange nicht der ein oder andere Spieler den Klub verlässt, beispielsweise der aktuelle Großverdiener im Verein: Ousmane Dembélé.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt

7 Kommentare

  1. Weil einer gefragt hat

    Die Klubs mit den meisten Trikotverkäufen im Jahr 2021

    Platz Verein Anzahl verkaufter Trikots
    1. FC Bayern München 3,25 Millionen
    2. Real Madrid 3,05 Millionen
    3. FC Liverpool 2,45 Millionen
    4. Manchester United 1,95 Millionen
    5. Juventus 1,42 Millionen
    6. FC Barcelona 1,34 Millionen
    7. FC Chelsea 1,31 Millionen
    8. Borussia Dortmund 1,22 Millionen
    9. Paris Saint-Germain 1,18 Millionen
    10 Manchester City 1,09 Millionen

  2. Ich verstehe nicht, warum so viele so abgeneigt auf Morata und Aubameyang reagieren. Es ist ja stehts nur von einer Leihe die Rede. Wo genau liegt hier also das Problem? Wir dürfen auf keinen Fall die CL-Qualifizierung verpassen! Fati und Dembélé sind aus unterschiedlichen Gründen out. Wir haben nur noch einen Ferran, Adama und einen Depay, der derzeit Probleme hat, fit zu werden laut Barça. Ein Luuk und Braithwaite sind ungenügend. Sowohl Morata, als auch Aubameyang wären deutlich stärker und würden uns Tore schießen. Aubameyang müsste allerdings sein Gehalt, zumindest für dieses halbe Jahr, stark reduzieren.

    Bevor dieses Problem mit Dembélé nicht gelöst ist, können wir ohnehin niemanden mehr verpflichten. Ich glaube so langsam, dass sich Dembélé und seine Berater überschätzt haben. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich derzeit kein Verein dazu bereit zeigt, ihnen auch nur annähernd ihre total irrsinnigen Forderungen zu erfüllen. Weder PSG, noch das neureiche Newcastle. Erst recht wird niemand dazu bereit sein, wenn Dembélé ein halbes Jahr lang kein Spiel mehr bestreitet. Könnte also sein, dass er in den nächsten Tagen überraschend verlängert.

    Morata/Aubameyang und Grimaldo wären sehr wichtig. Bei Grimaldo hoffe ich, dass Barça ihn ausleihen darf mit einer Option zum Kauf.

    • Grimaldo bekommt für Janaur keine Freigabe, da bleibt uns also höchstens die Tagliafico Leihe. Das wird aber auch schwierig, da Ajax keinen Ersatz LV mehr hätte und sie mit Balde nicht zufrieden wären.

      Habe außerdem gelesen, dass die Verpflichtung (ich vermute per Leihe) eines Mittelstürmers unabhängig von Dembeles Entscheidung getätigt werden kann. Morata wird es allerdings nicht. Aubameyang fände ich oke, alleridngs nur, wenn er (oder Arsenal) auf hohe(s) Gehalt/Gebühren verzichten. Wenn wir am Ende 10 Mio für ein halbes Jahr Aubameyang zahlen, ist das zu viel. Wobei sich das ganz schnell auch doch wieder lohnen könnte, wenn er uns auf Platz 4 schießt. Schwierig.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -