Barça gibt bekannt: Drei Monate Pause für Agüero wegen Herzrhythmusstörung

StartNewsBarça gibt bekannt: Drei Monate Pause für Agüero wegen Herzrhythmusstörung
- Anzeige -
- Anzeige -

Sergio Agüero wird dem FC Barcelona nach seiner Herzrhythmusstörung im Duell mit Deportivo Alaves mindestens drei Monate lang nicht zur Verfügung stehen. In dieser Zeit steht der Argentinier unter ärztlicher Beobachtung. Das gab Barça offiziell bekannt.

Pflichtspiel-Jahr für Agüero beendet

Das ist bitter, zugleich aber wohl die einzig sinnvolle Entscheidung: Kaum hatte sich Sergio Agüero nach einer Verletzungspause zurückgemeldet und seine ersten Pflichtspiele im Trikot des FC Barcelona bestritten, wird er nun zumindest drei Monate lang wieder aussetzen müssen.

Grund für den längerfristigen Ausfall ist seine am Samstag in der La-Liga-Partie gegen Deportivo Alaves erlittene Herzrhythmusstörung, wegen der er umgehend ausgewechselt  und die später in einem Krankenhaus diagnostiziert worden war.

Barça erwähnt diese Feststellung in der neuesten Pressemitteilung nicht, hat trotz dessen aber die jetzt nötige Zeit, die der 33-jährige Argentinier aussetzen muss, bekanntgegeben.

Agüero drei Monate lang unter ärztlicher Beobachtung

Agüero wird sich in den nächsten drei Monaten einem „diagnostischen und therapeutischen Verfahren“ unter der Aufsicht von Dr. Josep Brugada unterziehen, wie der FC Barcelona offiziell mitteilt. Während dieser Zeit ist Agüero nicht einsatzfähig. Die Wirksamkeit der Behandlung wird dann festlegen, ob und wann Agüero wieder auf den Platz zurückkehren kann.

Agüero teilt mit: „Ich bin wohlauf“

Agüero selbst schrieb kurz nach Barcelonas Pressemitteilung auf Twitter, dass es ihm gut gehe: „Ich bin wohlauf und guter Dinge, um den Genesungsprozess anzugehen. Ich möchte euch allen für so viele Botschaften der Unterstützung und Liebe danken, die mein Herz heute stärker machen.“

Agüero griff sich gegen Alaves an die Brust

Was genau war passiert? Nach einem Kopfball in der 38. Minute des Alaves-Spiels machte der Argentinier zunächst nicht den Anschein, als wäre etwas Schlimmes passiert. Nach einigen Sekunden jedoch beugte er sich erstmals nach vorne, kurz später dann noch einmal, woraufhin er den Schiedsrichter bat, die Partie zu unterbrechen, damit die Ärzte zu ihm eilen können.

Agüero griff sich an den Brustbereich, konnte sich für einen Moment nicht mehr so recht auf den Beinen halten, ging zu Boden, wurde behandelt. Ein Bild, das spätestens nach dem Herzstillstand-Kollaps von Christian Eriksen bei der Europameisterschaft im Juni niemand sehen möchte. Aber: Der Sommer-Neuzugang rappelte sich nach zwei Minuten wieder auf, verließ das Feld jedoch für Philippe Coutinho.

Betreten wird er es nun eine ganze Weile nicht. Doch es gibt nun mal Dinge im Leben, die wichtiger sind als der Fußball.

Agüero im Krankenhaus: Herzrhythmusstörung diagnostiziert – wie geht’s weiter?

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

2 Kommentare

  1. Gott sei dank muss Koeman solches nicht mehr tragen. Morgen würde man schon Schlagzeilen lesen wie „er verheizt Spieler (im lauen Barca-Trainig)“ und riskiert das „Leben seiner Spieler.“

    Lieber Agüero: Du standest viele Jahre im Sold eines schwerreichen Vereins.

    Nimm deine Million, kaufe ein Häuschen am Mar del Plata. Und lass hier mal die Jungen ran…

    • Ziemlich deplatzierter Kommentar.
      Richtig ärgerlich für alle. Hoffentlich wird er wieder komplett gesund. Alles andere ist zweitrangig. Das Pech von Barca ist aber wirklich auch fast nicht zu glauben. So ist es natürlich brutal schwer etwas auf die Beine zu stellen und Kontinuität reinzubringen. Selten die gleiche Mannschaft und eigentlich nie die beste. Wie verhext.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE