Barça scoutet in Brasilien: Abidal zur Spielerbeobachtung in São Paulo

StartNewsBarça scoutet in Brasilien: Abidal zur Spielerbeobachtung in São Paulo
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas Sportdirektor Eric Abidal und sein Assistent Ramon Planes weilten in Brasilien, um Spieler zu scouten. Auf ihrer Beobachtungsliste sollen zwei Mittelfeldspieler, zwei Flügelstürmer und ein Innenverteidiger stehen.

Wie brasilianische und katalanische Medien berichten, scoutet der FC Barcelona derzeit Talente in Brasilien. Im Zuge dessen schauten sich Sportdirektor Eric Abidal und sein Assistent Ramon Planes fünf interessante Spieler in Rio de Janeiro und São Paulo an.

Planes soll beim Spiel Flamengo Rio de Janeiro gegen Gremio Porto Alegre gewesen sein, um zwei Spieler zu beobachten. Wie die Mundo Deportivo berichtet, handelte es sich um Innenverteidiger Rodrigo Caio von Flamengo und Flügelstürmer Everton von Gremio.

Caio ist ein 26-jähriger Innenverteidiger, dem nachgesagt wird, ein gutes Aufbauspiel zu besitzen. Everton, Spitzname Cebolinha, die kleine Zwiebel, hatte schon bei der Copa America bei Copa-Sieger Brasilien mächtig für Aufsehen gesorgt. Der 23-Jährige ist auf dem linken Flügel beheimatet, seine Stärken sind Schnelligkeit, Dribbelstärke und eine Unberechenbarkeit im Eins-gegen-Eins. Durch seinen forschen Auftritt bei der Copa hat sich der Flügelflitzer in die Notizbücher mancher europäischer Vereine gespielt. 

Derweil weilte Abidal in São Paulo, um beim Spiel FC São Paulo – Atlético Mineiro drei Talente des FC São Paulo zu beobachten, wie die brasilianische Zeitung Globo Esporte berichtet. Hierbei soll es sich um Igor Gomes (20, Offensives Mittelfeld), Liziero (21, Zentrales Mittelfeld) und Antony (19, Flügelstürmer) handeln.

Im Zuge dessen traf sich der Franzose auch mit seinem Ex-Mitspieler Dani Alves, der jetzt beim FC São Paulo spielt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE