Barça verlängert mit Nike: Es winken bis zu 155 Mio. Euro pro Jahr – und womöglich mehr

StartNewsBarça verlängert mit Nike: Es winken bis zu 155 Mio. Euro pro...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona verkündete heute auf seiner Internetpräsenz, dass die Sponsorenvereinbarung mit dem Ausrüster Nike verlängert wird. Medienberichten handele es sich hierbei um eine historische Vereinbarung, die den Verein aus Katalonien in bisher unerreichte finanzielle Sphären katapultiere. Offizielle Details zur Einigung werden allerdings erst bei der nächsten Mitgliederversammlung verkündet.

Auf dieser Mitgliederversammlung muss die Übereinkunft zwischen dem FC Barcelona und Nike noch bestätigt werden. Ausgehend von der langjährigen Partnerschaft zwischen den beiden Institutionen und den Summen, die der katalanischen Presse zufolge im Raum stehen sollen, dürfte dies allerdings Formsache sein. Die Sport berichtet, dass den Blaugranas zumindest 105 Mio. Euro im Jahr sicher seien. Unter gewissen Umständen könne diese Summe aber auch auf 155 Mio. Euro anwachsen, heißt es weiter. Der derzeitige Vertrag mit Nike endet am 30. Juni 2018, eine Verlängerung soll um weitere acht Jahre bis zum Jahr 2026 erfolgen.

Mit diesen Konditionen würde Barça den derzeitigen Spitzenreiter bei den Ausrüstereinnahmen übertrumpfen. Manchester United erhalte Berichten zufolge 96 Mio. Euro im Jahr, nachdem die Engländer zum Ausrüster Adidas gewechselt sind. Die erhebliche Verbesserung der Konditionen für den FC Barcelona sei unter anderem auch darauf zurückzuführen, dass Nike angesichts des Verlustes von Manchester United unter Zugzwang gewesen sei, die Blaugranas zu halten. Für den katalanischen Traditionsverein soll bei dem Geschäft mit Nike sogar noch mehr herausspringen (Mundo Deportivo): Das Recht zur Vergabe von Lizenzen für Produkte im Zusammenhang mit der Marke ‚Barça‘ soll wieder auf den Verein übergehen wie auch das Recht des Managements in Beziehung auf die klubeigenen Geschäfte. Dies stelle höhere Einnahmen als in der Saison 2013/2014 und 2014/2015 sicher, als Nike hierdurch 65 Mio. und 54 Mio. Euro in die Kassen gespült worden seien. Ob dies tatsächlich ein noch höheres Einnahmepotenzial begründet oder diesbezügliche Einnahmen mit anderen Einnahmen verrechnet werden, bleibt abzuwarten.

Durch diese Vereinbarung mit Nike verlängern wir eine strategische Allianz für den Klub und festigen unsere globale Position zusammen mit der global führenden Sportsmarke

Josep Maria Bartomeu

Der FC Barcelona und Nike sind seit dem Jahr 1998 miteinander verbunden. 2008 verlängerten die Parteien ihre strategische Partnerschaft bis zum Jahr 2018, was den Katalanen 35 Mio. Euro im Jahr und zusätzliche variable 19 Mio. Euro einbrachte, in Abhängigkeit von den Verkaufszahlen des Trikots. Im Hinblick auf die aktuelle Übereinkunft stellt sich derzeit die Frage, ob die neuen Konditionen bereits zur nächsten Saison greifen oder aber die alten Bedingungen bis zum Jahr 2018 fortgelten werden. Diesbezüglich wird die Generalversammlung Aufschluss geben, sofern der Verein nichts bereits vorher Informationen veröffentlicht.

Unterstellt, dass die bisher durchgesickerten Informationen zutreffen, sähe die neue Ausrüster-Rangliste folgendermaßen aus:

  1. FC Barcelona (Nike): 105-155 Mio. Euro
  2. Manchester United (Adidas): 96 Mio. Euro
  3. Bayern München (Adidas): 80 Mio. Euro
  4. Chelsea (Nike): 77,5 Mio. Euro
  5. Real Madrid (Adidas): 40 Mio. Euro
  6. Arsenal (Puma): 39 Mio. Euro
  7. Liverpool (New Balance): 32 Mio. Euro
  8. Juventus (Adidas): 26 Mio. Euro
  9. Milan (Adidas): 23 Mio. Euro
  10. PSG (Nike): 23 Mio. Euro

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE