Comeback zum Saisonstart: Ansu Fati auf gutem Weg

StartNewsComeback zum Saisonstart: Ansu Fati auf gutem Weg
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Ansu Fati macht nach der Anfang Mai durchgeführten Arthroskopie am linken Knie offenbar zufriedenstellende Fortschritte. Das 18 Jahre alte Offensiv-Talent wird Teile der Vorbereitung auf die neue Saison daher wohl mit der Mannschaft absolvieren – und könnte zum Pflichtspiel-Start sein Comeback feiern.

Fatis Rehabilitation verläuft offenbar zufriedenstellend

Die Spielkleidung des FC Barcelona am Leib, ein Grinsen im Gesicht – und das auf dem Rasen des Camp Nou. So wie bei der Präsentation des Heimtrikots für die Saison 2021/22 Mitte Juni wollen sie ihren Ansu Fati immer gerne sehen, die Anhänger der Katalanen.

Und möglicherweise werden sie den immer noch erst 18-Jährigen an Ort und Stelle bereits mit dem Beginn der neuen Spielzeit Mitte August auch wieder in Action erleben können. Wie die Mundo Deportivo berichtet, herrscht nämlich Zuversicht, was ein baldiges Comeback von Fati angeht. Die Zeitung beruft sich dabei auf Einschätzungen und Gefühle aus dem Umfeld des Youngsters. Der Linksaußen würde gute Fortschritte machen, heißt es, und damit die ursprüngliche Prognose von einer etwa zweimonatigen Rehabilitation eintreffen.

Bei Fati war Anfang Mai in Porto eine Arthroskopie am linken Knie durchgeführt worden. Das Juwel hatte sich zuvor im November in einer La Liga-Partie gegen Real Betis einen Riss im linken Innenmeniskus zugezogen, seitdem aber immer wieder Probleme mit dem operierten Knie gehabt und sich einer Reihe von medizinischen Eingriffen unterzogen. Fati kam daher seitdem auf keinen einzigen Einsatz mehr.

Fatis Saisonvorbereitung: Erst individuell, dann mit dem Team?

Nach Angaben der Mundo Deportivo soll Fati ab dem Trainingsauftakt am 12. Juli – am 9. und 10. Juli finden die obligatorischen Medizinchecks statt – ebenso wie die anderen Barça-Akteure in der Ciutat Esportiva arbeiten und sich auf die neue Saison vorbereiten.

Er soll zunächst allerdings weiter nur individuell arbeiten, wobei unklar sei, ob er das im Kraftraum oder auf dem Rasen tun werde. Im Zuge der Vorbereitungsphase könnte Fati schließlich zurück in den Kreis der Mannschaft stoßen.

Sicher dürfte aber in erster Linie sein: Barça wird mit dem Pechvogel behutsam umgehen und auf keinen Fall etwas überstürzen wollen – zumal Trainer Ronald Koeman mit Memphis Depay und Sergio Agüero zwei namhafte Stars dazugewonnen hat, die den Angriff verstärken und die Blaugrana aus rein personeller Sicht erst einmal nicht auf Fatis Rückkehr angewiesen wäre.

Vor seiner schweren Verletzung war Fati in der abgelaufenen Saison in zehn Pflichtspielen für Barça aufgelaufen, dabei kam der Wirbelwind mit fünf Toren und vier Vorlagen auf eine starke Scorer-Anzahl. Insgesamt steht der im westafrikanischen Guinea-Bissau geborene Spanier bei 43 Einsätzen, 13 Treffern und fünf Assists für die Katalanen.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE