Demir nach Debüt überglücklich – Barça plant schon feste Verpflichtung

StartNewsDemir nach Debüt überglücklich - Barça plant schon feste Verpflichtung
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona soll bereits entschieden haben, die Kaufoption des von Rapid Wien ausgeliehenen Yusuf Demir am Saisonende zu ziehen. Dieses Vorhaben stimmt auch mit den Plänen des Youngsters überein, der sich nach seinem Debüt euphorisch gibt.

Kaufoption für Yusuf Demir liegt bei zehn Millionen Euro

Es ist eine Leihgabe, über die sich viele Barça-Fans gefreut haben werden: Der FC Barcelona hat sich für die Saison 2021/22 die Dienste des 18-jährigen Yusuf Demir gesichert. Der Österreicher mit türkischen Wurzeln kam für 500.000 Euro von Rapid Wien, wobei er seinen Vertrag dort zuvor noch bis 2023 verlängert hatte. Die Summe, die Barça für eine feste Verpflichtung des Österreichers zahlen müsste, wurde auf zehn Millionen Euro festgelegt.

Und wie der katalanische Nachrichtensender RAC1 nun berichtet, habe sich die Blaugrana auch bereits dazu entschieden, die Kaufoption zu ziehen. Catalunya Radio gab zusätzlich bekannt, dass Barça möglicherweise keine andere Wahl haben wird: Ab 20 Einsätzen zu je mindestens 45 Minuten werde die feste Verpflichtung Demirs auf Grundlage des Leih-Vertrags sogar zu einer Pflicht.

Demir selbst dürfte einer fester Verpflichtung durch den FC Barcelona eher offen gegenüberstehen, wie er nach seinem Debüt am Samstag in der Liga-Partie bei Athletic Bilbao bereits klarstellte: “Ich möchte mich jeden Tag weiter verbessern und beim FC Barcelona noch lange weiterspielen, weil es der beste Verein ist.”

Yusuf Demir nach Debüt überglücklich: “Kindheitstraum”

Der Flügelspieler wirkte bei Barça am Wochenende im San Mamés erstmals in einem Pflichtspiel mit. Trainer Ronald Koeman hält große Stücke auf den Youngster, der mit seinen schnellen Dribblings und seiner Wendigkeit bereits in der Vorbereitung überzeugte und in einem Testspiel gegen den VfB Stuttgart sogar sein erstes Tor erzielte, und wechselte ihn nach 62 Minuten für den schwachen Martin Braithwaite ein. 

Nach dem Spiel erklärte Demir gegenüber BarçaTV: “Für mich ist es eine Ehre, für diesen Verein spielen zu dürfen. Es fühlt sich wie ein Kindheitstraum an, der wahr wird. Ich habe sehr hart gearbeitet, um an diesen Punkt zu kommen und ich bin sehr glücklich, mein Debüt gegeben haben zu können.”

 

Gleichzeitig gab der Linksfuß zu, dass er sich an die Intensität des Spiels in La Liga erst noch gewöhnen musste: “Die Geschwindigkeit war sehr hoch. Es hat ein wenig gedauert, bis ich im Spiel war, aber dann war es ein schönes Gefühl und ich hoffe, es geht so weiter.”

Mit seinem Debüt stellte Demir zusätzlich eine Verbindung zu Barça-Legende Lionel Messi her, der das Camp Nou im Sommer verlassen musste: Mit 18 Jahren und 80 Tagen ist er der jüngste ausländische Debütant für den FC Barcelona seit 2004. Damals hatte Messi mit 17 Jahren und 114 Tagen seine Premiere gefeiert.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE