“Ein Zyklus ist vorbei”: Laporta kündigt Umbruch bei Barça an

StartNews"Ein Zyklus ist vorbei": Laporta kündigt Umbruch bei Barça an
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

“Ab nächster Woche werden wir eine Reihe von Entscheidungen treffen”: Joan Laporta spricht angesichts des enttäuschenden Saisonendes des FC Barcelona von einer Neuausrichtung im Sommer. Der Barça-Präsident kündigte einen Umbruch an, um nächste Saison besonders in der Champions League wieder wettbewerbsfähig zu sein.

Der FC Barcelona steht – wieder einmal – vor einem ereignisreichen Sommer. Zumindest wenn man den Worten von Präsident Joan Laporta glauben darf. Angesichts eines schwachen Saisonendes des FC Barcelona hat Laporta nun am Dienstag im Rahmen der Veranstaltung Festa de l’Esport Catala öffentlich angekündigt, dass es einen Umbruch im Kader der Katalanen geben wird. 

Laporta: Liga auf “unverständliche Weise” verloren

“Wir sind sehr früh aus der Champions League ausgeschieden und haben die Liga auf unverständliche Art und Weise verloren”, zog Laporta schonungslos Bilanz und erklärte, dass es aufgrund der enttäuschenden Abschneiden in Liga und CL einen Umbruch geben wird: “Ich spreche vom Ende eines Zyklus und von einer Erneuerung – denn das ist es, was ich denke, das getan werden muss. Ab nächster Woche werden wir eine Reihe von Entscheidungen treffen”, so Laporta.

Xavi als Koeman-Nachfolger?

Im Mittelpunkt dieser Entscheidungen steht natürlich besonders die Trainerfrage. Ronald Koemans Stuhl wackelt gewaltig, die Anzeichen verdichten sich, dass der Niederländer in der kommenden Spielzeit nicht an der Seitenlinie stehen wird. Zuletzt hieß es in den katalanischen Medien sogar, dass Barça mit Xavi Kontakt aufgenommen habe.

Passenderweise weilt der Trainer des Al-Sadd Sports Club just aktuell in Barcelona, wo er Heimaturlaub macht. Am Montag am Flughafen in Barcelona angekommen, wurde der ehemalige Mittelfeldspieler der Blaugrana direkt von einer Horde Reporter empfangen, die allesamt Auskunft haben wollten, ob er bereits in Gesprächen oder Verhandlungen mit der Blaugrana stünde. “Ich weiß von nichts, ich bin hier, um Urlaub zu machen”, entgegnete Xavi nur knapp.

Gemäß Berichten der katalanischen Medien soll im Vorstand des FC Barcelona aktuell noch Uneinigkeit herrschen, ob Xavi der Richtige sei, um den Umbruch anzuführen. Zwar steht Koeman vor dem Aus – doch der Niederländer wird nur dann entlassen werden, sollte Barça einen geeigneten Nachfolger finden können. Die Suche nach diesem kann also noch andauern – schließlich hat Laporta selbst gesagt, dass die Entscheidung ab nächster Woche, also mit dem Saisonende, getroffen werden.

 

“Was wir jetzt tun müssen, ist hart und effektiv zu arbeiten, um ein sehr konkurrenzfähiges Team zu haben, damit wir die Champions League und Liga gewinnen können”, so Laporta am Dienstag gegenüber Pressevertretern. Der Neu-Präsident kündigte an, alles auf den Prüfstand zu stellen. “Ich habe bereits gesagt, dass ich am Ende der Saison die Ergebnisse, das Spiel, die Einstellung, die Mentalität und den Ehrgeiz bewerten werde.” Laporta klang dabei so, als hätte ihm besonders die Einstellung des Teams in den letzten Spielen nicht gefallen. Sicherlich ein Hauptgrund dafür, warum Laporta den Umbruch ausgerufen hat.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE