Emerson bestätigt: Kehre im Sommer von Betis zum FC Barcelona zurück

StartNewsEmerson bestätigt: Kehre im Sommer von Betis zum FC Barcelona zurück
- Anzeige -
- Anzeige -

Emerson Royal wird ab Sommer für den FC Barcelona auflaufen. Das zumindest erklärte der Rechtsverteidiger, derzeit noch an Betis ausgeliehen, auf einer Pressekonferenz. Demnach habe Barça Betis bereits mitgeteilt, ihn zurückholen zu wollen. 

Bleibt er bei Betis, kehrt er zu seinem eigentlichen Stammverein FC Barcelona zurück oder holt ihn Barça nur, um ihn direkt wieder weiterzuverkaufen? Lange herrschte Unsicherheit über die Zukunft von Emerson Royal, nun scheint diese geklärt zu sein. Denn für Klarheit sorgte der Spieler selbst.

Emerson: “Barça hat mit Betis Kontakt aufgenommen”

Emerson, der zurzeit im Rahmen der WM-Qualifikation bei der brasilianischen Nationalmannschaft weilt, teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass seine Zukunft in Barcelona liege. Auf die Frage, ob er ab Sommer bei Barça spielen werde, antwortete der Rechtsverteidiger: “Ich habe ab dem 1. Juli einen Vertrag mit Barcelona

. Meine Leihe bei Betis endet mit Ende dieser Saison, ich habe einen Dreijahresvertrag bei Barcelona und den möchte ich erfüllen. Ich weiß, dass Barça bereits mit Betis Kontakt aufgenommen und ihnen mitgeteilt hat, dass sie sie mich holen wollen.”

Emerson: Drei Jahre Vertrag beim FC Barcelona

Der Brasilianer spielte im Rahmen eines komplizierten Deals die letzten eineinhalb Spielzeiten bei Real Betis, obwohl ihn Barça ursprünglich im Winter 2019 verpflichtet und mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet hatte. Da sich Barça und Betis bei seinem Transfer von Atletico Mineiro nach Spanien die Ablösesumme und wohl auch Transferrechte teilten, müsste die Blaugrana – sofern sie den 22-Jährigen nächste Saison im eigenen Kader haben möchte – Berichten zufolge neun Millionen Euro an Ablöse an die Verdiblancos zahlen, obwohl Emerson eigentlich Barça gehört. Ein sehr undurchsichtiger Deal und eine nicht unerhebliche Summe für den finanziell stark angeschlagenen FC Barcelona.

Mehr zum Thema:

Eine “Rückholaktion” samt direktem Weiterverkauf des Brasilianers ist aber trotzdem nicht unwahrscheinlich – da Barça in Sergiño Dest und Sergi Roberto bereits zwei Rechtsverteidiger im Kader hat und natürlich dringend Einnahmen generieren muss. Mit Paris Saint-Germain und dem FC Villarreal gibt es zudem Berichten zufolge zwei interessierte Abnehmer. 

Emerson selbst hat nicht nur kommuniziert, dass er in einem Monat zum FC Barcelona wechselt, sondern auf der Pressekonferenz auch klar gemacht, dass er unbedingt bei Barça bleiben möchte. “Ich bin glücklich, für mich ist es ein Traum, bei Barcelona zu spielen. Ich möchte so schnell wie möglich ankommen und versuchen, mich zu zeigen und zu etablieren.”

Es wird sich zeigen, wie sich eine Ankunft Emersons auf die anderen Rechtsverteidiger im Kader auswirken würde. Sergiño Dest zeigte bereits sehr vielversprechende Ansätze, konnte sich jedoch noch keinen Stammplatz erspielen, während der Kontrakt Sergi Robertos 2022 ausläuft. Zwar würde Barça den Vertrag Sergi Robertos gerne verlängern, allerdings nur um ein Jahr, während Roberto gerne länger bleiben würde. Sollten die Verhandlungen weiterhin stocken, könnte der 29-Jährige, der immerhin knapp zehn Millionen Euro an Gehalt kostet, in diesem Sommer ein Verkaufskandidat sein. Dann wäre der Platz endgültig frei für Emerson.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE