Erster Schritt zur Normalität in La Liga: Individualtraining ab 4. Mai erlaubt

StartNewsErster Schritt zur Normalität in La Liga: Individualtraining ab 4. Mai erlaubt
- Anzeige -
- Anzeige -

Ab 4. Mai gibt es die ersten Lockerungsmaßnahmen in Spanien, die auch die Fußballspieler in La Liga betreffen: Ab Montag sind individuelle Trainingseinheiten erlaubt. Das ist die erste von vier Phasen zurück zur Normalität und zur Wiederaufnahme La Ligas.

Nach Wochen der kompletten Isolation machen die Fußballprofis in Spanien ab dem 4. Mai den ersten kleinen Schritt zurück zur Normalität. Ab Montag dürfen die Fußballer mit dem Einzeltraining beginnen, wie Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez angekündigt hat. Demnach sind ab 4. Mai individuelle Trainingseinheiten gestattet – jedoch kein Mannschaftstraining.

Sanchez nannte einen vierstufigen Plan für eine “allmähliche, asymmetrische und koordinierte” Lockerung der sozialen Distanzierungsmaßnahmen, mit dem Ziel, bis Ende Juni eine “neue Normalität” zu erreichen.

“Profisportler werden ab dem 4. Mai individuell trainieren können”, sagte der Ministerpräsident am Dienstag in einer Fernsehansprache, in der er über die COVID-19-Pandemie des Landes sprach. Das ist Phase eins. 

In der zweiten Phase, die bereits am 11. Mai beginnen könnte, soll das Training intensiviert werden, Trainingszentren könnten in dieser Phase wieder öffnen und Vereine könnten ihr Teamtraining in kleinen Gruppen durchführen, jedoch unter Einhaltung der strengen Hygieneanforderungen – ähnlich, wie das in der Bundesliga derzeit schon der Fall ist.

“Im sportlichen Kontext wird die Eröffnung von Hochleistungszentren mit Hygienemaßnahmen und erhöhtem Schutz erwogen, ebenso wie ein ‘halbes Training’ in den Profi-Ligen”, erklärte Ministerpräsident Sanchez.

In der dritten Phase sollen wieder Aktivitäten im Freien mit weniger als 400 Teilnehmern genehmigt werden – diese Phase würde effektiv die Rückkehr zum normalen Teamtraining der La-Liga-Klubs darstellen.

Das spanische Gesundheitsministerium wird die Situation alle zwei Wochen neu bewerten, um zu bestimmen, wann eine Rückkehr zum Mannschaftstraining samt anschließender Möglichkeit zur Teilnahme an Wettkämpfen erlaubt sein wird.

Noch gibt es keine Bestätigung, dass die seit Mitte März unterbrochene La-Liga-Saison 2019/20 wieder aufgenommen werden kann. La-Liga-Präsident Javier Tebas äußerte sich aber mehrfach zuversichtlich, dass Spaniens Profiliga zu Ende gespielt werden kann

Sollte La Liga wirklich fortgesetzt werden, müssen Spaniens Vereine Berichten zufolge damit rechnen, bis Januar 2021 hinter verschlossenen Türen zu spielen.

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE