FCBEscola: Barça errichtet zwei neue Fußballschulen in den USA und Nigeria

StartNewsFCBEscola: Barça errichtet zwei neue Fußballschulen in den USA und Nigeria
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat am 14. April dieses Monats die baldige Errichtung zweier Fußballschulen verlautbart: Eine davon wird sich in der US-amerikanischen Stadt Charlotte, die andere in der nigerianischen Stadt Lagos befinden. Beide Schulen zählen zu den sogenannten FCBEscolas, die vom Verein betrieben werden. FCBEscolas befinden sich in 16 Ländern der Welt – darunter Kanada, Brasilien, Marokko, China und Japan. Sie sind eine wichtige Einrichtung des Vereins, die der weltweiten Präsenz dient und Kinder sowie Jugendliche in ihrer fußballerischen Entwicklung unterstützt. Die Lernenden genießen dabei ein ähnlich aufgebautes Training, das auch ihre womöglichen Vorbilder Lionel Messi, Andrés Iniesta, Xavi Hernández und Víctor Valdés absolvierten.    

Als einer der größten Vereine der Welt ist der FC Barcelona fast überall auf der Welt bekannt. Dazu tragen neben den sportlichen Erfolgen und berühmten Persönlichkeiten des Vereins unter anderem auch die FCBEscolas bei – Fußballschulen, welche auf Kinder von 6 bis zu 18 Jahren spezialisiert sind. Sie orientieren sich am Vorbild des FC Barcelonas und bringen den Kindern somit die Spielphilosophie des Vereins und den Verein selbst näher. 

Die Zahl der internationalen FCBEscolas auf 21 erhöht

Weltweit gibt es bereits 19 FCBEscolas, abgesehen von derjenigen in Barcelona selbst. Sie sind auf fünf Kontinente verstreut: Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und Europa. Mehr als 4.000 Jungen und Mädchen werden in diesen Schulen betreut. Der Verein stellt einen von ihm ausgebildeten Trainer, welcher für die fußballerische Entwicklung der Kinder zuständig ist. Das Trainingsprogramm orientiert sich hierbei am Vorbild von La Masia, der Jugendakademie Barcelonas. 

Die Erweiterung der Anzahl solcher Schulen wurde neulich beschlossen. So soll in Charlotte (North Carolina, USA) eine neue Schule gegründet werden, welche ungefähr 300 Kinder aufnehmen wird. Franc Carbó, der Leiter von FCBEscola-Projekten in Amerika und im Mittleren Osten, sagte hierzu: „Dieses Vorhaben hat einen großen Wert für uns. Wir sehen es als großartige Möglichkeit, nun die zweite Schule in Amerika im Rahmen des geplanten Ausbauprojekts in diesem Land zu eröffnen.“ In den USA ist ferner die Bildung von 20 neuen FCBEscola Camps geplant. Eine weitere Schule soll auch in Lagos, der bevölkerungsreichsten Stadt Nigerias, eröffnen. Dort wird eine Anzahl von ungefähr 500 Lernenden betreut. Inaki Andreu, zuständiger Projekt-Direktor für Europa und Afrika, betonte die Bedeutung dieses Vorhabens: „Die Errichtung einer FCBEscola in Lagos hat große Bedeutung. Das Projekt ist sehr wichtig für Nigeria – ein Entwicklungsland, welches mit der Organisation großer Sportveranstaltungen wie der Beachsoccer-Afrikameisterschaft in Lagos im kommenden Dezembermonat beginnt.“

Als Institutionen des FC Barcelona bieten diese Schulen – zusammen mit den anderen FCBEscolas – den jungen Fußballerinnen und Fußballern eine qualitativ hochwertige fußballerische Ausbildung, teilweise auch dort, wo sonst keine ähnliche Möglichkeit gegeben ist. So stellen sie eine einzigartige Chance für die Fußballbegeisterten in vielen Ländern der Welt dar und tragen direkt zur sportlichen bzw. fußballerischen Entwicklung dieser Länder bei. Die Standorte der 21 FCBEscolas können folgender Abbildung entnommen werden. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE