Guardiola stärkt Koeman und schließt Barça-Rückkehr vorerst aus

StartNewsGuardiola stärkt Koeman und schließt Barça-Rückkehr vorerst aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Pep Guardiola freut sich darüber, dass Ronald Koeman den FC Barcelona weiterhin trainieren wird. Der katalanische Star-Coach stärkt seinem niederländischen Freund den Rücken und ist überzeugt, dass es in dessen zweiter Barça-Saison bergauf geht. Zeitnah selbst wieder bei den Blaugrana anzuheuern, ist für Guardiola kein Thema.

“Ronald verdient es sich, Saison mit Fans im Stadion zu erleben”

Pep Guardiola klatscht Applaus – dafür, dass sich die Führungsriege des FC Barcelona dazu entschlossen hat, an Ronald Koeman festzuhalten. Der katalanische Star-Coach hält den 58 Jahre alten Niederländer für eine gute Besetzung des Trainerpostens bei den Blaugrana.

“Ich bin ein enger Freund von Ronald und sehr glücklich”, sagte Guardiola am Montag bei einer Golf-Veranstaltung auf Mallorca, bei der auch Barça-Präsident Joan Laporta zugegen war. “Ich habe mit dem Präsidenten gesprochen, er ist überzeugt von der Entscheidung. Es war wegen der Pandemie für alle Mannschaften eine sehr schwere Saison. Ronald verdient es sich, eine Saison mit Fans im Stadion zu erleben”, stärkte der Coach von Manchester City Koeman den Rücken.

“Zweite Jahre immer besser als die ersten”

Die zweiten Jahre seien “immer die besseren als die ersten. Man kennt sich schon, er hat die Mannschaft bereits mehr im Griff. In Phasen der Saison spielte Barça sehr gut. Barça ist am Ende aus dem Titelrennen in der Liga ausgeschieden, hat aber die Copa gewonnen. Und mit der Umstellung auf eine Fünferabwehrkette hat Barça sehr, sehr gut gespielt. Es war der beste Fußball Spaniens”, argumentierte Guardiola weiter für den ehemaligen Trainer der niederländischen Nationalmannschaft.

Barcelonas Bosse hatten sich nach dem Saison-Abschluss reichlich Zeit genommen, um sich zu beraten, ob eine weitere Zusammenarbeit mit dem erst im August 2020 von Ex-Oberhaupt Josep Bartomeu nach Katalonien bestellten Koeman sinnvoll ist. Auch wenn die abgelaufene Spielzeit in den großen Wettbewerben La Liga und Champions League äußerst enttäuschend verlief, darf sich Koeman nun weiterhin an Barças Seitenlinie beweisen.

“Barça? Ich habe Vertrag bei City und bin glücklich in Manchester”

“Wir hängen von Ergebnissen an, und das weiß er. Er weiß ganz genau, dass alle nach dem Saisonende ein paar Tage oder Wochen brauchten, um die beste Entscheidung zu treffen”, meinte Guardiola: “Letzten Endes sind sie mit Gesprächen auf einen Nenner gekommen und er bleibt Trainer von Barça. Wichtig ist, dass sie überzeugt davon sind, dass es das Beste ist, zusammen weiterzumachen. Und daran habe ich keine Zweifel.”

Zwischenzeitlich war in den Sportgazetten gar zu lesen gewesen, Präsident Laporta würde am liebsten ebenjenen Guardiola wieder als Trainer in den eigenen Reihen haben. Noch vor dem gegen den FC Chelsea verlorenen Champions-League-Finale (0:1) bekannte sich der 50-Jährige jedoch zu den Skyblues.

Das hat er nun erneut getan. “Ich habe zwei weitere Jahre Vertrag bei City und bin glücklich in Manchester. Dabei bleibt es”, betonte Guardiola, der die Profis der Blaugrana zwischen 2008 und 2012 trainiert und 2009 unter Laporta zum ersten Triple-Gewinn der Vereinsgeschichte geführt hatte.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE