Hoffnung auf Haaland-Transfer – Laportas Kampfansage: “Barça ist zurück”

StartNewsHoffnung auf Haaland-Transfer – Laportas Kampfansage: "Barça ist zurück"
- Anzeige -
- Anzeige -

Joan Laporta hat sich im Rahmen der offiziellen Vorstellung von Ferran Torres als neuem Spieler des FC Barcelona zu vollmundigen Aussagen hinreißen lassen. Auf der Pressekonferenz erklärte ein selbstbewusster Laporta, dass Barça “eine Referenz” im Fußball ist – und trotz Schulden von über einer Milliarde Euro “zurück” und für jeden Spieler attraktiv sei, auch für den heißumworbenen Wunschstürmer Erling Haaland.

Haaland als Wunschtransfer: Joan Laportas selbstbewusste Pressekonferenz

Joan Laporta über Transfers und eine mögliche Verpflichtung von Erling Haaland: “Sie werden mir gestatten, nicht über Namen zu sprechen. Das nützt uns nichts, es würde nur den Wert steigern. Wir arbeiten daran, die Positionen zu verstärken, um die uns der Trainerstab bittet. Barça ist eine Referenz auf dem Markt und alle Spieler haben uns als Referenz. Wir haben einen Kader, der gerade rekonstruiert wird, und wir werden bald sehen, wie die Mannschaft wieder aufersteht. Wir arbeiten daran, eine wettbewerbsfähige Mannschaft zu haben. Alles ist möglich. Alle großen Spieler erwägen die Möglichkeit, zu Barça zu kommen.”

“Wir sind nach wie vor eine Referenz auf dem Fußballmarkt. Alle können sich bereit machen, denn wir sind zurück. Wir sind eine Referenz und das beste Beispiel ist, dass Ferran hier ist. Wir sind dabei, wieder aufzuerstehen. Wir arbeiten in aller Ruhe – wir geben das Tempo vor. Wir müssen alle Alternativen in Betracht ziehen. Wir sind auf dem Weg, im Wintertransferfenster neue Spieler zu holen – und mittelfristig arbeitet die sportliche Leistung an der nächsten Saison.”

Laporta über Ferran Torres’ Verpflichtung: “Bei Ferran haben wir die Ausnahme gemacht, ihn zu verpflichten, bevor wir die nötige Gehaltsmarge haben. Wir planen auch für die nächste Saison, wir setzen unsere Bemühungen fort, ein neues Team aufzubauen. Alles ist möglich, wenn es richtig gemacht wird. Ich bin sicher, dass es sehr gut funktionieren wird.”

Barça-Sportchef Alemany: Ferran Torres und Dani Alves noch nicht bei La Liga registriert

Sportchef Mateu Alemany: “Als wir Ferran unter Vertrag genommen haben, wussten wir, dass wir keinen Spielraum bei der Gehaltsobergrenze haben. Wir sind davon ausgegangen und haben verschiedene Möglichkeiten geprüft, und wir sind überzeugt, dass wir sie vor Sonntag registriert bekommen werden. Das ist unsere Prognose und wir arbeiten daran, dieses Ziel zu erreichen.”

Alemany über Dani Alves’ Registrierung bei La Liga: “Bei Dani haben wir genügend Spielraum, um ihn [bei La Liga] einzuschreiben. Das wird heute oder morgen passieren.”

Alemany über mögliche Winter-Neuzugänge: “Die Ankunft von Neuzugängen wird von Abgängen abhängen. Für Ferran haben wir eine Ausnahme gemacht. Wir werden mit Xavi entscheiden, ob es notwendig ist, grünes Licht für Neuverpflichtungen zu geben. Wir haben noch Zeit bis zum Ende des Wintertransferfensters.”

Alemany über die Vertragsverhandlungen mit Ousmane Dembélé: “Für heute ist kein Treffen geplant. Wir wollen unsere Zeitplanung nicht erklären. Wir haben seit fünf Monaten mit seinen Agenten gesprochen. Sie kennen die Position des Vereins, wir waren sehr geduldig, sie wissen, dass wir wollen, dass er bleibt, er hat ein Angebot und es kann nicht mehr lange aufgeschoben werden. Sie kennen alle Szenarien und wir warten auf eine endgültige Antwort, um die für den Verein geeigneten Maßnahmen zu ergreifen.”

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

24 Kommentare

  1. Für mich sollte der Plan klar so sein: Haaland+die ablösefreien Spieler wie christensen, azpi, evtl. Mazraoui wenn desto geht und evtl.Gaya. Oder man holt Julian alvarez+die oben genannten Spieler und behält das Geld was übrig ist für 2023, wenn de ligt nur noch 1 Jahr Vertrag hat. Vlahovic würde ich auch aus dem weg gehen. Der schiesst extrem viele Tore, aber wenn man Haaland nicht kriegt, würde ich Viel lieber alvarez für nur 10mio holen. Der wird den lautaro Weg gehen ich merk es. Wenn Dembele nicht verlängert sollte man auch 2023 Sterling, adama, rashford,coman (alle ablösefrei) oder Anthony (1 Jahr restvertrag), den ich sehr bewundere und ins barca System wie die Faust aufs Auge passt, holen. Parallel dazu entwickelt sich barca spielerisch und die jungen werden erfahrener. Spätestens 2024 wird man in der cl ein Gegner, vor dem man Angst haben muss!

  2. Laporta sollte ausnahmsweise Mal ruhig sein. Alleine das man angeblich Morata schon so gut wie fix hat(Leihe bis Ende der Saison und danach eine obligatorische Kaufpflicht für 20-25 Millionen) zeigt mir wie dumm man arbeitet.

    Atletico hat uns Mal wieder schön ver@rscht!

    Morata ist eine absolute Katastrophe und ich verstehe nicht warum man nicht bis zum Sommer wartet? Der Kader ist gut genug für die top 4. Im Sommer kann man dann schauen was möglich ist, wer zu haben wäre und es ist sehr viel einfacher Transfers zu tätigen. Morata und Haaland zusammen geht nicht, taktisch, spielerisch und natürlich vor allem finanziell…

    • Was daran schlimm wenn man Morata nur ausleiht? Barca will keine Kaufpflicht sondern eine Kaufoption. Atletico peilt die Kaufpflicht an aber was sie wollen ist irrelevant denn niemand wird Morata für 35 Mio holen und sie wissen dass Juve ihn eh nicht kaufen wird also sollte er sich bei Barca beweisen dürfen, vielleicht kriegen sie dann ne kleine Summe wenn er einschlägt aber bei Juve wird das aber nichts mehr. Wenn sie nicht wollen dann ist das ihr Problem dann können sie ihn im Sommer wieder haben und dann hat er eh kein Wert mehr.

      • @knedull

        Wenn sie Morata nur ausleihen würden wäre das super und ich würde diesen Transfer sowas von Feiern.

        Aber wir kennen alle Barca. Sowas wie ein guter Deal gibt es ganz selten bei uns. Für Atletico gibt es keinen Grund Morata schon wieder zu verleihen und schon gar nicht mitten in der Saison wo der Spieler eh schon verliehen ist. Am Ende wird man uns eine Kaufverpflichtung reindrücken und so dumm wie wir es sind werden da mitmachen.

    • Danke Atletico, vielen Dank. Sie nehmen uns alle Hochlohnbezüger ab, vermutlich müssen sie diese auch mal bezahlen, in irgendeinem Herbst, und in der Tabelle sind sie keinen Deut besser. Vielleicht kann man Atletico auch noch Coutinho andrehen, wer weiss… Simeone sucht dauernd Defensivverstärkung, vielleicht geht Umtiti noch für 20 Mio nach Atletico. Man muss es probieren…

  3. Das war in der Tat eine Kampfansage. Laporta wirkt auch extrem zuversichtlich und selbstbewusst. Ich könnte mir durchaus großes für den Sommer vorstellen, wenngleich ich weiterhin nicht mit Haaland rechne.
    Ein perfekter Sommer beinhaltet 4 Transfers: Haaland, Mazraoui, Gaya und Christensen. Mehr könnte man sich nicht wünschen. Roberto und bestenfalls Ous sollen mit Gehaltskürzung verlängern. Neto, Lenglet, Cou, Umtiti, Depay, Pjanic, ggf. der ein oder andere jüngere wie Riqui oder Mingueza und vielleicht eben Dest müssten dann weg. Dazu noch Trincao (hoffentlich ziehen die Wolves irgendwie die KO) sowie Griezmann weg.

    Unser Fundament sollte – das passt auch zu Xavi – auf spanischen Spielern aufgebaut sein. Ich denke mit Balde, Gaya, Garcia, Nico, Gavi, Pedri, Ansu, Ferran und Abde haben wir fast 10 Spieler, die in Zukunft Bestandteil der N11 der Roja sein werden. Hinzu kommen ja noch die alten Hasen Busi und Alba. Falls es mit Frenkie nichts wird, würde ich definitiv versuchen 2023, wenn Pep City verlässt, Rodri mit einem Jahr Restvertrag zu verpflichten. Könnte mir vorstellen, dass der nach einigen Jahren City mit Pep dann auch offen für was neues wäre. Ein Mittelfeld aus Rodri, Pedri und Gavi würde mir unglaublich gut gefallen. Natürlich hoffe ich, dass es Frenkie noch schafft, aber irgendwie fehlt mir im Mittelfeld aus Frenkie, Gavi und Pedri die defensive Absicherung. Das muss Nico fast Bestandteil des Mittelfelds sein. Mit nem Rodri könnte man beliebig Kombinieren. Vielleicht kommt in den nächsten Jahren ja noch ein Spieler aus La Masia dazu, der eher Typ 10er ist, sodass man vielleicht sogar 2 physisch und defensiv stärkere (Nico,Rodri) bräuchte. Würde uns insgesamt flexibler machen, auch wenns stand heute noch keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass Rodri zu uns will. Hab das nur so bisschen im Gefühl.

    Generell sieht man aber auch, dass diese Spieler Lust haben für Barca zu spielen. Torres speilt scheinbar für 5,5 Millionen brutto für uns. Ein Dembele soll 12 Grundgehalt und bis zu 20 mit relativ einfachen Boni kriegen. Ein Musiala bei Bayern, die grundsätzlich sehr vernünftig wirtschaften, kriegt mit 18 Jahren schon 6 Millionen. Das erinnert tatsächlich irgendwie auch an den Bayern Weg. Ein Gerüst aus Spielern der spanischen (bei Bayern Deutschen) Nationalelf, die sich voll mit dem Verein identifizieren und daher nicht jeden Cent rauspressen müssen, ergänzt mit 1-2 absoluten Top Transfers wie Haaland, die für das glamouröse an Barca stehen sollen.
    Bartomeu hat sehr viel falsch gemacht. In einem Gedanken lag er aber nicht so verkehrt. Man kann durch gewisse Spieler die Marke Barcelona extrem fördern. Man darf allerdings nicht so dumm sein, die Spieler erstens nur wegen ihres Namens zu kaufen und ihnen zweitens Gehälter zu geben, die man nicht bezahlen kann. Wenn Laporta das hinbekommt, sehen wir Barca ab 2023 unter den Top 5 der Welt mit der Aussicht, diese Position für ein Jahrzehnt halten zu können.

    • @sebone

      Glaube der Plan sieht ungefähr so aus: Entweder eine Kombo aus Haaland und den billigen Christensen, oder man investiert das große Geld in den Verteidiger wie de Ligt und holt dafür den billigeren Vlahovic. Haaland und de Ligt zusammen wären eigentlich utopisch. Ich glaube man setzt eher auf die Karte Haaland und möchte Christensen als IV holen. Der Plan könnte dann so aussehen dass man, je nachdem wie sich Christensen macht, de Ligt bei 1 Jahr Restvertrag für eine billige Summe kaufen möchte, sofern er bleiben sollte. Aber wer weiß, vielleicht plant Barca wirklich Haaland und de Ligt zu holen, denn Juve hat zur Zeit große Probleme und habe gelesen dass ihnen ein Zwangsabstieg drohen könnte wegen Korruption, dann hätte man natürlich keine Probleme de Ligt zu holen.

      Aber ich persönlich glaube nicht an Haaland, gehe aber davon dass man ihn holen will. Ich denke de Ligt + ein Angreifer wäre wahrscheinlicher. Vlahovic würde ich aber nicht holen. Wenn Haaland scheitert dann würde ich den Fokus auf Julian Alvarez oder Antony legen. Antony wäre nach Haaland mein 2. Wunschtransfer was den Sturm angeht. Würde ihn viel lieber holen als Vlahovic. Dann müssten Fati oder Torres den 9er geben. Vlahovic überzeugt mich irgendwie nicht. Haaland ist zwar am Ball auch keine Augenweide, aber er hat irgendwo das gewisse Etwas. Er ist jemand der sich überall anpassen könnte weil er ein Wunderkind vor dem Tor ist. Er erinnert mich, vor allem
      von der Persönlichkeit her stark an den älteren Ronaldo. Egal wie limitiert sie sind, sie passen sich an und setzen sich überall durch. Vlahovic ist da für mich wie ein 0815 Stürmer.

      Gaya, Mazraoui und vielleicht Azpilicueta als defensive Allzweckwaffe würde ich auch holen. Und dann sollte man noch abwarten in welche Richtung es mit Ter Stegen gehen wird. Kann auch sein dass ein erfahrener physischer Mittelfeldspieler kommt. Vielleicht Zakaria? Oder ich finde Fabian Ruiz von dem ich damals recht wenig gehalten habe bei Neapel gerade überragend. Hat im Sommer auch nur noch 1 Jahr Vertrag und ist Spanier. Er passt sehr gut zu Barca. Würde mich nicht wundern wenn Xavi ihn auch will.

      Dann bitte Morata bis Sommer oder 2023 (als BU, ohne Kaufpflicht) und Depay als BU behalten. Ich mag Depay echt und will dass er bleibt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE