Knöchelverstauchung: Neto fehlt Barça auf unbestimmte Zeit

StartNewsKnöchelverstauchung: Neto fehlt Barça auf unbestimmte Zeit
- Anzeige -
- Anzeige -

Bei einem ungestümen Einsatz eines Spielers der UD Ibiza blieb Torhüter Neto mit Schmerzen im Fuß liegen – zwar biss der Ersatzkeeper im Pokalspiel auf die Zähne, doch wie der FC Barcelona mitteilte, erlitt Neto dabei eine Knöchelverstauchung. 

Kaum ist der eine Torhüter wieder fit, fällt nun der andere aus: Marc-André ter Stegen kehrte nach seinen Kniesehnenbeschwerden vor gut zehn Tagen ins Training zurück, dieses verpasst nun sein Stellvertreter Neto Murara in nächster Zeit. Denn der zweite Torhüter hat sich beim glücklichen Sieg im Pokal auf Ibiza eine Verstauchung im linkel Knöchel zugezogen, wie der FC Barcelona mitteilte. 

Neto war in Minute 50 von Ibizas Rechtsverteidiger Fran Grima in der Luft unnötig angegangen worden, kam durch das Foul bei der Landung blöd auf – und vertrat sich den Knöchel. Der Keeper blieb erst mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen, konnte nach einer Behandlungspause aber weitermachen und biss bis zum Schlusspfiff auf die Zähne. 

Nun gab der Verein jedoch bekannt, dass sich der Brasilianer bei dieser Aktion den Knöchel verstaucht hat. Wie lange er ausfallen wird, ist nicht bekannt, wie so oft schrieb der FC Barcelona nur, dass sein „Genesungsverlauf seine Verfügbarkeit bestimmt“. 

Das ist abermals die Chance von Iñaki Peña, dem Stammkeeper Barça Bs. Peña hatte schon in Absenz ter Stegens als zweiter Torhüter fungiert und die deutsche Nummer 1 im Training vertreten sowie bei den Partien gegen Espanyol und Atlético auf der Bank Platz genommen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE