Koeman lobt Agüero, Depay und Co.: “Haben gute Neuverpflichtungen getätigt”

StartNewsKoeman lobt Agüero, Depay und Co.: "Haben gute Neuverpflichtungen getätigt"
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas Trainer Ronald Koeman lobte Barças Neuzugänge und erhofft sich besonders von Sergio Agüero, Memphis Depay und Emerson zur neuen Saison viel. Zudem schwärmte Koeman von Pedri und sprach über Ansu Fati und Ousmane Dembélé.

Coach Ronald Koeman sprach in Teil I seines Interviews mit Barça TV über den Trainingsauftakt, die Jugendspieler und die neue Saison – im zweiten Teil äußerte sich der Niederländer über die Neuzugänge Agüero, Depay, Emerson und Garcia und lobte Pedri explizit.

Ronald Koeman…

…über die Neuzugänge: “Wir haben gute Verpflichtungen getätigt, einige Neuzugänge geholt: Depay kam gratis, Agüero kam gratis, Eric Garcia kam gratis. Sie alle haben Lust darauf, hier zu sein, obwohl sie die finanzielle Situation des Vereins kennen, haben sie demonstriert, dass sie bei diesem Verein spielen wollen.”

…über die erfahrenen Spieler im Kader

: “Wir brauchen erfahrene Spieler, denn man muss im Kader immer eine Balance haben. Die erfahrenen Spieler haben letzte Saison gezeigt, dass sie einen wichtigen Platz in der Mannschaft haben.”

…über Sergio Agüero: “Er ist eine wichtige Verpflichtung, da wir uns vor dem Tor verbessern müssen. Kun Agüero ist ein sehr erfahrener Spieler und sehr gefährlich im Strafraum. Er muss körperlich fit sein, er hatte letzte Saison eine Verletzung und konnte daher nicht viel spielen. Unser Job wird es sein, Kun in den bestmöglichen körperlichen Zustand zu bringen, sodass er uns diese Qualität [im Torabschluss] geben kann, die uns letzte Saison fehlte.”

…über Memphis Depay: “Es ist wichtig, dass ich ihn gut kenne; er weiß, wie ich arbeite und er ist zudem ein Spieler mit viel Charakter – er ist stark, schnell, er wird uns viel geben. Er kann im Angriff auf verschiedenen Positionen spielen. Er ist 27 – seine besten Jahren liegen vor ihm. Hoffentlich sind das die Jahre, bei denen uns für uns spielt.  Er hat sich bei Lyon sehr verbessert und hat als Kapitän Erfahrung gesammelt. Ich glaube, er hat einige Schritte gemacht – der nächste Schritt wird sein, das beim FC Barcelona zu demonstrieren.”

…über Eric Garcia: “Er hatte eine gute Europameisterschaft. Er ist ein heimischer Spieler und trotz seiner Jugend ist er sehr erfahren. Er spielt auf einer Position, auf der ich viel Erfahrung habe, diesbezüglich achtet man immer ein bisschen mehr darauf. Er ist gut am Ball, mit ihm können wir uns im Aufbauspiel verbessern. Und er ist erst 19, er hat also eine große Zukunft vor sich.” 

…über Emerson: “Wenn man für Brasilien einberufen wird, mit so vielen großartigen Spielern, spricht das für sich selbst. Wir haben uns seine Saison bei Betis angeschaut, er wird eine physische Qualität in unser Spiel bringen. Wenn man sich unser Spiel ansieht, benötigen wir immer Außenspieler, die offensiv gut sind und ich glaube, er wird uns in dieser Hinsicht viel bringen.”  

…über Pedri: “Seine EM war phänomenal. Mit gerade einmal 18 Jahren und nach der Saison, die er hinter sich hat, spielte er praktisch alle Spiele – und das mit mit großer Reife, das ist wirklich beeindruckend. Er verbessert sich immer noch, er ist ein toller Junge, er denkt nur an Fußball und lebt ihn. Für mich ist er ein Beispiel dafür, wie ein junger Spieler sein muss.”

“Es ist schade für uns, dass er zu den Olympischen Spielen geht. Er weiß, dass viel von ihm erwartet wird – die zweite Saison ist immer schwieriger. Wir haben das maximale Vertrauen in ihn. Und er weiß, dass er einen Trainer hat, der keine Angst davor hat, jungen Spielern eine Chance zu geben. Wenn sie zeigen, dass sie einen Platz im Team haben, dann haben sie einen Trainer, der ihnen immer Einsatzmöglichkeiten geben wird.”

“Es ist auch sehr wichtig für die Jugendspieler beim FC Barcelona, die es eines Tages in die 1. Mannschaft schaffen wollen, zu wissen, dass wir ein Verein sind, der den jungen Spielern Chancen gibt.”

…über die Olympia-Abstellungen von Pedri, Eric Garcia und Oscar Mingueza: “Im Fall von Pedri müssen wir sehen, wann der Moment da ist, ihm eine Pause zu geben. Normalerweise sollten sie vor dem Ligastart gegen Real Sociedad zurückkehren. Natürlich benötigt jeder Spieler während des Sommers eine Pause. Wie es Pep Guardiola neulich schon sagte: Zwei wichtige Turniere im gleichen Sommer zu spielen ist zu viel. Aber wir können dagegen nichts tun.”

…über Frenkie de Jong: “Frenkie muss so weitermachen, den Weg weitergehen. Nach seiner ersten Saison hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht und er hat mehr Verantwortung in der Mannschaft. Sein Offensivspiel hat sich verbessert. Wie jeder Mittelfeldspieler sollte er zwischen sechs und acht Tore pro Saison erzielen, diesbezüglich hat er sich verbessert und wir werden weiter daran arbeiten, dass er noch besser wird.”

…über Ansu Fati: “Er ist für uns ein sehr wichtiger Spieler, das hat man am Anfang der letzten Saison gesehen. Er hatte mit seinem Knie sehr viel Pech, er erholt sich nun. Ich glaube es wird noch etwas dauern, bis er das Mannschaftstraining aufnehmen kann. Das Wichtigste ist, dass er sich richtig erholt. Er ist jung, vor ihm liegt noch viel Zukunft und er ist für uns ein wichtiger Spieler.”

…über Ousmane Dembélé: “Wir sind sehr enttäuscht über seine Verletzung. Seine vertragliche Situation ist für den Verein auch kompliziert, normalerweise würde kein Verein zulassen, dass ein Spieler in sein letztes Vertragsjahr geht. Daher ist es für Ousmane schade, aber auch für den Verein. Denn er hat uns im letzten Jahr viel gebracht, er ist ein anderer Spieler da vorne als der Rest: Er ist einer der wenigen, die ins Eins-gegen-Eins gehen, er hat Schnelligkeit. Wir hoffen, dass er schnell zurückkehrt.” 

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE