Leihvertrag bei Başakşehir aufgelöst: Arda Turan zurück zu Barça

StartNewsLeihvertrag bei Başakşehir aufgelöst: Arda Turan zurück zu Barça
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Arda Turan ist zumindest offiziell wieder ein Spieler des FC Barcelona, denn der türkische Mittelfeldspieler hat seinen Leihvertrag mit Başakşehir Istanbul auflösen lassen. Nun gilt es, einen neuen Verein zu finden, sonst kehrt er zu den Katalanen zurück – denn Turans Vertrag bei Barça geht noch bis Sommer 2020.

Barcelona darf einen alten Bekannten in seinen Reihen begrüßen – zumindest auf dem Papier: Denn Arda Turan ist offiziell wieder ein Spieler des FC Barcelona. Der türkische Mittelfeldspieler war zuletzt an den türkischen Erstligisten Başakşehir Istanbul ausgeliehen, eigentlich ging sein Leihvertrag noch bis zum Sommer 2020, just bis sein Kontrakt beim FC Barcelona ausläuft. Doch wie Başakşehir mitteilte, wurde der Leihvertrag nun aufgelöst, in beiderseitigem Einvernehmen, wie es heißt. 

“Turan hat sich gestern mit unserem Präsidenten Göksel Gümüsdag getroffen und darum gebeten, ein neues Kapitel in seiner Karriere aufzuschlagen”, heißt es in der offiziellen Mitteilung des Vereins. Somit ist Arda Turan wieder ein Spieler des FC Barcelona, denn der Vertrag des 32-Jährigen bei den Katalanen läuft noch bis Saisonende.

Eine Rückkehr zu Barça ist jedoch unwahrscheinlich, auch wenn er vertraglich wieder dem katalanischen Verein angehört. Nun gilt es für Turan, sich einen neuen Klub zu suchen. In türkischen Medien hieß es zuletzt, dass Turan zu Galatasaray Istanbul zurückkehren könnte, wo er seine Karriere begonnen hatte. 

Barça hatte den ehemaligen türkischen Nationalspieler im Winter 2018 für ursprünglich zweieinhalb Jahre an Başakşehir verliehen, nachdem die Blaugrana nicht mehr mit dem Ex-Atlético-Spieler geplant hatte. Doch eine Reihe von Vorkommnissen und Skandalen auf und abseits des Platzes hatten seiner Karriere auch in der Türkei geschadet.

Nach einem Angriff auf einen Schiedsrichter-Assistenten erhielt der Offensivspieler eine Sperre über 16 Spiele. Später erhob die Staatsanwaltschaft nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit einen türkischen Musiker in einem Nachtclub im Oktober 2018 Anklage gegen Turan, der daraufhin im September 2019 vom Gericht zu zwei Jahren und acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden war.  

Barça hatte Turan im Sommer 2015 für 34 Millionen Euro von Atlético verpflichtet – ein teures Missverständnis.

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE