LFP und RFEF im Clinch: Termin-Chaos um Barças Auftaktspiel

StartNewsLFP und RFEF im Clinch: Termin-Chaos um Barças Auftaktspiel
- Anzeige -
- Anzeige -

Verwirrung um die Spieltermine in La Liga: Trägt der FC Barcelona sein Auftaktspiel der neuen Saison bei Athletic Bilbao wie eigentlich terminiert am Freitagabend aus, oder nicht? Der spanische Verband liegt mit dem Ligaverband bezüglich mancher Termine im Clinch, nun artet der Streit aus und führt vollends zum Chaos. Grund: Ein Machtkampf zwischen Luis Rubiales und Javier Tebas.

Am 4. Juli hatte der Ligaverband LFP den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht, der FC Barcelona eröffnet die neue Spielzeit am Freitagabend (21 Uhr), den 16. August, mit einem Gastspiel bei Athletic Bilbao. Eigentlich. Denn um die Freitags- sowie Montagsspiele herrscht in Spanien seit mehreren Monaten ein Streit, um den sich die beiden Institutionen RFEF (spanischer Verband) und LFP (Ligaverband) erbittert balgen, respektive um den sich die beiden verfeindeten Verbandschefs Luis Rubiales (RFEF) und Javier Tebas (LFP) streiten.

Rubiales und Tebas sind erbitterte Rivalen

 

Rubiales will die Freitags- und Montagsspiele abschaffen, Tebas will sie beibehalten. Und so hatte Tebas Kraft seines Amtes als Ligachef in einem Alleingang den neuen Spielplan publiziert, sehr zum Ärger von Rubiales, der das nicht hinnimmt – und weiter kämpft. Rubiales will die umstrittenen Termine nachträglich verbieten lassen, zog vor das spanische Wettbewerbsgericht – und dieses erließ nun, dass in Spaniens beiden höchsten Spielklassen nur Spiele am Wochenende zulässig sind.

Also kommunizierte die RFEF, dass alle bereits feststehenden Freitags- und Montagsspiele an den ersten drei Spieltagen (nur diese sind bereits mit Anstoßtag und Uhrzeit terminiert) ungültig sind und somit nun am Wochenende stattfinden – betroffen ist also just Barças Partie am 1. Spieltag in Bilbao.

Gerichtsverhandlung am 7. August

 

Doch auf dieses Kommuniqué antwortete die LFP wiederum umgehend mit einer eigenen Stellungnahme, die es ebenfalls in sich hat und die einer klaren Kampfansage von Tebas an Rubiales gleichkommt: „La Liga erklärt, dass sie die einzige Organisation ist, die befugt ist, Zeitpläne und Termine für den professionellen nationalen Fußballwettbewerb festzulegen“, hieß es da scharf. Die LFP erklärte also die Mitteilung des Wettbewerbsgerichts und der RFEF für ungültig. Das Chaos ist komplett.

Das unsägliche Hin und Her soll nun vor Gericht geklärt werden. Am 7. August wollen sich die beiden über Kreuz liegenden Parteien vor Gericht treffen, in der Verhandlung wird der Machtstreit um die Termine in der spanischen Liga hoffentlich endgültig geklärt sein. Bis dahin wissen der FC Barcelona und Athletic Bilbao nicht, wann sie ihr Auftaktspiel der neuen Saison austragen werden.

Zum Thema:

Barças Saisonvorbereitung: Alle Spiele und Termine

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE