Liga-Rückblick 2021: Barça historisch schlecht, Xavi als Hoffnungsträger

StartNewsLiga-Rückblick 2021: Barça historisch schlecht, Xavi als Hoffnungsträger
- Anzeige -
- Anzeige -

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu: Sportlich war das Jahr des FC Barcelona vor allem von zahlreichen Rückschlägen gekennzeichnet. Besonders in La Liga enttäuschten die Katalanen. Der Liga-Rückblick auf das Jahr 2021.

Lichtblicke zum Jahresabschluss

In den letzten Wochen ging es so langsam wieder aufwärts – der FC Barcelona scheint sich trotz einzelnen Rückschlägen unter dem neuen Trainer Xavi Hernández langsam wieder zu finden. Mit dem 3:2-Sieg gegen Elche im Camp Nou und dem erkämpften 1:1-Unentschieden im Sanchez Pizjúan gegen den Tabellenzweiten FC Sevilla beendet Barça das Jahr 2021 mit zwei Lichtblicken, die Hoffnung geben sollen. Dennoch bleibt für den FC Barcelona 2021 ein Jahr, das schnell wieder vergessen werden sollte.

Punktverluste als ständige Bremse für den FC Barcelona

Die Leistungen der Blaugrana glichen im Jahr 2021 einer Achterbahnfahrt, die von Hoch-, aber vor allem auch von Tiefpunkten gekennzeichnet war. Von 40 absolvierten Liga-Spielen im Kalenderjahr 2021 gewann Barça mit 23 Siegen nur knapp die Hälfte der Partien. Mit zehn Unentschieden und sieben Niederlagen ließen die Katalanen viele Punkte liegen, was sich schließlich auf die Platzierungen in der Tabelle auswirkte.

So hatte Barça in der Saison 2020/21 noch bis zum 33. Spieltag die Chance auf den Meistertitel, verlor dann allerdings im Camp Nou 1:2 gegen Granada: Ein Spiel, das sich später als Einschnitt in die Ära Ronald Koemans herausstellte. Ab diesem Spieltag konnte die Mannschaft unter Ronald Koeman nur noch acht der verbleibenden 18 Punkte sammeln und verpasste somit letztlich die Meisterschaft.

Messis Abgang als größter Einschnitt

Die zuvor triumphal gewonnene Copa del Rey gegen den Athletic Club aus Bilbao (4:0) inklusive Messi-Gala verblasste so schnell angesichts des dann enttäuschenden Saisonendes in La Liga. Apropos Messi: Sein Abgang im Sommer zu PSG stellte natürlich den größten Einschnitt dar, sportlich aber vor allen Dingen auch emotional.

Unter Koeman gewann das Messi-lose Barça nur vier der elf Liga-Spiele in dieser Saison (und verlor zwei der drei Spiele in der Champions League, jeweils mit 0:3), das 0:1 bei Aufsteiger Rayo Vallecano am 11. Spieltag kostete Koeman dann den Job.

Auch in der Saison 2021/22 spiegelten sich die häufigen Punktverluste schnell in der Tabelle wider. Zum Jahresende steht Barça nun auf dem siebten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter den Champions-League-Plätzen und 18 Punkte hinter Tabellenführer Real Madrid. Eine erschreckende Bilanz: Der FC Barcelona hat im Kalenderjahr 2021 nur 65,8 Prozent der möglichen Punkte erreicht – bei einer Siegquote von gerade einmal 54 Prozent.

Saisonstart 21/22 historisch schlecht – Xavi soll es richten

Für die Rückrunde 2021/22 versprechen sich die Culés nun eine klare Verbesserung, die in Ansätzen bereits in den ersten Spielen unter dem neuen Trainer Xavi Hernández deutlich geworden ist. Trotzdem beweisen auch die Zahlen: Barças Saisonstart 2021/22 ist historisch schlecht. Nur in der Saison 1949/50 hatte die Blaugrana ebenfalls lediglich 28 Punkte nach dem 18. Spieltag (Daten von Transfermarkt.de).

Als dritter Trainer des Jahres 2021 gilt Xavi nun also als große Hoffnung aller Barça-Fans für das neue Jahr 2022. Nach Ronald Koeman (21 Siege, 6 Unentschieden und 6 Niederlagen in 33 Liga-Spielen im Kalenderjahr 2021) und Interimstrainer Sergi Barjuán (2 Unentschieden in 2 Liga-Spielen) soll Xavi den FC Barcelona allmählich wieder zurück zu altem Glanz führen – zunächst aber stabilisieren und wieder auf Champions-League-Kurs bringen. Bisher konnte Barça unter Xavi in der Liga drei Mal gewinnen, spielte allerdings auch schon zwei Mal unentschieden und musste bereits eine Niederlage hinnehmen. Vor dem ehemaligen Mittelfeldmaestro liegt also eine Menge Arbeit, um das fürchterliche Kalenderjahr 2021 vergessen zu machen.

Finn Laase
Culé, Autor und Redakteur bei Barçawelt. Barça per sempre.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE