Massive Gehaltssenkung: Sergi Roberto verlängert für ein Jahr beim FC Barcelona

StartNewsMassive Gehaltssenkung: Sergi Roberto verlängert für ein Jahr beim FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Sergi Roberto verlängert seinen Vertrag beim FC Barcelona bis 2023. Dabei akzeptiert der Defensivspieler eine enorme Reduzierung seines Gehalts. Damit wird der Katalane ein weiteres Jahr für die Blaugrana auflaufen – und das, nachdem er eine Saison zum Vergessen hinter sich hat.

Sergi Roberto verlängert beim FC Barcelona

Der FC Barcelona hat den Vertrag mit Sergi Roberto verlängert. Wie der Klub am Freitag offiziell mitteilte, hat der 30-Jährige ein neues Arbeitspapier bis 2023 unterschrieben. Damit wird der Mittelfeldspieler, dessen aktueller Kontrakt in diesem Sommer am 30. Juni ausläuft, den Katalanen noch eine weitere Saison erhalten bleiben. Die Ausstiegsklausel liegt bei 400 Millionen Euro.

Nach monatelangen Verhandlungen – samt zwischenzeitlichem Abbruch dieser – sind die beiden Parteien also doch noch zu einer Einigung gekommen. Im vergangenen Winter waren die Gespräche zwischen Klub- und Spielerseite in eine Sackgasse geraten. Ob Roberto damals das Vertragsangebot der Blaugrana abgelehnt hat, ist bis heute nicht klar.

Sergi Roberto: 60 Prozent weniger Gehalt bei Barça

Bei der finalen Vertragsfassung scheint vor allem Roberto finanziell sehr große Zugeständnisse gemacht zu haben. Dass Barça eine für den Großteil der Mannschaft geplante Gehaltssenkung bereits im neuen Arbeitspapier des Katalanen verankert hat, sickerte in den letzten Tagen bereits durch. Wie sowohl die Mundo Deportivo als auch die SPORT nun noch herausgefunden haben wollen, verzichtet Roberto sogar auf 60 Prozent seines Gehaltes im Vergleich zu seinem vorherigen Kontrakt. Anstatt 12 Millionen Euro brutto soll Roberto nun ’nur‘ noch 5 Millionen Euro pro Jahr brutto kassieren.

FC Barcelona plant Gehaltskürzung – Kein CVC-Deal mit La Liga

Sergi Roberto: „Xavi hat mir Vertrauen entgegengebracht“

Roberto verpasste den Großteil der abgelaufenen Saison aufgrund Verletzungen, der 30-Jährige kam lediglich zu zwölf Einsätzen, der letzte davon am 27. Oktober bei Rayo Vallecano. Eigentlich wollte Barça den auslaufenden Kontrakt Robertos nicht unbedingt verlängern, doch Trainer Xavi Hernandez soll sich allerdings für den vielseitig einsetzbaren La-Masia-Absolventen ausgesprochen haben, da er zudem Barças Spiel- und Positionsspiel beherrsche – etwas, womit der ein oder andere Akteur weiterhin seine Probleme hat, wie Xavi selbst bemängelte. „Er hat mir gesagt, dass ich die Verletzung hinter mir lassen und mich operieren lassen soll“, so Roberto über seinen ehemaligen Mitspieler und aktuellen Trainer. „Er hat mir vom ersten Moment an Vertrauen entgegengebracht. Ich werde sein Vertrauen mit Ergebnissen auf dem Spielfeld zurückzahlen. Ich bin schon mein halbes Leben lang in diesem Klub und hoffe, dass ich wieder Spaß daran habe und den Fans Freude bereiten kann.“

Nun bekommt Roberto also noch einmal die Chance, sich beim FC Barcelona zu beweisen; zu zeigen, dass er sich von seinen Verletzungen erholt hat und dem Klub auch spielerisch auf dem Platz weiterhelfen kann. Und vielleicht erhält er dann in der kommenden Spielzeit sogar die Aussicht auf eine weitere Vertragsverlängerung.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

20 Kommentare

  1. Ich finde es gut das Sergi Roberto verlängert. Möchte ihm gerne unter Xavi als RV sehen da er die Rolle womöglich so interpretiert wie Xavi es möchte.

    Frenkie De Jong würde ich auch für 100 Mio abgeben. Er ist ein toller Fußballer aber das ist sehr sehr viel Geld und wir sind im Mittelfeld super besetzt. Gavi und Pedri werden gesetzt sein und Nico ist eine super Option. Kessie wird ja wohl auch kommen der ebenfalls eine Alternative ist obwohl ich ihm nicht geholt hätte.Torre sollte man auch nicht unterschätzen, ist ein super Talent.

    Offensiv muss man wohl den Abgang von Dembele kompensieren. Da wird Di Maria gehandelt. Würde ich aber eher nicht holen. Dybala hingegen finde ich sehr interessant. Er kan am Flügel und im Zentrum spielen und würde uns enorm helfen.

    Defensiv wird wohl Christensen und ein RV kommen. Find ich gut da Christensen Ablösefrei ist und ein RV notwendig ist.

    Mein Wunschkader währe folgender

    TW: Ter Stegen, Pena
    Def: Piqué, Araujo, Garcia, Mingueza, Christensen, Alba,Dest,Roberto,Alves, Azpirigueta
    MIT: Busi,Gavi,Pedri,Torre,(Kessie),Nico
    ANG: Fati,Torres,Auba,Dybala, Depay, Ilias

    Das währe für mich eine Herausragende Manschaft. Zusätzlich würde man nicht viel Geld ausgeben. Die erste Elf währe folgende

    ….Roberto…..Piqué……..Araujo……..Alba

    ………………………….Busi

    …………..Pedri……………………..Gavi……………..

    …..Dybala…………Aubameyang ……..Fati

  2. Sebone

    also bei Dembele sieht es so aus als wäre der Zug schon längst abgefahren. Der ist sowas von weg und Barca wird ihm wohl auch kein neues Angebot mehr vorlegen. Denke dass di Maria dafür kommt. Raphinha wird es denke ich nicht mehr.

    Ich denke dass wir neben Kessie und Christensen noch Alonso, Koulibaly, Azpilicueta, Soler, Di Maria und Lewandowski holen. Würde für die alle zusammen höchstens 80-90 Mio hinblättern.

    mesqueunclub

    80 Mio für Frenkie wären nicht schlecht, 90 Mio sogar richtig gut. An 100 Mio glaube ich nicht.

    • Ja sieht so aus fati. Aber ich glaube PSG und Chelsea haben auch noch Zweifel. Daher würde ich mir wünschen, dass wir nochmal sprechen und minimal nachbessern. Vielleicht auch ne kürzere Laufzeit. Keine Ahnung, höchstwahrscheinlich bringt es alles nix mehr. Aber ich glaub Dembele wäre der eine Spieler, der die kommende Saison verändern kann. Dembele, Fati, Lewy (ok die beiden ersten müssen erstmal bleiben und fit bleiben und Lewy müsste erstmal kommen) wäre wahrscheinlich die beste Offensive der Welt. Dann könnten wir es uns leisten, einen Frenkie anzugeben. Aber ja es macht natürlich auch keinen Sinn, sich von denen auf der Nase rumtanzen zu lassen.

  3. Barca hat Manchesters erstes Angebot für Frenkie abgelehnt. 60 Mio + 10 Mio Bonus. Die Verhandlungen laufen. De Jong soll sich selbst langsam damit abgefunden haben zu gehen.

    Also alles unter 80/90 Mio ist lächerlich. Was glaubt ihr wer als Ersatz kommen wird? Bernardo wird im Leben nicht kommen, auch wenn er zu uns kommen will. Er ist zu wichtig für Pep. Denke City würde 100 Mio verlangen. Ruben Neves wird auch nicht kommen denn Wolverhampton verlangt 80 Mio.

    Carlos Soler wäre die einzige halbwegs gute und günstige Alternative der für 20-25 Mio zu haben wäre. Ich denke auch dass es Soler wird. Bernardo ist und bleibt einfach unrealistisch.

    Was aber so gut wie safe ist, ist der Abgang von Frenkie. Bin überzeugt davon dass sowohl er als auch Dest und Depay verkauft werden. Xavi plant einfach nicht mit ihnen. Ich denke Frenkies Abgang hat auch einen sportlichen Grund.

    • Das ist natürlich viel zu wenig! Aber für ein erstes Angebot ist das sogar ganz ok. Da kann man von ausgehen, dass United schon Richtung 80-90 bereit wäre, wenn sie mit 60+10 starten. Die Antwort ließ ja nicht lange warten. Abgelehnt und wohl 100 Millionen gefordert. Ich glaub für 90-100 Millionen würde ich ihn gehen lassen, wenn man ihn nicht auf der 6 sieht. Das scheint Xavi nicht. Glaube iwie auch, dass Memphis folgen könnte. Bei Dest glaub ich eher, dass er bleibt. Neves würde ich nicht holen. Würde eine Saison mit den Jungen weitermachen. Auf der 8 sehe ich genug Spieler und auf der 6 würde ich’s mit Nico probieren oder 2023 mal schauen wer da ist (vielleicht verlängert ja Rodri nicht :D oder Zubimendi oder Spieler X machen den nächsten Schritt)

        • Ich hoffe eher, dass keiner im Mittelfeld kommt. Ich würde die sagen wir 80+20 nehmen und Dembele nochmal minimal nachbessern. Denke den dürfen wir eigentlich auf gar keinen Fall verlieren. Würde natürlich keinen Unsinn in Sachen Gehalt machen.
          Dann würde ich gerne den Alberto Moleiro von las Palmas und noch Arnau Martínez von Girona haben. Die dürften zusammen auch nochmal so 10 Millionen kosten, sind aber riesen Talente. Beim Rest bin ich offen. Gehe mal davon aus, dass was für Lewy draufgeht. Und den Rest eben in Schuldentilgung investieren. Vielleicht geht ja doch noch was bei nem Verteidiger. Koulibaly ist ein krasses Brett aber halt auch schon 31. Kounde dürfte der Zug abgefahren sein. Wobei unsere IV auch so gut ist und Talente nachkommen. Da könnte der 30-jährige ausnahmsweise sogar mehr Sinn machen als der 24-jährige, weil in 2-3 Jahren vielleicht eh Talente aus der eigenen Jahren nachkommen. Haben in Araujo, Piqué und Christensen aber auch 3 gute IV und Araujo wird nächste Saison wahrscheinlich Weltklasse sein. Die Talente (Riad und Almeida), die zu Barca B hochkommen, sind auch richtig talentiert. Dazu haben wir ja die KO für Kaiky. Der wäre ne Option für 23 oder 24.

        • Ich glaube Xavi plant so:

          Busi 6er
          Pedri und Gavi 8er

          Kessie der für jeden der 3 rein kann und auch viele Spiele machen wird

          Pablo Torre wird den Auswechselspieler machen denke ich denn was man so hört ist der wirklich wirklich gut und wsl wird er einen ähnlichen weg wie Pedri Gavi gehen

          Bei Nico hoffe ich dass man verlängert und ihn dann in die PL verleiht für ein Jahr und dann kommt er zurück und kann Busi ersetzen wenn er gut genug ist

          Wir brauchen in meinen Augen keinen zusätzlichen MF spieler, eher einen Winger

          • Denke ich auch. Und wir brauchen vor allem keinen 8er, sondern nen 6er. Frenkie scheint das nicht zu sein und für die doppelsechs wird Xavi nicht Busi und Gavi opfern nehme ich mal an. Also würden wir mit Frenkie eben doch wieder Busi, Frenkie, Pedri sehen, frenkie dabei als 8er. Torre ist ein tolles Talent. Bin gespannt, was der schon leisten kann. Nico braucht natürlich auch Minuten. Vielleicht kann auch der unter Xavi mal den nächsten Schritt gehen. Ich glaub, ich würde ihn nicht verleihen. Er wäre unser MF Nummer 5. Da kriegt man bei Barca genug Einsatzzeiten, wenn die Leistung stimmt.

            Glaube AV, RA, 9er und IV wären Positionen auf denen man das Geld einsetzen könnte. Im Mittelfeld würd ich’s eher lassen. Auch wenn es natürlich nicht ohne Risiko ist.

    • Sehe das genau so wie du Fati, gehe auch davon aus dass man Frenkie, Dest und Memphis loswerden will aber und wenn sich die Möglichkeit bietet (Abnehmer + Ersatz) wird man das auch vollziehen.

      Für Frenkie glaube ich nicht dass man eine Ablöse über 80 Mio bekommen wird. Das wird wohl das Maximum, weil jeder weiß dass Barca Frenkie verkaufen will. Du bist in einer ganz anderen Verhandlusposition, wenn du kein Interesse hast deinen Spieler ziehen zu lassen.

      • @sebone

        Also bei Dembele sieht es so aus als wäre der Zug schon längst abgefahren. Der ist sowas von weg und Barca wird ihm wohl auch kein neues Angebot mehr vorlegen. Denke dass di Maria dafür kommt. Raphinha wird es denke ich nicht mehr.

        Ich denke dass wir neben Kessie und Christensen noch Alonso, Koulibaly, Azpilicueta, Soler, Di Maria und Lewandowski holen. Würde für die alle zusammen höchstens 80-90 Mio hinblättern.

        @mesqueunclub

        80 Mio für Frenkie wären noch zufriedenstellend. 90 Mio wären richtig gut. An 100 Mio glaube ich nicht. Alles unter 80 Mio wäre aber eine Farce.

  4. Sergi ist ein interessanter Fall. Intuitiv würde man sagen dass er eig zu dein Streichkandidaten gehört. Er war zwar jahrelang unser RV Nr. 1 aber selten war man damit auch 100% zufrieden weil er nicht weltklasse ist und eig nicht mal seine gelernte Posi. Trotzdem hatten wir in diesen Jahren viele RV Alternativen: Aleix Vidal, Dest, Dani Alves etc. Rückblickend kann ich nicht sagen dass jmd von diesen Spielern einen besseren Job gemacht hat als Roberto und ich weiß auch nicht ob ein Azpi zwingend besser ist. Also daher: Es wird dauerhaft nach nem anderen RV geschrien aber Roberto war seit dem Alves Transfer 2016 meiner Meinung nach noch der stärkste

  5. sehr schön, sergi roberto war und ist für mich immer mehr als ein toller kader-spieler, der viel zu oft anschiss abbekommt, weil man ihm seitens des vereins mehr und öfters eingesetzt hat, als man sollte, und das weil man nach dani alves‘ abgang nie einen welklasse-rechtsverteidiger finden konnte.

    ich freu mich, dass er bleibt, damit wird mit einem spieler mehrere stellen (rechter/linker verteidiger, 8er, 6er) zusätzlich gedeckt.

    • Fati mich würde es zwar nicht wundern, wenn es netto wäre hahaha aber es müsste sich eigentlich um brutto handeln.

      Nichtsdestotrotz hab ich den Eindruck, dass wir immernoch zu den Mannschaften gehören die die höchsten Gehälter zahlen. Wenn man mal die Gehälter ansieht, dann merkt man nicht wirklich was von Krise.

      Wir haben 3 Teenager die um die 10 Mio verdienen, 2 Neuzugänge die um die 14 Mio verdienen, die Kapitänsbande safe alle 3 zwischen 20-30 Mio. *Alle Angaben in Brutto

      Die meisten bekommen jetzt für die kommende Saison auch noch eine saftige Gehaltserhöhung wie zb Aubameyang, Garcia, Ferran usw. Wahrscheinlich noch ein paar andere.

      Ich habe die Tage einen Artikel gelesen, den ich leider gerade nicht finde und in dem Stand, dass die Gehaltskosten (inkl. Nachzahlungen glaube ich) für die kommende Saison um über 150 Mio steigen werden. Das wird wahrscheinlich auch ein Grund sein, warum man wieder Gehälter kürzen will.

      Da sind Spieler wie Azpilicueta, Lewandowski und Co nicht einmal mit eingerechnet. Ein Lewa will safe seine 20+, Azpilicueta wird in der Größenordnung von Christensen/Kessie also 12-14 Mio.

      Ich glaube nicht dass wir im Vergleich mit Liverpool, Bayern und Co jetzt wesentlich weniger zahlen im Durchschnitt. Ich vermute mal das man so ziemlich auf einem Level ist.

      Bin gespannt ob man allen nochmal an Geld geben will. Vor paar Tagen hat Busquets in einem Interview gesagt, dass er es nicht so geil findet, es aus der Presse erfahren zu müssen und dass man darüber intern noch nicht gesprochen hat. Wie gesagt dass ist auch nichts überraschendes bei uns muss immer erst alles an die Presse und dann macht man das intern.

      • Wir zahlen weiterhin mit die höchsten Gehälter auf dem Markt. Bei den neuen Spielern haben wir ein gewisses Ranking und gewisse Prinzipien. Aber die Gehälter sind immernoch gut. Grade Gavi schockt mich immernoch. Auch Ansu find ich krass, wobei der halt einfach ein unfassbares Talent ist, wenn er fit ist. Die Veteranen kriegen nach meinem Kenntnisstand alleine 150 Millionen in den nächsten 2 Jahren. Trotzdem ist ab 2023 das schlimmste überstanden, denn das sind die amortisierungen von Dembele, Cou, Griez und Frenkie. Die machen unglaublich viel aus. Das fällt größtenteils schon kommende Saison weg. Ab 2023 haben wir eine stabile Gehaltsstruktur. Immernoch hoch, aber eben nicht so krass wie früher und auch weniger krass als Real.

  6. Man sollte mehr Sponsoren durchführen und Neto,Umititi,Lenget,Wague,O.Dembele,S.Roberto,Braihwaite und Luk de Jong und das für jeweils 5-10 Mio zwar ist das nicht viel Geld aber man kann zumind. Einige Spieler loswerden und Leva,Dybala,Fellipe und Suarez verpflichten das war’s halt die Manschaft muss eingespielt werden sonst funktioniert das garnicht vor allem bringt es kein Sinn dass Keine Manschaften Intresse haben (außer evtl. New Castle) weil die Spieler zu viel kosten.
    Verteidigung:Verteidigung:J.Alba,Piqué,S.DestMittelfeld:Gavi,Pedri,Busquets. Mit M.Depay als Om , Suarez als RF,Auba als LF und Leva als St spielen und die Offensive und im wird auch mit Om und A.Fati rotiert und abwarten bis Winter ob es genützt hat.

  7. Finde ich gut. 5 mio brutto ist absolut in Ordnung.
    Ich war zwar immer der Meinung man sollte nicht verlängern aber das passt so. Ich hoffe außerdem dass barca jetzt bei allen Spielern Ü30 nur mehr 1 jahres Verträge abschließt. Auch Auba zb hat nur noch 1-Jahres oder in seltenen Fällen 2- Jahres Verträge.dann können wir kündigen.
    Real macht das auch schon länger so

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE