Memphis Depay von Barça enttäuscht: “Leider haben es bestimmte Regeln verhindert”

StartNewsMemphis Depay von Barça enttäuscht: "Leider haben es bestimmte Regeln verhindert"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nachdem der Transfer von Memphis Depay zum FC Barcelona aufgrund von finanziellen Restriktionen La Ligas doch nicht zustande kam, hat sich Olympique Lyons Präsident Jean-Michel Aulas über die Gründe des geplatzten Wechsels geäußert. Depay hofft derweil auf einen Wechsel im Winter.

Memphis Depay bleibt zumindest bis zur nächsten Transferphase weiter Spieler Olympique Lyons, da sich der Transfer zum Ende der Wechselperiode nicht mehr realisieren ließ. Dabei waren sich die drei Parteien – Barça, Lyon und der Spieler – schon einig geworden, es scheiterte letztlich Berichten zufolge an den Regularien La Ligas, da Barças Gehaltslimit zu hoch war. Die Katalanen gaben auch deswegen am Deadline Day Jean-Clair Todibo (mit Kaufoption an Benfica verliehen) und Rafinha (ablösefrei zu PSG) ab, um ihre Gehaltskosten zu senken. Doch Depay konnte aufgrund der angespannten finanziellen Lage sowie den hohen Gehaltsausgaben trotzdem nicht geholt werden.

Mehr zum Thema:

“Ja, es [der Transfer] war sehr nah”, gab auch der niederländische Nationalspieler gegenüber dem TV-Sender NOS nach Hollands Länderspiel gegen Mexiko zu. “Ich will hier nicht in die Details gehen, aber leider haben es bestimmte Regeln verhindert”, deutete Depay die Berichte über die Gehalts-Restriktionen La Ligas an.

 

Lyon-Präsident Aulas: “Haben versucht, Depays Wechsel zu ermöglichen”

Lyon soll die Transferdokumente sogar schon an Barça übermittelt haben, doch der Deal scheiterte in letzter Instanz. Nach Angaben von Lyons Präsident Jean-Michel Aulas hatte der französische Klub dem Angreifer keine Steine in den Weg gelegt, sondern eng mit Barça zusammengearbeitet, wie er nun auf einer Pressekonferenz mitteilte. “Ich war von Anfang an ehrlich zu Memphis. Wir haben versucht, ihm einen Wechsel nach Barcelona zu ermöglichen. Zweimal habe ich mich mit Präsident Josep Bartomeu getroffen, doch er hat mir frühzeitig signalisiert, dass er sich einen Transfer aktuell schwer vorstellen kann.”

 

Depay von Barça enttäuscht

Dem FC Barcelona fehlte die finanzielle Flexibilität, um den Transfer stemmen zu können. Dennoch habe Koeman dem niederländischen Nationalspieler “weiter Hoffnungen auf einen Wechsel nach Barcelona gemacht” und sei bereit gewesen, “Opfer zu bringen”, so Aulas, der zudem erklärte, dass Depay ob des geplatzten Wechsels geknickt sei: “Heute ist er enttäuscht, aber nicht von Lyon, sondern von Barcelona.”

Trotz seiner Enttäuschung sei ein möglicher Wechsel nach Barcelona jedoch noch nicht vom Tisch. “Er wird alles tun, um in eine Position zu kommen, in der er im Januar wechseln kann.” Eine Verlängerung von Depays im Sommer auslaufenden Vertrags in Lyon sei nach Angaben von Aulas sehr unwahrscheinlich. 

Der Spieler selbst hofft nun darauf, im Winter zum FC Barcelona wechseln zu können. “Ich konzentriere mich jetzt auf Lyon und will hier wieder wichtig sein. Wir werden dann schon sehen, wie die Dinge später laufen”, erklärte Memphis Depay: “Wenn ich weiter mein Ding mache, ist das Interesse vielleicht noch da.”

    - Anzeige -

    AKTUELLE USER-KOMMENTARE