Mit Kaufoption: Barcelona verleiht Rey Manaj an Spezia Calcio

StartNewsMit Kaufoption: Barcelona verleiht Rey Manaj an Spezia Calcio
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat Rey Manaj an Spezia Calcio ausgeliehen, das hat Barça offiziell mitgeteilt. Der Serie-A-Klub besitzt außerdem eine Kaufoption. Andere Vereine wie der RCD Mallorca und der SC Freiburg gingen leer aus.

Der FC Barcelona war am letzten Tag des Sommer-Transferfensters umtriebig und versuchte sowohl einen neuen Stürmer zu verpflichten, als auch andere Akteure aus dem eigenen, derzeit über 30 Mann fassenden Kader abzugeben. In Rey Manaj hat Barça einen Spieler am Deadline Day erfolgreich abgegeben, wenn auch vorerst nur auf Leihbasis.

Barça verleiht Manaj an Sepzia

Neben Ilaix Moriba und Emerson verließ an diesem 31. August auch Manaj die Katalanen, der albanische Stürmer wurde an Spezia Calcio ausgeliehen, die Leihgebühr beträgt 300.000 Euro. Der derzeitige Tabellenfünfzehnte der Serie A besitzt darüber hinaus eine Kaufoption in Höhe von 2,7 Millionen Euro.

Der norditalienische Klub setzte sich bei der Verpflichtung Manajs gegen zahlreiche andere Vereine durch, die ebenfalls an den Diensten des 24-Jährigen interessiert waren, darunter unter anderem der RCD Mallorca, der FC Cádiz sowie der SC Freiburg.

Inter, Granada, Barça: Manajs andauernde Reise

Es ist nicht das erste Mal, dass Manaj in Italien aufläuft, dort begann er bei Cremonese seine Karriere und wechselte dann in die Serie A zu Inter Mailand – für die Nerazzurri bestritt er jedoch lediglich sechs Partien. Nach Leihen zu Delfine Pescara und der AC Pisa wechselte er schlussendlich nach Spanien.

Dort stand er zunächst beim FC Granada unter Vertrag und ging anschließend zu Albacete in die zweite Liga. Im Januar 2020 kaufte ihn dann Barça B für zwei Millionen Euro. In den folgenden anderthalb Jahren lief er in 31 Spielen für die Katalanen auf und traf dabei 16-Mal – kurioserweise sah er jedoch auch 11 Gelbe Karten, eine für einen Stürmer ungewöhnlich hohe Anzahl.

In diesem Sommer wurde er dann in die erste Mannschaft Barças berufen, wo er zwar in den ersten Spielen der Vorbereitung überzeugen konnte, in den Plänen Koemans aber keinen Platz fand. Nun führt ihn seine Reise also in die ligurische Stadt La Spezia. Sollten die Bianconeri sich schlussendlich jedoch dafür entscheiden, die Kaufoption nicht zu ziehen, könnte Manaj im kommenden Sommer zum FC Barcelona zurückkehren.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE