Mohamed Salah: „Barcelonas Interesse macht mich glücklich, aber…“

StartNewsMohamed Salah: "Barcelonas Interesse macht mich glücklich, aber..."
- Anzeige -
- Anzeige -

Dem FC Barcelona wird ein Interesse an Mohamed Salah nachgesagt. Diesem schmeichelt das, jedoch lehnt der Stürmer-Star des FC Liverpool einen Wechsel in das Camp Nou ab.

Mohamed Salah überragt beim FC Liverpool

19 Tore und acht Vorlagen in 20 Einsätzen: Mohamed Salah weiß in der bisherigen Saison sowohl in der Premier League als auch in der Champions League zu überragen.

Für Diskussionen sorgte daher nicht nur der zweite Platz von Robert Lewandowski, sondern auch der bloß siebte Rang für das Flügel-Ass des FC Liverpool bei der Wahl zum Ballon d’Or 2021 – zumal Salah auch in der vergangenen Spielzeit mit 31 Treffern glänzte.

Dem FC Barcelona wird nachgesagt, trotz der finanziell extrem angespannten Situation an einer Verpflichtung des 29 Jahre alten Ägypters interessiert zu sein – allen voran dann, wenn Ousmane Dembélé seinen zum 30. Juni 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Salah selbst ist auch nur noch bis Mitte 2023 an Liverpool gebunden.

Mohamed Salah bevorzugt England-Verbleib

Einen Wechsel in das Camp Nou strebt der Angreifer aber jedenfalls nicht an – auch wenn Barças vermeintliche Avancen ihm schmeicheln. „Das ist etwas, was mich glücklich macht, wenn ein Klub wie Barcelona an mir interessiert ist. Aber ich bin glücklich in Liverpool und wir werden sehen, was in der Zukunft passiert. Im Moment bevorzuge ich einen Verbleib in der Premier League, es ist die stärkste Liga der Welt“, zitiert die spanische Sportzeitung AS Salah aus einem Gespräch mit dem ägyptischen Sender MBC Masr Tv.

Der Linksfuß auf der rechten Außenbahn würde den „Reds“, denen er seit der Saison 2017/18 angehört, gerne auch für die kommenden Jahre treu bleiben. Dass es nicht bereits zu einer Verlängerung gekommen ist, liegt dem Vernehmen nach am Geld.

„Ich habe es einige Male gesagt: Wenn die Entscheidung von mir abhängt, dann will ich in Liverpool bleiben. Aber der Entschluss liegt in den Händen der Verantwortlichen, sie müssen dieses Thema lösen. Es hängt von ihnen ab. Der wirtschaftliche Aspekt zeigt, wie sehr dich der Klub schätzt und wie sehr sie dazu bereit sind, alles zu tun, damit du bleibst. Doch die Entscheidung basiert nicht nur auf diesen wirtschaftlichen Fragen“, so Salah.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

3 Kommentare

  1. Ach Mo Salah, bleib besser wo du bist. Und falls du doch daran denkst zu Barca zu wechseln weil du dich vom großen Namen blenden lässt, dann kann dir Jürgen Klopp ja erklären warum du auf keinen Fall zu Barca wechseln solltest. Das hat er schon Coutinho versucht zu erklären, doch dieser hörte nicht auf ihn. Mach du nicht den selben Fehler und hör auf den guten alten Jürgen, oder willst du deine letzten Jahren mit Europa League und totes Tiki Taka verschwenden? Spar dir deine Energie für Liverpools Powerfußball und die geile Premier League. Du bist gerade der beste Spieler in deiner Liga, mach dir das nicht kaputt für ein totes Barca.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE