Nationalelf-Debüt mit 17! Barça-Youngster Gavi bricht Spanien-Rekord

StartNewsNationalelf-Debüt mit 17! Barça-Youngster Gavi bricht Spanien-Rekord
- Anzeige -
- Anzeige -

Erstmals nominiert und direkt aufstellt – und dabei sofort einen historischen Rekord aufgestellt: Mittelfeldjuwel Gavi vom FC Barcelona feierte sein Debüt für Spaniens Nationalelf und avancierte damit zum jüngsten Spieler in der Nationalmannschaftsgeschichte.

Es war ein rundum gelungener Abend für La Roja und für Gavi: Spaniens Nationalmannschaft feierte am Mittwochabend im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand einen 2:1-Erfolg gegen Europameister Italien im ersten Halbfinale des Nations League Final Four – und beendete so nicht nur Italiens Rekordserie von 37 Spielen ohne Niederlage, sondern nahm auch Revanche für das verlorene EM-Halbfinale im Sommer. Zudem greift die Mannschaft von Trainer Luis Enrique nun am Sonntag im Endspiel der Nations League auch nach einem Titel.

Gavi feiert Debüt gegen Italien mit Startelf-Einsatz

Mittendrin statt nur dabei war dabei Gavi, Barcelonas Entdeckung der Saison. Der 17-Jährige wurde überraschend von Luis Enrique für die Nations-League-Partien nominiert – und sogleich auch von Anfang an auf den Platz geschickt. Gavi startete im 4-3-3 Luis Enriques im zentralen Mittelfeld und zeigte direkt, dass er – wie bei Barça zuvor auch – keinerlei Akklimatisierungsprobleme hat.

Barcelona will Vertrag mit Riesentalent Gavi bis 2026 verlängern

Der junge Mittelfeldspieler spielte ohne Furcht und genau so, wie sich das Luis Enrique sicherlich erhofft hatte. 83 Minuten durfte der Youngster auf dem Platz bleiben, dann hatte er Feierabend.

„Wir sprechen bei Gavi von einem seltenen Fall. Er spielt auf dem Platz, als wäre es der Hinterhof seines Hauses, er ist die Gegenwart und Zukunft der Nationalmannschaft“, schwärmte Luis Enrique vom Auftritt des Teenagers.

Gavi mit 17 Jahren und 62 Tagen Spaniens jüngster Nationalspieler aller Zeiten

Für Gavi war es überhaupt erst der achte Profieinsatz seiner Karriere, bei dem er direkt einen Rekord brach. Mit 17 Jahren und 62 Tagen ist Gavi nun der jüngste spanische Nationalspieler aller Zeiten.

Gavi bricht Spanien-Rekord von Angel Zubieta

Zuvor hielt den Rekord bei Spaniens Nationalmannschaft Angel Zubieta mit 17 Jahren und 284 Tagen, aufgestellt im Jahre 1936. Auf Rang drei verdrängt wurde damit ein anderes Wunderkind der Blaugrana: Ansu Fati. Dieser war bei seinem Debüt für La Roja 17 Jahre und 308 Tage alt.

Beim Alter nur noch auf Rang drei, dafür hat Ansu Fati weiterhin den Rekord als jüngster Torschütze der spanischen Nationalelf inne. Denn Gavi traf gegen Italien nicht, für den Finaleinzug sorgte Manchester Citys Angreifer Ferran Torres mit einem Doppelpack (17./52.).

14 Kommentare

  1. Übrigens bekommen wir es demnächst mit einem weiteren Scheich-Klub zu tun. Newcastle United wird nun mit Saudischem Geld vollgepumpt werden.

    Ich glaube das wird noch einmal eine andere Dimension als City und PSG, einfach aufgrund von Prestige und Politischen Spannungen. PSG gehört Katar, Man City Abu Dhabi und die Saudis befinden sich im Klinsch mit den Kataris und der VAE. Die Uefa wird sie eh gewähren lassen, weil da was unterm Tisch fließen wird.

  2. Das habe ich bei der EM schon gesehen, das Busquets, Pedri, Garcia etc. viel stabiler aussehen als bei Barca.
    Das hat bestimmt nichts mit dem Trikot zu tun, Spanien ist denke genau richtig besetzt für diese Art Fussball und bei Barca fehlen halt auf entscheidenden Positionen die entsprechenden Spieler.
    Zu sind viele verletzt, wenn wir schon mit Luc de Jong im Sturm spielen müssen, sagt das wohl viel aus.

    • Und Laporta hat davon gelabert Haaland u Neymar zu holen u Messi zu halten.
      Und was genau hast du daraus gelernt?

      De Ligt wird nächstes Jahr genau so verpflichtet werden wie die beiden Jahre zuvor.
      Haaland wird dort hin gehen wo er 3* soviel verdient.
      Und der grosse Transfer wird sich durch Vetternwirtschaft mit Pep erhofft.
      Und wenns nicht Sterling wird,wird der grosse Transfer jemand sein der auf Cities Ersatzbank rumlungert u 2 Nummern kleiner ist.

      Wichtiger als grosse Transfers ist ,dass Fati in Fahrt kommt u die Jugendspieler ordentlich an Marktwert gewinnen.
      Vermutlich wird diese Art der Bilanzschönung sofort missbraucht werden um unnötige Transfers zu tätigen,aber man hat wieder was von Wert dass man zur Not mit viel Geeinn verkaufen kann.

    • Ich weiß nicht wer dieser ferero Retriever ist aber entweder hat er komplett den Bezug zur Realität verloren oder erzählt nur Unsinn.

      Man muss ja nicht mehr als 1 und 1 zusammenzählen, um zu merken dass da was nicht stimmt.

      Mir kann keiner erzählen, dass der Verein Quasi bankrott ist und knapp 1,4 Milliarden Schulden drücken und dann was davon erzählen große Transfers im Winter zu tätigen..

      Dann kommt noch der Salary cap von 97 Mio in der kommenden Saison hinzu. Dieses Jahr haben wir laut offiziellen Aussagen den Salary cap nur durch Gehaltskürzungen einhalten können und der beträgt ca 350 Mio. Für nächste Saison ist das weniger als ein Drittel!!!!!

      Die Sache ist ganz klar, entweder werden wir angelogen und die zahlen stimmen alle nicht oder dieser ferero retriever gehört dringend untersucht.

      Lasst euch nicht von so wichtig tuern wie diesem ferero Küsschen da irgendwas erzählen.

  3. Spanien war gestern einfach überragend! Und wenn ihr euch deren Spieler anschaut, sind sie gar nicht soo viel stärker besetzt als Barça. Aber dennoch treten sie viel stärker auf als Barça. Woran liegt das? Italien war eines der stärksten Gegner, den sie überhaupt kriegen konnten. Die sind Europameister! Aber genau wie bei der letzten EM, dominiert sie Spanien erneut nach Mass! Und Busquets spielt auf einmal wieder so wie wir es uns von ihm eigentlich wünschen. Enrique ist, wie sewu bereits sagt, kein überragender Trainer. Er ist sicherlich seht gut, aber nicht überragend und schon gar nicht auf einer Stufe mit Pep, Klopp, Tuchel und wie sie alle heissen. Dennoch schafft es sein Team, dass Barça sehr ähnlich spielt und die jetzt nicht grossartig stärker besetzt ist als Barça, um einiges besser zu spielen als wir… das zeigt doch deutlich, dass ein neuer Trainer mehr aus Barça herausholen könnte als Koeman.

    Man hat sich scheinbar gesagt, dass es besser ausschauen wird, wenn Aguero und Dembélé zurück sind und ein Fati wieder eingespielt ist, aber unter Koeman wird das sicherlich nicht viel! Ich hoffe ja dass Laporta da eine Vereinbarung mit Ten Hag für die Saison 2022/23 hat, anders kann ich mir das nicht erklären….

    • Für die angebliche Aussage von Reverter hätte ich gern eine seriöse Quellenangabe. Wie soll das gehen bei 97 Mio. Gesamtgehalt, wenn jemand kommt, der 20 Mio. absahnt? Und das ist noch nicht viel für Weltklassespieler.

      Busquets: finde nur noch traurig, dass der sich kaum noch für mehr als die Spiele der Furia Roja und ein paar Spitzenspiele im Jahr motivieren kann und sonst oft unkonzentriert auftritt und seinen Stiefel runterspielt. Er ist ja auch immer der erste, der mental einbricht, wenn es nicht läuft. Er hat sicher noch was zu geben, mehr als Piqué oder Roberto, aber er ist auch ein Unsicherheitsfaktor, zumindest im Verein. http://blaugrana.xobor.de/

  4. gestern hat man wieder eindrucksvoll gesehen was für eine fehlbesetzung dieser koeman doch ist. ich halte enrique nicht mal für einen überragenden trainer, aber der unterschied zwischen ihm und koeman ist trotzdem gewaltig, was zeigt dass koeman eine absolute niete ist. als pau torres gestern einen großen fehler gemacht hat, wurde er von enrique nicht kritisiert. er kritisierte dafür die mannschaft. koeman pickt sich hingegen irgendeinen jungen Spieler aus und macht ihn in der öffentlichkeit fertig. er ist ja dafür bekannt seine eigenen jungen spieler schlecht zu machen und zu verunsichern.

    mir kann hier niemand weismachen dass unser kader so schwach sei und koeman nichts dafür könne. unter enrique dominierten gestern die beiden formschwachen busquets und koke und der 17 jährige debütant gavi italien eingespieltes europameister-mittelfeld um die beiden absoluten weltklassespieler verratti und jorginho und dann noch den sehr starken locatelli. spanien besiegte hochverdient ein viel stärker besetztes italien die seit über 3 Jahren ungeschlagen sind. und hier wird gelabert dass es normal ist gegen benfica mit 0:3 zu verlieren. hier wird darüber gesprochen dass barcas kader zu jung sei. was war enriques mannschaft gestern? die haben ein reifes italien besiegt. das alter ist auch nur eine ausrede. wenn enrique es schafft dass ein zusammengewürfeltes junges spanien die qualitativ stärkeren italiener besiegen dann kann barca auch die großen gegner wie bayern ärgern, aber lassen sich ganz sicher nicht mit 0:3 und 0 torschüssen abschlachten. das ist ein klares trainerproblem. koeman ist nicht nur ein grottenschlechter trainer sondern auch für die schwache mentalität und fitness dieser spieler verantwortlich. wenn man selbst ein waschlappen ist dann wird es auf die jungen spieler übertragen. leider sind unsere erfahrenen spieler auch keine führungsspieler. busquets kann natürlich mehr als er unter der lusche koeman zeigt aber er übernimmt keine verantwortung wenn es nicht läuft. das ist es was mich stört. trainer und führungsspieler haben keine breite brust. das ist nicht förderlich für die jungs die sich ja an etwas orientieren müssen. wir brauchen darum ein neues gesicht, der erst mal barca like spielen lässt aber auch vernünftig trainieren lässt und die spieler aufpushen und motivieren kann. er muss das neue gesicht von barca sein weil irgendwie keiner die mannschaft führen kann. dann muss es halt ein trainer wie xavi sein. natürlich ist es noch sinnvoll zusätzlich einen erfahrenen mentalitätsspieler zu holen. das hat liverpool damals auch gemacht als sie van dijk holten. van dijk und klopp waren das erfolgsrezept. araujo geht zwar auch in diese richtung aber ist noch zu jung und unerfahren. de jong ist irgendwie auch mehr mitläufer als leader, weshalb ich immer noch hoffe das er irgendwann in diese rolle reinwächst. kp wer dieser mentalitätsspieler sein soll? vllt rüdiger? der war auch für chelseas cl titel sehr wichtig mit seinem kampfgeist und leaderqualitäten. ein dreckiger spieler der die mitspieler wachrütteln kann. so jemand fehlt uns. früher hatten wir dafür pep guardiola und puyol.

    reverter meinte gestern dass wir jetzt 20 millionen zur verfügung haben? wie wärs dann endlich das bleichgesicht koeman zu feuern und xavi zu holen? dafür sollte man dann lieber auf sterling verzichten. viel wichtiger ist der trainer denn wir nutzen grad höchstens 10% unseres kaders aus und das kann nicht sein. laporta soll mal nicht enttäuschen und xavi holen. wir brauchen einen macher, ein gesicht, jemanden der total foetbal im blut hat und keinen unsympathischen holländer der die jungs nur notbedingt einsetzt und dann sagt dass der verein dank ihm eine zukunft hat aber sich dann gleichzeitig 0:3 von benfica abschlachten lässt weil er die mauer taktik anwendet da er planlos ist und dann die spieler beschuldigt. versager und angsthasen trainer wie koeman scheitern nicht umsonst bei everton und southampton.

    der kader ist nicht zu 100% perfekt und keiner sagt sie müssen die cl gewinnen aber mit diesem kader sind zumindest 2 titel und sehr guter fussball möglich. mit diesem kader kannst du jedem verein das leben schwer machen. ihr werdet es merken wenn spätestens alle verletzten zurückkehren. es wird kaum besser.

    ah und wo ist eigentlich der freak messi_und_ich der collados degradierung damit gerechtfertigt hat dass er keine lukrativen angeboten erhalten hat? ac mailand will den jetzt und sie hatten in der letzten zeit sehr viele gute spieler geholt. wenn die collado wollen dann wissen sie auch was für ein potenzial er besitzt. aber gut kriecht weiter bei koeman und lasst euch weiter blenden.

  5. Ich liebe diesen Gavi jetzt schon. Er hat die selbe Ausstrahlung die auch ein Puig hat und dies Barça DNA. Pedri gefällt mir aber echt auch sehr gut und das obwohl er nicht aus La Maria ist aber bei ihm merkt man das fast gar nicht. Die drei jungs haben Riesiges Potenzial und ich sehe alle drei als große Versprechen in die Zukunft. Mit Fati und Demir sind wir zusätzlich offensiv sehr stark aufgestellt und auch ein Depay ist noch relativ jung. Defensiv brauchen wir sowieso nicht reden da Auraujo, Garçia, Dest, Mingueza und Balde in den nächsten Jahren noch richtig Spaß machen werden.

    Jetzt ist es wirklich wichtig keine Spieler zu verpflichten, die Schulden abzubauen und die Verträge der Talente zu verlängern. Halland, De Ligt oder einen Sterling brauchen wir nicht

    • Lange nichts mehr gehört von dir :bye:
      Gavi war gestern wahrlich eine Augenweide!
      Dieses Selbstvertrauen, diese Präsenz und all dies mit 17 Jahren gegen einen Topgegner!
      Da könnte was ganz Großes entstehen!

      Gavi wird Puig weit hinter sich lassen, da bin ich mir ziemlich sicher!
      Hast du gelesen wie positiv sich Enrique über Gavi geäußert hat!

      • Man kan sehen das Gavi ein ganz großer werden wird so weit geh ich schon mal. Er ist Puig ziemlich ähnlich von der Spielanlage und beide gefallen mir wahnsinnig gut. Ich hab das gelesen von Enrique von dem halte ich ja auch sehr Viel. Ich würde folgende Aufstellung mal interessant finden und währe sehr gespannt wie das Funktionieren könnte.

        …….Dest………Auraujo……Pique……..Alba

        …………………………De Jong

        …………….Puig…………………..Pedri

        …………………………..Gavi

        …………..Depay………………….Fati

        Das währe mal eine interessantere Variante!
        Die beiden Stürmer währen Schnell und Ball stark und könnten immer wieder in Umschalsituationen überzeugen. Das Mittelfeld währe wohl das Ballsicherste in Europa und Defensiv würde es denk ich auch überzeugen wen ich mir das Pressing verhalten von Puig, Pedri und Gavi so anseh. Einzige Gefahr ist wen der Gegner dominiert ( City, Bayern? ) den dan ist das Mittelfeld körperlich zu schwach und würde wie oft erwähnt überant werden, aber wen man Selbst den Gegner in ihre Hälfte drängen kan und direkt ins gegenpressing geht kan es funktionieren ( siehe Spanien gestern). Schade das man Emerson abgegeben hat den mit ihm hätte man es a symmetrisch spielen können und man hätte mit Auraujo, Emerson und Piqué/ Garcia drei Defensiv starke verdeitiger gehabt. Diese System währe Interessant gegen Atletico und einige andere Teams. Schnelligkeit ( Dest, Alba, Fati, Depay, Gavi, Puig) Robustheit ( De Jong, Auraujo, Piqué) und Torgefahr( Fati, Depay) gemischt mit den Technischen Aspekten wie Ballsicherheit und pressingresistenz ( Gavi, Pedri, Puig, De Jong, Fati, Depay) währe irrsinnig vielversprechend

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE