Pedri gewinnt Golden-Boy-Award 2021: „Macht mich stolz“

StartNewsPedri gewinnt Golden-Boy-Award 2021: "Macht mich stolz"
- Anzeige -
- Anzeige -

Der Gewinner des Golden Boy 2021 ist ein Youngster des FC Barcelona. Pedri räumt den Award als momentan bester Akteur bis zum Alter von 21 Jahren ab.

Golden Boy: Pedri deutlich vor Bellingham

40 Journalisten aus ganz Europa bildeten die Jury bei der von der italienischen Zeitung Tuttosport organisierten Wahl.

Triumphator Pedri: „Ich danke Tuttosport für diese Trophäe, die mich stolz macht. Danke auch an alle Mitglieder der Jury und die Fans, die mich in diesem für mich einfach unglaublichen 2021 immer unterstützt haben. Und natürlich vielen Dank an Barça, die Nationalmannschaft, meine Familie, meine Freunde und natürlich an alle, die mir Tag für Tag nahe standen, ohne die ich den Golden Boy nicht hätte gewinnen können.“

Der 18 Jahre alte Mittelfeldakteur, der 2020/21 bei den Katalanen zum Stammspieler sowie schließlich auch zum spanischen Nationalspieler avancierte und sowohl an der Europameisterschaft und an den Olympischen Spielen teilnahm, erhielt dabei 318 Punkte und gewann damit mit einem deutlichen Vorsprung auf Platz zwei, den Jude Bellingham von Borussia Dortmund belegt. Der BVB-Profi erhielt 119 Punkte.

Pedri löst Haaland ab

Pedri löst Erling Haaland als Gewinner des Preises ab. Überreicht bekommt er diesen am 13. Dezember bei einer Gala in Turin. Nach seiner Vertragsverlängerung bei Barça bis zum 30. Juni 2026 ist es die zweite gute Nachricht in einer Saison, in der ihn ansonsten das Verletzungspech verfolgt. Der Spielgestalter kommt daher bloß auf vier Einsätze.

Mit Gavi soll sich übrigens ein weiteres Barça-Juwel in den Top fünf der Golden-Boy-Liste befinden. Genaue Platzierungen sind aber noch nicht überliefert.

Historie: Gewinner des Golden Boy

2021: Pedri (FC Barcelona)
2020:
 Erling Haaland (Borussia Dortmund)
2019: João Félix (Atlético Madrid)
2018: Matthijs de Ligt (Ajax)
2017: Kylian Mbappé (AS Monaco/PSG)
2016: Renato Sanches (SL Benfica/FC Bayern München)
2015: Anthony Martial (Manchester United)
2014: Raheem Sterling (FC Liverpool)
2013: Paul Pogba (Juventus Turin)
2012: Isco (FC Málaga)
2011: Mario Götze (Borussia Dortmund)
2010: Mario Balotelli (Inter Mailand/Manchester City)
2009: Alexandre Pato (AC Mailand)
2008: Anderson (Manchester United)
2007: Sergio Agüero (Atlético Madrid)
2006: Cesc Fàbregas (FC Arsenal)
2005: Lionel Messi (FC Barcelona)
2004: Wayne Rooney (FC Everton/Manchester United)
2003: Rafael van der Vaart (Ajax)

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist

3 Kommentare

    • Hab gerade gelesen, du seist in Barcelona. Wünsche dir und deiner Freundin viel Vergnügen. Barcelona ist eine wundervolle Stadt. Ich persönlich bin sogar darüber am nachdenken, nicht irgendwann dorthin auszuwandern.

      Wirst du eigentlich morgen im Spiel gegen Benfica anwesend sein? Falls ja, dann halte morgen bitte ein grosses Plakat mit der Aufschrift «MATZE» in die Kamera ;D Spass bei Seite! Viel Vergnügen noch.

      • Vielen Dank, bin gerade gelandet und jetzt unterwegs Richtung Hotel. Morgen gibt’s dann eine Stadion Tour, Besuch im Museum und ein Champions League Spiel. Mit Xavi! Freue mich unfassbar. Muss dazu auch gestehen, dass es erst mein zweites Mal im Barcelona ist, das Camp Nou habe ich bisher sogar nur von außen gesehen. Werde für morgen Tickets auf dem dritten Rang der Haupttribüne kaufen. Die kosten zwar nochmal 20€ mehr als auf der Gegentribüne, aber die nächsten 3 Tage soll es ordentlich regnen, sprich Haupttribüne ist obligatirio :D
        Ich bin seit Kindertagen in love mit Spanien und kann mir ebenfalls sehr gut vorstellen irgendwann hier bzw. in Barcelona zu wohnen. Meine Freundin als Muttersprachlerin sowieso.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE