Stimmen zur Supercopa: Enrique, Busquets, Gomes und Digne über Barças ersten Triumph

StartNewsStimmen zur Supercopa: Enrique, Busquets, Gomes und Digne über Barças ersten Triumph
- Anzeige -
- Anzeige -

Trainer Luis Enrique hat sich nach dem „großen Sieg gegen einen großen Gegner“ mit der spanischen Presse über das Spiel und die Leistung der Mannschaft unterhalten. Neben allerlei Lob für „Ersatz-Flügelstürmer“ Arda Turan und die Neuzugänge äußerte Enrique allerdings auch starke Kritik an dem generellen Sinn oder Unsinn der Supercopa, einem Wettbewerb, der Barça bislang drei Verletzungsausfälle gekostet und den Spielern viel Kraft abverlangt hat. Mit der Formulierung “So ist das eine große Scheiße” soll der Asturier Medienberichten zufolge den Wettbewerb kommentiert und seinem Unmut Luft gemacht haben. Sergio Busquets, André Gomes und Lucas Digne verloren hingegen überwiegend positive Worte über das Duell mit den Andalusiern und zogen motivierende Schlüsse aus dem 3:0-Sieg. Der gesunde Mix, bestehend aus Siegermentalität, Gelassenheit und Demut, ist gerade den beiden Neuzugängen zumindestens in ihren ersten Aussagen deutlich zu vernehmen und passt sich nahtlos an das psychische Anforderungsprofil eines Profi-Akteurs des FC Barcelona an. Wir haben die wichtigsten Statements der Barça-Stars herausgefiltert.

Hinweis: Bereits heute Morgen haben wir eine Spielerkritik und eine Spielanalyse zum Spiel angefertigt.

Hier entlang zur Spielerkritik und Benotung

Hier entlang zur Spielanalyse

Luis Enrique über …

… das Supercopa-Spiel:

„Es war vor allem schön, dass wir keine Tore kassiert haben – das lag daran, dass die Spieler mit einer unglaublichen Intensität gespielt haben.“

„Es war ein faires Ergebnis. Jetzt müssen wir uns auf das Samstags-Spiel fokussieren, in welchem wir in die Liga als amtierende Champions starten und versuchen werden, den Titel zu verteidigen.“

… den Sinn der Supercopa:

„Es macht keinen Sinn, die Supercopa zu spielen, wenn Meister und Pokalsieger ein und derselbe ist.”

„Ich weiß nicht, was das für einen Sinn ergibt. Wir können uns nicht an alten Gewohnheiten festklammern.”

… Arda Turans Leistung:

„Ich bin sehr froh über Arda Turans Performance. Es ist gut zu wissen, dass er auch vorne spielen kann.“

… die Auftritte der Neuzugänge:

„Die Neuen haben sich sehr schnell eingefügt und ich erwarte, dass sie das hohe Niveau halten können.”

… die Spieler, die am Mittwoch nicht in der Startelf standen:

„Um durch eine so lange Saison zu kommen, brauchst du alle Spieler, nicht nur elf. Sie alle müssen involviert sein und die hohen Anforderung, die wir an sie stellen, erfüllen, um unsere Ziele zu erreichen.“

… seine Platzierung als drittstärkster Barça-Trainer (8 Titel) hinter Guardiola und Cruyff:

„Ich fühle mich glücklich. Dennoch gebührt mein Dank den Spielern, die ich habe. Sie hören nie auf, mich zu überraschen, in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel. Sie sind einzigartig und anders.“  

Sergio Busquets über …

… das Supercopa-Spiel, die Kadertiefer und das Auftaktmatch gegen Betis:

„In der ersten Hälfte des Hinspiels ebenso wie heute in Hälfte Eins waren wir ein wenig unpräzise. Dennoch haben wir unsere Chancen in den zweiten Hälften beider Spiele genutzt, während sie uns physisch ebenbürtig waren. Ich denke, wir sind die verdienten Gewinner des Wettbewerbs.“

„Ich denke, wir haben viele Spieler verpflichtet – das hat geholfen, den Kader tiefer zu gestalten.“

„Es war sehr ermüdend, ich denke, es wird einige Veränderungen gegen Betis (Sevilla) geben. Wir werden versuchen, so gut es geht zu konkurrieren.“

André Gomes über …

… sein Debüt und den Spielverlauf:

„Ich bin sehr zufrieden darüber, den Titel gewonnen zu haben und dass ich spielen konnte. Ich bin froh darüber, mein offizielles Debüt gegeben zu haben, froh mit dem Spiel und der Arbeit, die meine Mitspieler geleistet haben.“

„Meine Mitspieler haben mir während des Spieles sehr geholfen.“

„Sevilla hatte Chancen, zu treffen, aber Claudio (Bravo) hat ein großartiges Spiel gemacht. Ich kann nicht wirklich etwas zu dem gegebenen Elfmeter sagen. Auf dem Feld dachte ich nicht, dass es ein Elfmeter war, doch der Schiri hat ihn gepfiffen. Claudios Parade hat uns dann das Selbstbewusstsein für das restliche Spiel gegeben.“

…  seine Eingewöhnungsphase und Rolle im Team:

„Ich gehe die Dinge in Ruhe an. Ich bin erst seit eineinhalb Wochen hier und bin noch dabei, meine Teammitglieder kennenzulernen. Ich habe zwar noch viel Arbeit vor mir, tue aber das, was getan werden muss. Ich verarbeite die Dinge und lerne, wie das Team spielt. Mit diesem Umstand im Hinterkopf habe ich mich heute sehr komfortabel da draußen gefühlt.“

„Ich bin froh darüber, zu spielen und die Partien zu genießen. Ich versuche mich an jegliche Position, auf die der Coach mich einsetzt, anzupassen. Am Ende des Tages ist das Ergebnis das Wichtigste und dass ich dazu fähig bin, meinen Mitspielern zu helfen.“

Lucas Digne über …

… Barças ersten Titelgewinn der Saison 2016/17:

„Ich bin sehr glücklich, in solch einem Spiel spielen zu können und darüber, dass wir unsere erste Trophäe gewonnen haben. Luis Enrique vertraut mir und dafür bin ich sehr dankbar.“

 „Das Wichtigste heute war, zu gewinnen. Das haben wir mit 3:0 getan. Wir haben das geleistet, was wir leisten mussten. Das war unglaublich. Jetzt müssen wir weiterhin hart arbeiten.“

…  Arda Turan:

„Arda ist ein großartiger Spieler und es hilft sehr, an seiner Seite zu spielen. Ich bin hier, um  dem Team zu helfen und alles für die Mannschaft zu tun.“

Digne und Gomes im Video


André Gomes and Lucas Digne reaction to first… von fcbarcelona

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE