Wegen Mbappé: Haaland erhält von seinem Idol Barça-Empfehlung

StartNewsWegen Mbappé: Haaland erhält von seinem Idol Barça-Empfehlung
- Anzeige -
- Anzeige -

Erling Haaland wird immer wieder mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Sein Idol Michu würde ihm auch eher zu diesem Transfer anstatt einer Unterschrift bei Real Madrid raten. Der Grund trägt einen Namen: Kylian Mbappé. 

Idol von Haaland: „Glaube, dass er nicht beim BVB bleibt“

Als Erling Haaland am Montag letzter Woche zu Gesprächen bei Sportartikelhersteller Adidas in Herzogenaurach vorbeigeschaut hat, konnte er sich nicht nur über Zinédine Zidane als besonderen Gast freuen.

Von der Marke mit den drei Streifen eingeladen wurde auch ein gewisser Michu. Obwohl der 35-jährige Spanier im internationalen Fußball nie sonderlich bekannt war, ist er das Idol des 21-jährigen Norwegers.

„Ich hatte ein Gespräch mit ihm. Ich glaube, dass er nicht bei Borussia Dortmund bleiben wird“, verriet der Ex-Profi in einem Interview mit dem Radiosender CADENA SER. Umworben wird der BVB-Star bekanntermaßen vor allem vom FC Barcelona und von Real Madrid.

Piqué rät Haaland: “Nicht zum selben Team wie Mbappé wechseln”

„Barça sehr gute Option, wenn Mbappé zu Real geht“

„Er gab mir das Gefühl, dass er ein neues sportliches Projekt für viele Jahre sucht. Und er sagte mir, dass Spanien ihm gefällt. Ich würde ihn gerne in der spanischen Liga sehen. Er ist ein Fußballer, der sehr kurz davor ist, der beste Stürmer der Welt zu werden, sofern er es nicht schon ist. Er hat einen furchtbaren Hunger und ist ein Weltklasse-Spieler“, so Michu.

Der heutige Sportdirektor des spanischen Zweitligisten FC Burgos würde Haaland aber eher zu Barça raten. Grund: Kylian Mbappé, den es ja zur nächsten Saison so gut wie sicher zu Real zieht. Michu: „Wenn Mbappé zu Real Madrid geht, denke ich, dass Barça eine sehr gute Option für Haaland wäre.“ Anders als bei den Königlichen wäre er bei den Katalanen wohl zweifellos der größte Star im Team.

An den BVB gebunden ist der skandinavische Torjäger vertraglich noch bis zum 30. Juni 2024, jedoch besitzt er ab 2022 eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel ermöglicht.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -