FC Chelsea verkauft: Barça kann mit Marcos Alonso und Cesar Azpilicueta verhandeln

StartNewsFC Chelsea verkauft: Barça kann mit Marcos Alonso und Cesar Azpilicueta verhandeln
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona könnte weiter beim FC Chelsea wildern. Nach Andreas Christensen haben die Katalanen nun wohl auch ein Auge auf Cesar Azpilicueta und Marcos Alonso geworfen. Mit einem der beiden soll sich Barça sogar schon über einen Wechsel einig sein.

FC Chelsea verkauft – FC Barcelona kann Angebote abgeben

Der FC Chelsea hat einen neuen Besitzer. Nachdem der russische Oligarch Roman Abramowitsch den Verein aufgrund von Sanktionen zum Verkauf angeboten hatte, wurde dieser nun für umgerechnet rund fünf Milliarden Euro von einem Konsortium um US-Milliardär Todd Boehly erworben. Damit fallen auch zahlreiche Sanktionen, die dem FC Chelsea auferlegt wurden. Unter anderem darf der Klub nun wieder über Spielerein- und -verkäufe verhandeln.

Barça bereits mit Azpilicueta einig?

Dies kommt auch dem FC Barcelona zugute, denn die Katalanen sind nach wie vor dabei, ihre Abwehr zu verstärken und haben bereits seit längerem ein Auge auf zwei spanische Verteidiger der Blues geworfen. Einer von ihnen ist Cesar Azpilicueta, Kapitän des amtierenden Champions-League-Siegers. Der 32-Jährige wechselte im Sommer 2012 nach England und ist seitdem eine beständige Säule Chelseas. Neben seiner Erfahrung ist Azpilicueta vor allem wegen seiner Flexibilität interessant für Barça.

Der gelernte Rechtsverteidiger kann nämlich nicht nur auf beiden Außenbahnen auflaufen, sondern bei einer Dreierkette auch nach innen rücken. Sollte Barcelona den 38-fachen Nationalspieler in diesem Sommer verpflichten wollen, könnte jedoch eine Ablöse fällig werden, denn der ursprünglich im Juli auslaufende Vertrag verlängerte sich aufgrund der hohen Einsatzanzahl Azpilicuetas automatisch bis 2023. Da Chelsea aufgrund der eingestellten Sanktionen nun auch selbst wieder Spieler verpflichten darf, besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass man den Kapitän in Anerkennung seiner Leistungen in den vergangenen zehn Jahren seinem Wunsch nach aus dem Vertrag entlässt. Laut der spanischen Sportzeitung AS soll sich der Spieler mit Barça bereits auf einen Zweijahresvertrag plus ein weiteres optionales Jahr geeinigt haben. Sein Bruttogehalt würde demnach 13 Millionen Euro pro Jahr betragen.

Barcelona will Marcos Alonso als Alternative zu Jordi Alba

Die Linksverteidigerposition ist derzeit eine von Barças ganz großen Baustellen. Neben Jordi Alba gibt es keine Alternative im Kader, was im anstehenden Transferfenster dringend geändert werden soll. Mit Alex Grimaldo (Benfica, ehemals bei Barça B), Alex Moreno (Real Betis) und Javi Galan (Celta Vigo) hat der Klub hier bereits einige Spieler auf der Shortlist. Die favorisierte Lösung soll jedoch Marcos Alonso sein, ebenfalls vom FC Chelsea.

Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano berichtet, stehe Alonso bei Barça „ganz oben auf der Liste“. Bereits 2021 sollen die Katalanen versucht haben, den 31-Jährigen ins Camp Nou zu holen, damals jedoch ohne Erfolg. Alonso selbst soll Romano zufolge nun jedoch eine Rückkehr nach Spanien anstreben und einem Wechsel zum FC Barcelona offen gegenüberstehen. Allerdings müssten sich auch hier die beiden Klubs noch einigen, da der Linksverteidiger ebenso wie Azpilicueta noch einen laufenden Vertrag bis 2023 besitzt.

Christensen-Wechsel zu Barça wohl in trockenen Tüchern

Mit Azpilicueta und Alonso könnte der FC Barcelona in diesem Sommer insgesamt drei Abwehrspieler Chelseas verpflichten. Denn wie mehrere Medien bereits übereinstimmend berichteten – und Präsident Joan Laporta anschließend quasi bestätigte – hat Barça bereits eine Einigung mit Andreas Christensen getroffen. Der Däne würde demnach nach Ablauf der Saison ablösefrei aus London in die Mittelmeermetropole wechseln und dort die Innenverteidigung verstärken – und vielleicht wird der 26-Jährige dort dann ja wieder auf zwei seiner aktuellen Teamkameraden treffen.

Christensen und Kessié? Laporta: “Zwei Spieler in trockenen Tüchern”

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

22 Kommentare

  1. die frische jugend von chelsea um die alte garde bei barca zu ersetzen????
    ich habe neulich ein interview mit dani alvez gelesen und kann mich -genauso wie mein opa, unser hund und katze – nur noch anschließen.
    barca sollte auf die eigenen talente setzen und junge spanier von girona bis algeciras suchen gehen. (strandfussballer ).
    alles andere macht barca nur noch bankrott. zero copa bis in das jahr 2100
    adios.

  2. Wie schön dass man sich beschwert, aber wenn ich mir die Alternativen anschaue, bin ich echt froh, dass Laporta das Sagen bei Barça hat und nicht diese User. Das perfekte Beispiel ist nämlich “mesqueunclub“. Er hält Alonso für Quatsch und schlägt Balde als Backup für Alba vor. Eigentlich ist das nicht verkehrt, aber Xavi kennt ihn besser als wir und wenn er ihn nicht für bereit hält, dann wird das auch so sein. Ein Alonso würde ich jetzt zwar auch nicht holen, stattdessen lieber einen Grimaldo, der viel jünger ist, aber besser als Balde ist auch ein Alonso. Außerdem soll er ja nur den Backup geben. Gesetzt wird weiterhin Alba sein. Was ich da letztens von einem sebone gelesen habe, dass er nicht das Zeug für Barça hat, ist eben auch nicht richtig. Alonso ist definitiv kein schlechter. Er hat schon einiges drauf und als Backup ist er wohl nicht verkehrt. Die Probleme sind hier eher die Ablöse für ihn und sein Gehalt. Nicht seine Qualität, die er zweifelsfrei hat. Dennoch plant hier Barça in die richtige Richtung: Alba braucht nämlich einen verlässlichen Backup. Balde scheint das laut Xavi noch nicht zu sein. Wie können wir ihm da widersprechen? Er sieht ihn im Training, wir hingegen haben wohl nur diesen einen Einsatz von ihm im Kopf, wo er gegen die Bayern geglänzt hat. Seither haben wir üble Davies-Vibes und halten ihn für soweit. So funktioniert das halt nicht.

    Was Azpili angeht: Wir sind bei Mazraoui leer ausgegangen. Weiß nicht was die Gründe dafür sind. Vermutlich hat sich Barça nicht so angestrengt wie die Bayern, weil Xavi lieber Azpili bevorzugt hat oder Mazraoui wollte ganz einfach viel lieber zu den Bayern, keine Ahnung. Aber wir müssen nun mal reagieren. Mit Alves kannst du nicht planen und Dest stagniert zurzeit und ist eine Wundertüte. Vielleicht schafft er es, vielleicht auch nicht. Als Backup halte ich ihn aber für gut genug. Zu dem ist er noch jung, hat großes Potenzial und kann auch mal auf links aushelfen. Und gerade die kommende Verpflichtung von Azpili deutet doch daraufhin, dass man Dest wohl als Backup behalten will. Auch das ist der richtige Weg. Für die Startelf ist Dest eben nicht gut genug. Ein Azpili hingegen schon und er bringt auch alles mit, was ein Stammspieler braucht. Und in dieser kurzen Zeit wo Azpili bei uns gesetzt sein wird, können wir schauen, wie sich Dest entwickelt. Was wäre denn die Alternative hier? mesqueunclub fodert, dass man Dest vertraut und ihn zum Stammspieler macht. Okei, und wer soll der Backup für Dest sein? Alves??? Außerdem ist Dest sehr verletzungsanfällig. Wen bitte soll Barça hier sonst verpflichten? Ihr kritisiert, aber bringt auch nicht wirklich befriedigende Alternativen.

    Und was mich am meisten aufregt, ist, dass man immer betont, dass ein Azpili keine gute Saison spielt. Das Gleiche hat man auch bei Kessie gemacht. So what? Dann spielen sie halt keine gute Saison. Blenden wir jetzt die anderen vielen Saisons aus, in denen sie geglänzt haben? Haben sie jetzt durch diese eine Saison plötzlich keine Qualität mehr für Barça? Auch bei Christensen fährt man diese Schiene: Da ist dieser Junge seit Jahren ein zuverlässiger Verteidiger, spielt sehr abgeklärt und macht kaum Fehler, zu dem gesetzt in der Nationalmannschaft, macht aber erst kürzlich vermehrt individuelle Fehler und schon ist auch der Aufschrei bei ihm da. Schon ist er der kommenden Lenglet 2.0 …ich kann das nicht nachvollziehen!

    Was die Offensive angeht, sind wir nicht überbesetzt! Was mit Dembélé wird, wissen wir nicht und Fati ist verletzungsanfällig. Der kann jederzeit wieder für Monate ausfallen. Man kann mit ihm aktuell kaum planen. Wer bleibt da noch? Ferran, Auba und Depay, der eventuell auch verkauft wird. Weitere Offensivspieler wie Raphinha und/oder Lewa wären nicht verkehrt. Gerade ein Lewa würde uns wohl kurzfristig weiterhelfen. Wir müssen auch bedenken, dass Barça nicht einfach schön kuschelig was großes Aufbauen kann und dabei nicht um Titel mitspielt. Die müssen beides gleichzeitig umsetzen: Sowohl was aufbauen, als auch um Titel mitspielen. Mit Lewa können wir genau das tun.

    Und Umtitis Zeit ist vorbei. Der wird keine Bäume mehr ausreißen. Er ist Geschichte, zusammen mit Lenglet und Mingueza.

  3. Ich finde die Kaderplanung einfach völlig unbedacht und vorallem auch nicht wirklich verstärkend. Die arbeiten da irgendwie richtig kopflos.

    Angenommen alle Wunschspieler mit Lewandowski, Alonso, Azpilicueta gehen kommen.

    Dann haben wir spätestens in 1 bis 2 Jahren mit Alba, Busquets, Azpilicueta, Pique, Lewandowski fast die halbe Startelf zu ersetzen und einen neuen Umbruch zu starten. Wir haben nun die letzten 2 Jahren einen großen Umbruch durch gemacht und dieser würde mindestens genau so groß werden. Das ist einfach nur behämmert.

    Ich weiß auch gar nicht wo bei uns der Trend herkommt, die Resterampe der Premier League zu kaufen. Es sind fast nur noch Auslaufmodelle oder Ersatzspieler aus der PL. Wir haben vielleicht nicht viel Geld zur Verfügung aber das was man in Haaland oder Lewa investieren will, kann man teilweise in andere Bereiche der Mannschaft stecken und sich wirklich verstärken. Wir brauchen auch nicht viel Geld um uns zu verstärken, weil wir eh schon einen geilen Kader haben. Wir müssen nicht wie City auf jeder Pos 3 Weltstars haben, so einen Kader kann sich kein anderer Verein leisten.

    Azpilicueta ist fast 33, bei Chelsea hinter Reece James und spielt keine gute Saison. Absolut unnötig.

    Alonso würde doch fast gar nicht spielen, weil Jordi Alba eh jedes Spiel machen wird. Für die 3 bis 4 spiele im Jahr braucht man keinen Alonso zu verpflichten.

    Lewandowski hilft zwar sportlich aber viel zu teuer für einen 34 jährigen. Wir dürfen uns vom den nicht die Hosen ausziehen lassen. Außerdem ist bei ihm jeden Sommer das gleiche Theater, was Wechseln angeht. Es gab vielleicht einen Sommer wo er die Füße still gehalten hat, sonst macht der immer eine riesen Drama Show.

    Da sollten wir vielleicht einfach noch eine Saison mit Aubameyang, Fati, Memphis arbeiten und für kommende Saison, einen starken 9er verpflichten.

    In der Abwehr könnten wir durchaus was machen. Für mich wären Araujo und Umtiti das perfekte Duo, was sich unglaublich gut ergänzen würde. Araujo ist diese Saison locker einer der 3 besten IV’s der Welt und hätte ein ganz anderes standing, wenn wir CL gespielt hätten. Wenn Araujo noch etwas reift, sehe ich nur noch Van dijk vor ihm aber Van dijk ist so ein Jahrhundert Verteidiger.

    Umtiti frisst christensen, garcia, Lenglet alle zusammen auf. Und wenn man nicht mit Umtiti plant dann soll man sich einfach eine Kante holen die vorwärts verteidigt wie Bremer, Lacroix oder Saliba die noch nicht den ganz großen hype haben aber richtig gut sind/sein können.

    Balde als LV ist perfekt, der kann Alba auch in Zukunft ersetzen.

    Mit Dest haben wir einen der talentiertesten RV’s die es gibt. Man muss ihm aber nur ein bisschen vertrauen geben und anders einsetzen. Wenn Dest nur einen Funken von dem vertrauen was Garcia oder Ferran bekommen würde, wäre er 10 mal stärker. Er braucht nur ein schlechtes Spiel zu machen und schon wird bei ihm von Verkauf gesprochen. Auch liegt es ihm überhaupt nicht, wenn er so in die Mitte gezogen wird. Selbst ein Theo hernandez, ein Hakimi, ein Alphonso Davies würde das nicht liegen, weil das nicht ihre Spielweise ist.

    Im Sturm sind wir absolut uberbesetzt, da muss man wohl was abgeben. Ich würde ehrlich gesagt Trincao und Collado zurück holen, selbst wenn Dembele geht hätte man noch eine richtig schlagfertige offensive.

    Trincao hat mir bei uns nicht sonderlich gut gefallen aber seine Ansätze waren da und er wurde ausgerechnet in seiner besten Zeit von Koeman rasiert. Es schien so als würde Trincao nun zünden aber dann hat er nicht mehr gespielt. So kann man sich auch einen teuren Raphinha sparen (falls leeds nicht absteigt).

    • Im Kern gebe ich dir Recht! Finde die Transferpolitik bisher auch Quatsch, also zumindest die aktuellen Gerüchte. Die 2 Spieler, die fix sind, sind relativ gute Transfers gemessen an unserer finanziellen Situation.
      Ich bleib dabei, dass Alonso absoluter Quatsch ist. Mit Azpilicueta kann ich mich anfreunden. Das bedeutet nämlich, dass man wohl auf Dest setzt, aber nen verlässlichen Mann haben will, falls die Entwicklung wieder stagniert.
      Bei Alonso bin ich absolut überfragt. Der kann nicht verteidigen, ist bald 32 und verdient viel Gehalt. Ablöse sicher auch bei knapp 10 Millionen. Wäre ein absoluter Skandal. Einfach Grimaldo holen, wenn man nach nem reinen Backup für Alba sucht. Der ist sogar der gleiche Spieler wie Alba nur etwas schlechter , dafür aber jünger.

      Nur bei zwei Sachen muss ich widersprechen: Umtiti frisst seit 2018 gar keinen mehr. Der ist schlechter als alle IV, die wir haben und das haben jetzt 25 Trainer so gesehen. Umtiti passt überall hin, nur nicht mehr zu uns!

      Zweitens: Trincao und Collado zu halten ist auch Quatsch. Auch denen fehlt es an so viel. Selbst wenn Raphinha zu teuer ist oder Dembele geht, würde ich die beiden sofort verkaufen, wenn ein passables Angebot reinkommt!

    • Also du merckerst schon rum obwohl bisher nichts passiert ist.

      Lewy muss kommen. Es ist sein letzter großer Vertrag, warum soll er nächstes jahr Theater machen? 40 Mio für solch eine Qualität finden wir nicht. Ansu ist geil aber noch kein ST. Auba ist gut aber mehr auch nicht. Uns fehlt dieser Zielspieler da vorne. Lewy kann alles. Er kann köpfen mit beiden Füßen Tore machen, er ist ballsicher, dribbeln, Spiel mit aufbauen. Er wäre die All in One Lösung. So kann Ansu noch genug von ihm lernen und sich erstmal auf die LF Position kozentieren ohne ständig rotieren zu müssen zwischen LF und ST. Lewy in einer Flügelzange mit Dembele und Ansu wäre Mama Mia einfach nur geil. Wir brauchen auch jemanden der Glanz ins Camp Nou bringt. Dazu wäre es marketing technisch auch nicht verkehrt. Die anderen Stürmer, wie Darwin Nunez und wie sie alle heißen, viel zu teuer und keine sofortige Hilfe!

      Wenn man Memphis dann zur Geld macht, haben wir einen sehr guten Sturm. MEhr braucht man da auch nicht. Trincao ist ok, Collado soll ja verlängern.

      Aber Azpi ist momentan die einzige Lösung. Er muss kommen. Ist defensiv stabil und kann sofort helfen. Dest kann sich in Ruhe entwickeln und wir haben eine tolle Alternative. Jemand anderes der nicht viel kostet und diese Qualität wie Azpi mitbringt kenn ich nicht.

      Balde wird ausgeliehen. Er ist gerade mal 17 Jahre alt und wir können nicht von ihm erwarten, hier Jordi alba zu ersetzen. Wird nicht klappen. Mit Alonso wäre ich jetzt ehrlicherweise auch nicht zufrieden. Aber irgendwie war der auch immer gesetzt bei all den Trainer bei Chelsea, obwohl da ein Chilwil auch spielt. Das Dest kein Vertrauen bekommt, stimmt auch nicht. Er hat sie bekommen und hatte dann auch teilweise gute Spiele. Aber er ist zu verletzungsanfällig und defensiv einfach schlecht. Ich gebe da nicht die Hoffnung auf, genauso wenig wie bei Garcia. Das sind junge Spieler, die sich entwickeln müssen und unter Xavi auch entwickeln aber nichtsdetotrotz braucht man eine Alternative.

      Ich find es gut dass wir jetzt ein paar mehr erfahrene Spieler holen, weil wir haben auch viele ganz junge Spieler, Araujo, Gavi, Pedri, Ousmane, Ansu, Ferran, Garcia, Nico usw. Da braucht man auch Erfahrung. Ich meine du sprichst in anderen Posts von MEntalität. Wie soll ein 21 Jähriger Mental stark sein. Du vergleichst uns mit Real aber Real hat nur erfahrene Spieler. Da sind Rodrygo und Vini und Camavinga und Valverde die einzigen unter 26 Jahren.

      Mentalität können dir nur Spieler, wie Lewy oder Azpi geben. Die haben viel erlebt. Habe beide die CL gewonnen. Sind beides Sieger und wissen was es heißt zu gewinnen.

      Christensen ist ein guter KAderspieler und ich war auch immer für Umtiti aber halt mal den Ball flach mit Umtiti würde ihn auffressen. Umtiti ist nicht mehr der 2018 Umtiti. Ich hab das lange versucht zu begreifen aber du verstehst es immer noch nicht. Er ist ein invalide. Er ist kaputt und kann da niemals mehr ranklopffen.

      Ich glaube Xavi weiß dass Alba nicht mehr alles spielen kann und wird dem jetzt auch mehr rotieren. Alonso wird nicht für 3-4 Spiele kommen niemals. Aber auch da LV ist ziemlich schwer. Grimaldo macht auch nciht den aller besten Job bei Benfica. Galan kp nie gesehen. Gaya ist ok also schlag was anderes vor. Kp

      • Guter Kommentar. Ist mir zuletzt auch vermehrt aufgefallen, dass von mesqueunclub viel Kritik an der Personalpolitik kommt (überwiegend auch nicht völlig unberechtigt) aber keine adäquaten Lösungsansätze. Wenn ich da höre, dass man Christensen nicht holen soll, weil der „Mittelmaß“ ist, kann ich das isoliert sogar verstehen. Wenn dann aber kommt, dass Umtiti ihn auffressen soll, einen Spieler, den Bayern, Chelsea und Barcelona wollen und von dem Tuchel sagt, er stehe kurz vor der Weltklasse (wie gesagt muss man nicht so sehen), dann ist das halt unqualifiziert. Ich kann auch verstehen, dass man nicht alles gutheißt. Insbesondere sehe Ichs auch sehr kritisch, wenn man 5/11 Ü30 Spieler nächste Saison in der ersten 11 hat.

        Auf der anderen Seite fehlen uns die Optionen. Holen wir Lewy nicht, sind wir 3 Klassen schlechter. Mit Ansu und Alba in die neue Saison ist ok, mehr aber nicht. Und mal ehrlich: was wollen wir mit Memphis? Ich mach lieber den zu Geld (20-25 Millionen) und investier das wieder in nen Weltklassestürmer (selbst wenn der 34 ist) als ihn zu behalten, auf der Bank zu haben und nächste Saison ablösefrei zu verlieren.

        Holen wir Azpilicueta nicht, wird sich Dest wieder verletzen und es wird der 40-jährige Alves spielen. Azpilicueta ist eine Entscheidung für Dest! und nicht gegen ihn. Mazraoui wäre eine Entscheidung gegen Dest gewesen (die ich so getroffen hätte). Von Azpili und Alves kann Dest defensiv wie offensiv lernen, worauf es ankommt. Zudem spielt Azpili keine schlechte Saison. Er spielt schlechte Wochen so wie das gesamte Team, das einfach völlig außer Form ist, seit es die Unruhen im Verein gab. Durchaus nachvollziehbar.

        Balde macht nächste Saison keinen Sinn. Ich liebe den, aber der ist noch nicht so weit. Kann man Woche für Woche bei Barca B erkennen. Alonso ist da trotzdem nicht die Lösung. Der spielt auch nur, weil Chillwell verletzt ist und ist defensiv grottenschlecht. Aber Grimaldo ist auch nicht 100% sicher, gebe ich zu. Trotzdem gefällt er mir deutlich besser. Galan wäre wohl der beste ,aber 18 Millionen? Niemals! Interessant fände ich persönlich ja Sergio Gomez. Überragend wäre wohl auch Cucurella aber den haben wir abgegeben. Das „gute“ ist, dass es nur ein Backup für Alba sein muss. Insofern wäre selbst einer wie Tagliafico wohl vertretbar. Hätte aber halt schon gern einen, der zumindest ein bisschen Upside mitbringt.

        • Was heißt keine Lösungsansätze, selbst wenn ich 100 Spieler scoute habe ich keinen Einfluss auf die Handlungen des Vereins. Ich kann das von hier aus nur bewerten. Ich habe einfach das für mich nahenliegendste genommen mit Umtiti, Trincao, Collado, Bade und Co und mMn fahren wir damit deutlich besser als mit dem was gehandelt wird. Das sind auch nicht nur bloße Gerüchte.

          Ich finde dass ich völlig zurecht jammere, weil wir uns aktuell in einem fortgeschrittenen Stadium des Umbruchs befinden und selbst dafür sorgen, dass in kurzer Zeit der nächste bevor steht. Das ist einfach selten dämlich.

          5 von 10 Feldspielern werden jenseits der 30 sein bzw sogar Mitte 30.

          Zu Alonso und Azpilicueta muss man eigentlich nicht viel sagen, beide sind Ersatzspieler (wenn alle fit sind) in ihrem aktuellen Verein und für uns keine Verstärkung. Was wollen wir ständig mit diesen ausgemusterten Spielern aus der PL?

          Christensen wäre noch vertretbar bei niedrigem Gehalt aber er verdient mehr als der King Araujo. Ich habe von christensen nie gute Spiele gesehen und deshalb mal ein Chelsea forum gesucht, um deren Meinung über ihn zu erfahren. Einige halten ihn für talentiert aber die überwiegende Meinung ist, dass er zuviel Geld fordert und es nicht Wert ist. Ich frage mich warum wir diejenigen sind, die das Gehalt zahlen möchte und der abgebende Verein nicht wie zb Chelsea oder die Bayern im Fall Lewandowski. Christensen ist nicht besser als Lenglet, das ist meine Meinung über ihn. Und ich sehe weder in ihn, noch in Garcia langfristig jemanden für die erste elf. Umtitis Schlechteste Saison war 10 mal besser als die von Eric garcia dieses Jahr und Christensen ist auch ein niemand im Vergleich zu Umtiti.

          Und woher nimmst du Alvaro die Gewissheit das Xavi kommende Saison mehr rotieren wird? Er hat eigentlich deutlich klar gemacht in einem Interview, dass Alba, Busquets und Pique immer spielen werden, sofern sie fit sind. Auch seine Handlungen bestätigen es. Pique quält sich schon so lange mit Problemen rum und Xavi sagt dazu nur wie krass Pique ist anstatt ihn zu schonen und eine Woche später ist die Saison für ihn gelaufen.

          Für die 3-4 Spiele brauchen wir keinen Back up zu kaufen, da kann sollte man lieber auf La masia zurückgreifen, zumal diese Option auch langfristig eine Lösung sein könnte.

          Ich teile auch nicht die Ansicht wir mercer, dass der Trainer immer alles richtig entscheidet und dieses er sieht ihm im Training. Er sieht auch andere Spieler im Training, die keine Leistung in den Spielen bringen und trotzdem immer eingesetzt werden.

          • Also Azpilicueta ist viel, aber kein Ersatzspieler bei Chelsea. Der ist deren Kapitän und auch Stammspieler! Ansonsten ist das ganze nicht wirklich fundiert was du schreibst, aber ich lass dir deine Meinung. Paar Sachen teile ich auch.

            Und ich kann dir sagen, warum wir lieber ne Million mehr Gehalt zahlen: Das liegt an der Abschreibung von Ablösen sowie an unseren Reserven. Wir machen Jahr für Jahr hohen Umsatz und können durchaus Geld (Gehalt) ausgeben. Aufgrund der Verbindlichkeiten und der Gehaltsobergrenze (wo auch die Armortisierung mit reinzählt), können wir keine 30-40 Millionen Ablöse zahlen, weil wir das einfach nicht haben bzw. wir darauf angewiesen sind, dass Ratenzahlung möglich ist. Daher holen wir ablösefreie Spieler, die lieber ne Million zu viel kosten, als nen Spieler für 30-40 Millionen, der dann weniger Gehalt kostet. Chelsea ist das zum Beispiel egal. Die holen für 40-60, wenn sie Bock haben auch für 80-100 Millionen ein junges Talent, das dann statt 11 Millionen Gehalt nur 5-6 kriegt oder so und je nach Spieler ist Chelsea am Ende auf 5 Jahre gar nicht so viel teurer raus. Aber die juckt es halt auch nicht X Millionen direkt ohne Ratenzahlung an den Verkäuferverein zu zahlen.

          • Diggi warte doch mal ab. Natürlich wird nächste Saison viel mehr rotiert. Xavi rotiert jetzt auch schon mehr als alle anderen Trainer.

            Busi, Alba, Pique mussten spielen und werden niemals prozentual die Spiele haben nächste Saison. Kann ich dir Brief und Siegel geben. Xavi will auf jeder Position 2 Spieler haben, um den einen auszuleeren und den anderen zu bestrafen oder wie?

            Wow Der Kapitän soll Bankspieler sein.

            Man ich liebe auch Umtiti aber der kann gar nichts mehr. Ist einfach so. Christensen wird sich einbringen. Kannst in soviele Foren nachlesen wie du willst. Lenglet wird er übertreffen.

            • Vielleicht sollte man bedenken, dass wir uns seit Monaten im do or die Modus befinden. Xavi hat am Anfang viel rotiert. Das hat dann irgendwann nicht mehr geklappt, weil manche Spieler einfach nicht die nötige Qualität haben. Die 4-5 Ersatzspieler, die genügend Qualität haben, bringt Xavi weiterhin regelmäßig. Aber nem Adama zum Beispiel kannst aktuell nichts vertrauen, weil Dembele halt 10 mal besser ist. Nur als Beispiel. Genauso Nico, der kaum was gezeigt hat. Daher wird der Kader vor allem in der Breite! (Kessie, Christensen, Azpilicueta, Grimaldo/Alonso, Raphinha) verstärkt werden, sodass Xavi nicht mehr nur 16 Spieler hat, denen er vertraut, sondern 19-20.

            • Jedenfalls ist Azpilicueta, wenn Reece James fit ist nur 2. Wahl auf seiner angestammten Position, vielleicht kein ersatzspieler aber eben 2. Wahl auf seiner Position.

              Mir wurde in den ganzen Jahren wirklich sehr sehr oft gesagt, dass das was ich sage nicht sehr fundiert ist aber komischerweise lag ich mit meinen nicht fundierten und lächerlichen (wie manche dazu sagten) Aussagen relativ häufig richtig, während die leute mit den fundierten Aussagen ziemlich regelmäßig ihre meinung ändern müssen.

              Wie dem auch sei ihr könnt mich ja darauf festnageln, wenn es soweit ist. Ich sags nochmal kurz: Azpilicueta, Alonso, Christensen werden und nicht besser machen, genau so wenig wie es ein Eric garcia getan hat, der auch als Heilsbringer versprochen worden ist. Memphis ist besser als Ferran. Umtiti ist besser als Christensen, Garcia, Lenglet.

              • Was ist denn Azpilicuetas angestammte Position? Schienenspieler/Wingback? Ist mir jedenfalls neu!
                Tut mir leid. Mag sicher sein, dass du paar mal in der Vergangenheit recht hattest. Aber da liegst halt echt daneben. Alleine das mit Umtiti. Jeder Spieler, der spielt ist besser als einer, der in Reha ist :D
                Niemand behauptet übrigens, dass das Heilsbringer sind. Heilsbringer kriegst du nicht für nen discount und ohne Kohle. Das sind Spieler für die kaderbreite, die wir uns leisten können. Keine Heilsbringer.

                • Das heißt übrigens nicht, dass man sie holen soll. Aber was ne realistische Alternative wäre, hab ich eben noch nicht von dir gehört. Ich persönlich hab mir viele Gedanken gemacht und sehe aktuell kaum eine richtige, bezahlbare Möglichkeit. Es scheint deiner Meinung nach ja auch keine adäquate Lösung zu geben. Wobei auf Umtiti setzen wäre immerhin ein Vorschlag von dir, auch wenn du weißt, dass niemand in Barcelona jemals mehr auf Umtiti setzen wird.

                  • Du kannst mich kommende Saison gerne nochmal daran erinnern ob Christensen oder garcia besser sind als Umtiti.

                    Und wie was ist seine Pos? RV? In der 5er Kette die Chelsea spielt, spielt Reece James diese Pos, wenn er fit ist. Azpilicueta meistens IV. Bevor du jetzt sagst, das ist RV, dann sagst du gleichzeitig dass Rüdiger linksverteidiger ist. Aber wie auch immer ob er nun stammspieler, superstar oder was auch immer ist, kern meiner Aussage ist er wird uns nicht weiterhelfen und diese ausgemusterten Spieler aus PL sollen bitte dort bleiben wo sie sind.

                    Du weißt scheinbar auch nicht wirklich was du willst. Mal sagst du das ist ne Verstärkung, mal ich würde die auch nicht holen. Was denn jetzt?

                    • Azpilicueta ist ein vielseitiger Spieler, dessen Paradeposition ein (defensiver) RV in ner 4er Kette oder ein RIV in ner 3er Kette ist. Er ist kein! Schienenspieler!. Das wäre wie wenn ich jetzt sage, Pavard spielt in Bayerns 3er Kette nicht auf seiner Position und ist eigentlich Ersatzspieler.

                      Wenn du hier sagst, ich hab kein gutes Gefühl. Ich kenn die Spieler nicht gut, aber habe meine Bedenken. Aber du schreibst hier ohne ein Spiel gesehen zu haben über Spieler von Chelsea, wo andere hier fast jedes Spiel gesehen haben und haust hier irgendwelche Phrasen raus, die überwiegend auch noch Bullshit sind. Geh mal nach dem Dortmund Wechsel ins Bayern Forum, dann weißt auch wie die Saison von Süle war, falls du ihn nicht spielen sehen hast. Und eins noch: egal wie viele Fehler ein Garcia, Lenglet oder Christensen machen. Sie alle sind besser als Umtiti jetzt, der zum einen nie spielfähig ist und zum anderen die 1-2 Spiele, die er pro Saison mal fit ist, schlecht ist.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -