Klare Haltung bei Dembélé: FC Barcelona nimmt erneute Verhandlungen auf

StartNewsKlare Haltung bei Dembélé: FC Barcelona nimmt erneute Verhandlungen auf
- Anzeige -
- Anzeige -

Unter Trainer Xavi Hernández blüht Ousmane Dembélé aktuell so richtig auf. Klarheit über die Zukunft des Angreifers gibt es bis dato aber nicht. Der FC Barcelona soll nun erneut an einer Verlängerung arbeiten.

Dembélé lehnte erstes Angebot vom FC Barcelona ab

Ousmane Dembélé sei „ein Spieler, den die Trainer besser in den Griff bekommen haben, angefangen bei Xavi“, merkte Präsident Joan Laporta kürzlich lobend in einem Interview mit der katalanischen Sportzeitung Mundo Deportivo an. Allerdings verwies das Oberhaupt von Barça auch auf die komplizierte Vertragscausa: „Wir haben ihm ein Angebot für eine Verlängerung gemacht, das am 20. Dezember letzten Jahres auslief. Er hat beschlossen, dieses Angebot nicht anzunehmen.“

Laporta über Dembélés Verlängerung: “Haben nicht von ihm gehört, dass er bleiben will”

Noch aber ist eine Verlängerung des zum 30. Juni auslaufenden Kontrakts Dembélés nicht auszuschließen. „Wenn es nach uns geht, kann er bleiben, solange er innerhalb der Gehaltsobergrenze des Vereins bleibt und sein Gehalt in einem angemessenen Verhältnis zu seinen Mannschaftskameraden steht“, erklärte Sportdirektor Mateu Alemany jüngst vor dem 1:0 in La Liga gegen den FC Sevilla.

Alemany trifft angeblich Dembélé-Berater zu erneuten Verhandlungen

Alemany soll es laut Informationen von ESPN auch sein, der sich nun erneut mit Dembélés Berater Moussa Sissoko trifft. Laut Angaben des englischsprachigen Senders sei Alemany dafür am Montag nach Marrakesch (Marokko) gereist, um mit Sissoko einen potenziellen neuen Deal auszuhandeln.

Ob eine Vertragsverlängerung endlich näher rückt? Wie ESPN unter Berufung auf Quellen, die dem Spieler nahestehen, diesbezüglich vermeldet, sei es Dembélés Priorität, auch kommende Saison im Camp Nou das Dress der Blaugrana überzustreifen – Xavi soll dafür einer der Hauptfaktoren sein.

Barça kann Offerte für Dembélé nicht erhöhen

Xavi zeigt sich offenbar von Dembélés Arbeitsmoral angetan, gab es unter seinen Vorgängern derweil immer wieder Meldungen über mangelnde Professionalität des Flügelflitzers. Hinter den Kulissen drängt Xavi demnach, dass der FC Barcelona Dembélés Arbeitspapier verlängert.

Die Haltung der Katalanen im Vertragspoker scheint indes klar: Man würde gerne verlängern, allerdings nur zu den angebotenen Konditionen, die spanischen Medienberichten zufolge die gleichen sind wie bei der letzten Vertragsofferte im vergangenen Dezember. Barça kann aus finanziellen Gründen seine Offerte nicht aufbessern – schon im Dezember war das Angebot Dembélés Berater Sissoko bekanntlich viel zu niedrig. Aus Barça-Kreisen heißt es nach dem Treffen in Marrakesch, dass der Klub auch diesmal denkt, dass es schwierig sein wird, eine wirtschaftliche Einigung zu erzielen. Das berichtet der gut informierte Journalist Santi Ovalle von Cadena SER. Die Gespräche und Verhandlungen zwischen den Parteien sollen in den nächsten Tagen und Wochen aber weitergehen.

Adrian Kühnel
Sportjournalist mit Schwerpunkt auf dem spanischen Fußball.

2 Kommentare

  1. Und es hört einfach nicht auf :D Dembele ist für uns mittlerweile zu einem wichtigen Spieler geworden, dennoch sind seine Forderungen nicht akzeptabel. wenn die 20 Mio netto stimmen, dann glaube ich nicht, dass Laporta sich darauf einlässt. 10 Mio netto würde ich noch akzeptieren, da wir kaum einen vergleichbaren Spieler mit weniger Gehalt und ablösefrei bekommen würden

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -