Champions-League-Auslosung: Barças Wiedersehen mit Bayern München – Messi trifft auf Pep

StartChampions LeagueChampions-League-Auslosung: Barças Wiedersehen mit Bayern München - Messi trifft auf Pep
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona wird in der Gruppenphase der Champions League auf den FC Bayern München, SL Benfica und Dynamo Kiew treffen. Pep Guardiola trifft derweil mit Manchester City auf Lionel Messi und Paris Saint-Germain. Das ergab die Auslosung in Istanbul. Die Königsklasse wird dabei nicht mehr auf Sky, sondern größtenteils auf DAZN zu sehen sein.

Der FC Barcelona hat bei der Auslosung zur Gruppenphase der Champions League eine Gruppe mit großen Namen erwischt, die Katalanen werden auf den FC Bayern München

, SL Benfica und Dynamo Kiew treffen.

Gruppe E: Bayern, Barça, Benfica und Kiew

Der FC Barcelona war in Topf 2 gesetzt und wurde so als erstes dem FC Bayern München zugelost, die als deutscher Meister im ersten Topf gesetzt waren. Benfica (Topf 3) qualifizierte sich als Tabellendritter Portugals, Dynamo Kiew (Topf 4) als ukrainischer Meister.

Der FC Barcelona “feiert” so ein Wiedersehen mit Bayern, das letzte Aufeinandertreffen war ich richtig bitteres: In Lissabon hatte es im August 2020 das schamvolle 2:8 gegeben, an das sich Culés mit Schrecken zurückerinnern werden. 

Pep Guardiola trifft auf Lionel Messi

Eine Hammer-Gruppe wurde in Gruppe A zusammengelost, dort treffen Manchester City, Lionel Messis Paris Saint-Germain, RB Leipzig und der Club Brügge aufeinander. Real Madrid trifft in Gruppe D kurioserweise auf Inter Mailand und Shakhtar Donezk, genauso wie in der vergangenen Saison, komplettiert wird die Gruppe von Sheriff Tiraspol.

Eine schwere CL-Saison dürfte Atlético Madrid vor sich haben, die Rojiblancos werden auf den FC Liverpool, den FC Porto und den AC Milan treffen. Die Gegner des FC Sevilla sind unterdessen der OSC Lille, RB Salzburg und der VFL Wolfsburg.

Die Gruppenphase wird am 14. September beginnen und endet am 8. Dezember. Ab dieser Saison wird Sky die Königsklasse nicht mehr übertragen, dafür hat sich DAZN den Großteil der Rechte gesichert und überträgt die Konferenzen am Dienstag und Mittwoch sowie sämtliche Einzelspiele am Mittwoch und sieben von acht Partien am Dienstag – das achte Dienstagsspiel wird exklusiv bei Amazon zu sehen sein. Die genaueren Paarungen und Anstoßzeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE