PK | Jordi Alba: „Xavi als Trainer zu haben, ist eine zusätzliche Motivation“

StartChampions LeaguePK | Jordi Alba: "Xavi als Trainer zu haben, ist eine zusätzliche...
- Anzeige -
- Anzeige -

Vor der Champions-League Partie zwischen dem FC Barcelona und Benfica Lissabon sprach Jordi Alba über die Wichtigkeit dieser Partie, das mögliche Karriereende von Sergio Agüero sowie über die Veränderungen, die es seit der Amtsübernahme von Xavi gegeben hat.

Jordi Alba…

…über die Partie gegen Benfica (Dienstag, 21 Uhr, im Barçawelt-Ticker): „Es ist klar, dass uns das Derby [gegen Espanyol am Wochenende] viel Selbstvertrauen gegeben hat. Ich denke, wir haben das Spiel verdient gewonnen. Wir haben 15 Minuten lang mehr gelitten, als wir sollten, aber unser Gefühl ist gut. Wir sind zuversichtlich. Morgen ist ein Finale. Wir werden versuchen zu gewinnen. Wir haben viel Vertrauen, sind motiviert. Wir hatten [im Hinspiel] viele Torchancen, aber wir haben es nicht geschafft, sie zu nutzen. Benfica ist ein nicht zu unterschätzender Gegner und es wird sehr schwierig werden. Wir müssen die Tatsache nutzen, dass wir zu Hause spielen.“

…auf die Frage, was er von der Partie gegen Benfica erwartet: „Dasselbe wie im Hinspiel. Sie sind gut darin, auf Konter zu spielen, aber sie haben auch eine Menge Qualität. Sie haben sehr gute Einzelspieler und sie wissen, wofür sie spielen. Ich weiß nicht, wie sie spielen werden, aber ich kann mir vorstellen, dass sie mit der gleichen Idee wie im Hinspiel spielen werden.“

…auf die Frage, was Xavi von den Veteranen im Team verlangt hat: „Das, was er von jedem verlangen würde: Alles für diesen Klub zu geben. Ich werde auch nicht verraten, was in den einzelnen Gesprächen besprochen wurde. Es ist eine zusätzliche Motivation, ihn als Trainer zu haben. Zumindest für mich. Ich werde mich für ihn verbürgen. Wir werden tun, was wir können, um ihn stolz zu machen. Das ist die Idee dahinter.“

PK | Xavi schwört Barça auf “goldene Chance” ein: “Warum an negatives Szenario denken?”

…auf die Frage, ob das Spiel gegen Benfica ein Finale ist: „Das ist es. Wir müssen positiv denken und eine gute Einstellung haben.“

…über die Veränderungen durch den Trainerwechsel: „Diese Spiele vor dem Training machen sehr viel Spaß. Sie helfen dabei, eine Gruppe zu bilden. Die Trainingseinheiten haben viel Spaß gemacht und waren sehr anspruchsvoll. Wir sind glücklich. Es hat Veränderungen gegeben, aber ich möchte die vorherigen Coaches nicht herabwürdigen. Am Ende ist es am einfachsten, den Trainer zu entlassen. Aber wenn es nicht gut läuft, sind auch die Spieler schuld. Ein Trainerwechsel ist nicht angenehm, aber wir sind mit Xavi zufrieden.“

…über Sergio Agüero: „Es ist nicht einfach, wegen so etwas den Platz zu verlassen. Weder einfach noch angenehm. Er ist gut gelaunt. Er ist ein sehr positiver Mensch. Ich glaube, er ermutigt uns eher, als dass es uns runterzieht.“

Agüero: Karriereende beschlossen? Barça-Vize dementiert

…auf die Frage, ob es gegen Benfica eine Revanche für das Hinspiel geben wird: „Das wird sich morgen zeigen. Es hat keinen Sinn, das jetzt hier zu sagen. Ich denke, wir hätten verdient gehabt, [das Hinspiel] zu gewinnen. Wir hatten eine Menge Chancen, die wir nicht nutzen konnten. Wir hatten es nicht verdient, 0:3 zu verlieren. Ich konnte das Spiel von zu Hause aus verfolgen, und ich denke, dass Benfica nicht allzu schlecht war. Wir sollten die morgige Partie nicht als Rache betrachten. Jetzt liegt es an uns, das Achtelfinale zu erreichen.“

…auf die Anmerkung, dass morgen die komplette Saison auf dem Spiel stehen könnte: „Natürlich sind wir uns dessen bewusst. Nach zwei Spieltagen sah alles noch düster aus. Jetzt haben wir es in der eigenen Hand, das Achtelfinale zu erreichen. Wir werden es versuchen. Wir werden zeigen, dass wir es schaffen können.“

Achtelfinal-Einzug gegen Benfica? So kommt Barça in der Champions League weiter

…auf die Frage, wie Xavi als Trainer ist: „Ich kenne ihn erst seit dieser Woche. Als Spieler hat er den Fußball immer mit großer Intensität gelebt. Ebenso jetzt als Trainer. Er hat sich bemüht, mit allen zu sprechen. Vor allem mit denen, die damals noch nicht mit ihm zusammen gespielt haben. Das ist gut für die ganze Mannschaft, um wieder in die Spur zu kommen und wieder an uns zu glauben. Das Spiel gegen Espanyol am Wochenende war sehr gut. Wir müssen uns noch deutlich verbessern, aber ich denke, der Trainer hat einige sehr gute Ideen.“

…über Ronald Koeman: „Er hat sehr gute Arbeit geleistet. Wir haben den [spanischen] Pokal gewonnen, als niemand damit gerechnet hat. Ich bin Koeman sehr dankbar. Ich denke, Xavi war der richtige Mann. So wie er den Klub kennt. Ich bin sicher, dass er uns sehr helfen wird.“

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE