PK | Setién: “Dembélé ist bereit, ein paar Minuten zu spielen”

StartChampions LeaguePK | Setién: "Dembélé ist bereit, ein paar Minuten zu spielen"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Quique Setién sprach auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern München über eine Einsatzmöglichkeit von Ousmane Dembélé, die Relevanz des Ballbesitzes sowie die Stärken der Münchner.

Auf der Pressekonferenz vor dem Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern München sprach Quique Setién zu den Journalisten.

Quique Setién…

…über das Spiel gegen den FC Bayern München: “Wir sind gut angekommen. Wir warten auf das Spiel, seitdem wir Napoli geschlagen haben. Wir haben uns gut vorbereitet. Sie bereiten uns Sorgen, weil sie in der Lage sind zu pressen und zu verteidigen. Wir werden sehen, ob wir in der Lage sein werden, uns von diesem Druck zu befreien. Es wird kein dominierendes Team geben. Derjenige, der seine Chancen nutzt, wird weiterkommen. Ich erwarte ein sehr enges K.o.-Spiel.”

“Wir kennen das Potenzial des FC Bayern, und das werden wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir kennen ihre Zahlen und ihre Fähigkeit das zu tun, was sie tun. Sie sind eine außergewöhnliche Mannschaft, ebenso wie wir. Es wird eine ausgeglichene Partie werden.”

…über Ousmane Dembélé: “Es ist eine Freude, dass Dembélé im Kader steht. Ich glaube, dass er bereit sein wird, um ein paar Minuten zu spielen, falls wir es für angebracht erachten. Er hat seit fast einem Jahr nicht mehr gespielt, wir sind voller Vorfreude darauf und hoffen, dass er es für ein paar Minuten schafft und es gut macht.”

…über den Ballbesitz: “Es wird wichtig sein, den Ball zu haben, denn das bedeutet, dass wir weniger Zeit in der Defensive verbringen müssen. Bayern hat sehr viel Potenzial im Angriff, und auf diese Weise könnten sie uns nicht schaden, aber alles wird von den Toren abhängen, so wie immer. Wir haben es gestern bei Atalanta gegen PSG gesehen. Am Ende hat PSG es gedreht, aber den Großteil der Partie über hat nicht die Mannschaft mit dem meisten Ballbesitz geführt.”

 

…über die Motivation: “Wir haben eine intrinsische Motivation. Eine Sache ist, was die Leute denken mögen, und die andere ist die Realität, das was auf dem Spielfeld passiert. Sicherlich werden wir zwei großartige Mannschaften sehen, die versuchen werden, das Spiel zu gewinnen, indem sie entsprechend ihrer Identität spielen. Ich erwarte ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel.”

…über eine 4-3-1-2-Formation: “Wir haben über viele Dinge nachgedacht, aber vor morgen werden wir nichts davon sehen. Die Formation ist wichtig, aber vielleicht nicht ganz so wichtig. Wir sind uns über das Talent und die Schnelligkeit des FC Bayern, insbesondere im Angriff, im Klaren. Sobald sie den Ball haben, bleibt uns nichts anderes übrig, als zu verteidigen. In der Zwischenzeit ist es meiner Meinung nach besser, zu versuchen, den Ball zu haben und ihnen so viel wie möglich zu schaden.”

…darüber, ob Robert Lewandowski besser als Lionel Messi ist: “Er ist ein großartiger Fußbaler, aber ich glaube nicht, dass er auf einem Level mit Leo ist. Ich denke, das ist klar. Es stimmt, dass er in einer großartigen Form ist und dass er von den Mitspielern um ihn herum sehr gut unterstützt wird. Er ist sehr gut, ebenso wie Leo, das haben wir schon gegen Neapel gesehen. Es ist gut, dass diese beiden Spieler auf dem Platz sind und wir sie bewundern können.”

…darüber, ob die Qualität am Ende den Unterschied macht: “Im Fußball gibt es viele Dinge. PSG kam von nur zwei Spielen, Atalanta von deutlich mehr. Am Ende hat die Qualität den Unterschied ausgemacht.”

darüber, ob es ein Spiel für Messi ist: “Er kann dabei helfen, das Spiel zu gewinnen, aber ich glaube immer an die Stärke des Teams. Auch Leo muss geholfen werden. Er kann die Tore schießen, aber ohne die Stärke der Mannschaft wäre er schwächer, so wie jeder andere Spieler auch.”

 

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE