Xavi “sauer” über Barcelonas “unverdiente Niederlage”: “Bayern bestraft sowas”

StartChampions LeagueXavi "sauer" über Barcelonas "unverdiente Niederlage": "Bayern bestraft sowas"
- Anzeige -
- Anzeige -

Trotz der 0:2-Niederlage des FC Barcelona gegen den FC Bayern zeigte sich Xavi mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Angesprochen auf den möglichen Elfmeter für Ousmane Dembélé vertritt der Trainer eine klare Meinung.

Nach FC Bayern München – FC Barcelona: Xavi…

…über die 0:2-Niederlage in der Allianz Arena: “Ich bin sauer. Ich mag es nicht zu verlieren, das haben wir nicht verdient. Wir waren heute besser als Bayern, haben aber zu viele Chancen liegen lassen. Bayern bestraft so etwas, das ist der Unterschied. Wir hatten sechs oder sieben sehr gute Chancen. Das erste Gegentor ist ein Deckungsfehler, das zweite ein Fehler, weil ein Foul nicht begangen wurde.”

Chancenwucher wird bestraft: Barcelona verliert gegen eiskalte Bayern mit 0:2

…über die vergebenen Chancen seiner Mannschaft: “Die erste Halbzeit gehörte ganz uns. Das Ergebnis spiegelt nicht das wider, was im Spiel passiert ist, aber so ist das in der Champions League. Wenn man die Chancen nicht nutzt, zahlt man am Ende den Preis dafür.”

Umfrage | 0:2 bei Bayern: Wer war Barças Schwächster, wer noch am besten?

…über die Konsequenzen aus der Niederlage: “Ich denke, man muss auch die positiven Dinge sehen. Das Ergebnis ist nicht gut, und wir müssen aus unseren Fehlern lernen. Wir haben eine hervorragende Leistung gezeigt, aber wir fahren mit einer unverdienten Niederlage aufgrund unserer eigenen Fehler nach Hause. Wir müssen daraus lernen und weiterarbeiten. Wir müssen die Fehler minimieren. Und wir haben viele Fehler gemacht, uns fehlte es an Effektivität. Das Spiel war sehr gut, aber ich gehe stinksauer nach Hause, denn wir hatten die Chance, in diesem Stadion zu gewinnen.”

Stimmen | Pedri verärgert Niederlage: “Spiegelt den Spielverlauf nicht wider”

…über den möglichen Elfmeter für Barça: “Jeder sagt mir, dass Dembélé gefoult wurde, aber das war es auch schon. Ich bin in der Halbzeit zum Schiedsrichter gegangen und habe ihm gesagt, dass er ehrlich sein soll. Er sagte mir, dass es kein Elfmeter gewesen sei. Ich spreche niemals [im Nachhinein] über den Schiedsrichter. Ich denke, wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht.”

…über Robert Lewandowski: “Ich glaube nicht, dass er unter Druck stand, denn er erfahren genug. Es ist ein Mangel an Effektivität. Das ist Fußball und das passiert. Und heute ist es in einem Stadion passiert, in dem es einem nicht passieren darf.”

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -

16 Kommentare

  1. Sicherlich ist es richtig, das wir viele Chancen herausgespielt haben, in (weiten) Teilen des Spiels die bessere Mannschaft gewesen sind etc. Aber am Ende waren wir im Abschluss halt nicht konsequent/gut genug. Das mag gegen “kleinere” Teams der Liga reichen, aber gegen die europäischen Top-Teams halt nicht. Gerade die Bayern haben nun mal hinten die Qualität auch mal gute Chancen zu vereiteln (mit einem starken Torwart, guten zweikampfstarken Innenverteidern und pfeilschnellen Außenspielern) und vorne aus einer halben Chance zwei Tore zu machen.
    Aber die Sache hat auch was positives, wenn wir uns die verganenen Spiele gegen Bayern anschauen. Nicht nur das Barca heute mihalten konnte – die Mannschaft ist auch nach dem 2. Gegentor nicht eingebrochen. Stattdessen hat sie sich aufgerappelt und weitergekämpft. Und ist nicht mit vier oder fünf Toren Unterschied untergegangen. Bei aller (auch berechtigten) Kritik sollten wir das nicht vergessen.

  2. Ich war noch nie nach einer Niederlage so berüjgt wie jetzt. Barca war besser, hätte in der ersten Hälfte 3 Tore machen müssen und einen Elfer bekommen MÜSSEN. Auch in der 2. hatte Pedri eine 100%ige. Bayern köpft durch einen Fehler zum 1:0, dann ist man 5 min komplett von der Rolle und bekommt das 2.

    Alles in allem sind wir gewachsen denn wir waren mindestens auf Augenhöhe zu bayern in der Fremde.
    Gegen inter mach ich mir keine Sorgen denn die sind eine klasse schlechter als bayern

  3. Hallo Freunde. Auch ich habe ein starkes Barca gesehen mit der besten ersten Halbzeit seit Jahren. Aber wie international zuletzt häufig, fehlt es an der Cleverness. Sowohl im Abschluss als auch nach dem 1:0. Da muss man Ruhe reinbringen und weitermachen. Bayern hatte vielleicht 5 ordentliche Torchancen. 4 davon, inklusive beider Tore kamen binnen 10 Minuten.

    Trotzdem sieht man qualitativ sowie von der Spielanlage deutliche unterschiede. Die neuen fügen sich gut ein. Alonso war gut, aber man sieht die Limitierungen. Christensen fand ich klasse, in der 4er Kette für mich sogar der beste. Araujo gefällt mir zur Zeit leider irgendwie nicht so gut. Das Mittelfeld war sagenhaft. Pedri der beste, aber auch Busi und Gavi stark. Die Offensive, eigentlich unsere Paradeposition, war heute das Problem. Wir waren einfach nicht effizient. Schade. Aber was solls. Inter wird jetzt umso gefährlicher. Wir sind vermeintlich zurück im Konzert der großen, können aber mit einer Niederlage relativ schnell kurz vorm Ausscheiden sein. Es müssen 4 Punkte gegen Inter her.

    Trotzdem sind wir auf dem Weg zu alter Stärke.

  4. Ich verstehe echt nicht, warum manche Leute das Tor nicht mehr treffen, die wollen echt jeden Ball exakt ins Kreuzeck drehen. Ich glaube von Ferran oder Fati ging kein einziger Schuss aufs Tor – Dembele und Raphinha ähnlich.

    Klar sieht die Statistik mit 18 Schüssen super aus, aber wenn im gesamten Spiel davon nur 4 aufs Tor gehen, finde ich das schon etwas mager (ich glaube Lewandowski war gefühlt der einzige, dessen Schüsse auch aufs Tor gegangen wären).

  5. Xavi hat das ganze gut analysiert. 1.Halbzeit haben wir Bayern dominiert aber ja die Effektivität is noch nicht sehr gut. gegen kleine gegner kann man sich das erlauben gegen bayern dann halt nicht mehr aber ja. Man merkt barca braucht noch zeit die mannschaft ist noch nicht zu 100% eingespielt und Fehleranfällig. Aber ja 1. Halbzeit waren wir klar besser und Bayern hat die Fehler eiskalt bestraft in der 2. Halbzeit. Jetzt heißt es weiter arbeiten und nicht die köpfe hängen lassen. Wenn wir so weiter machen wie jetzt wird barca bald wieder dort sein wo sie hingehören. Xavi hat sehr viel verändert und das merkt man. Die DNA hat sich seit Xavis ankunft sehr verändert. Nur eine Zeitfrage.

  6. Ter Stegen: gibt nichts zu beschweren vielleicht hätte er dass 1. Tor halten können sonst ja okay

    Araujo; ist mir im Stadion selten aufgefallen, war trotzdem solide und fehlerfrei

    Jules k.: gefällt mir sehr gut man merkt aber er ist noch nicht ganz eingespielt. Uns hat halt ein richtiger rv nach vorne gefehlt aber dafür kann er nix.

    Alonso und Christensen: sehr gute Entscheidung von Xavi. Viele haben diese in frage gestellt, was ich nicht verständlich finde. Für mich war es klar dass es Christensen IV wird. Eric einfach zu unsicher. Christensen hat auch gut verteidigt. Und Alonso wow ich fand seine Performance stark, es wurde oft Sane gespielt und er war immer zur Stelle und wenn nicht war Christensen da, stark !

    Defensive 95% der Zeit sehr stabil. Für viele war diese der größte Schwachpunkt von uns, ich denke dass ist nicht der Fall.

    Pedri: 1 HZ vielleicht sogar Weltklasse bis auf diese drecks Ferran schüsse und 2 HZ stark abgebaut

    Gavi: Löwe der wie ein Soldat kämpft, leider etwas jung freue mich auf seine Entwicklung

    Busq: auch 1hz stark 2hz abgebaut

    Mittelfeld Vorallem in der 1hz sehr stark hat viele Chancen kreiert vielleicht wäre sogar kessie besser als busq gewesen aber idk. Das selbe mit fdj und gavi. Gavi dann als Joker 2hz

    Raphinhia: macht zu viele Tricks die am Ende nicht aufgehen und der Ball verloren wird. Nicht nur heute, immer. Wenn diese mal aufgehen sollten ist er Neymar Level, WENN. Sonst hatte ihn Davies heute komplett unter Kontrolle und er war useless af hätte mir früher ansu gewünscht viel früher

    Lewy: sehr schlecht leider. Hatt viele Chancen liegen gelassen und In der 2hz wurden sogar schon vermissten Anzeigen ausgestellt ….

    DEMBELE: zu viele ballverluste die unnötig waren.

    Sturm war eher der Schwachpunkt heute hatten viele Chancen aber haben sie halt nicht genutzt und viele individuelle Fehler.

    Kessie & fdj fand ich nach Einwechselung stark.

    Fati gefühlt nicht bemerkt

    Ferran wie immer halt

    Wir sind das 3 beste Team hinter City>>PSG>>>>Barca dann kommt der Rest, wird sind besser als Bayern 100%

  7. Bei allem respekt, aber was redest du da für einen quatsch? Unsere offensive war abgemeldet? Das war mit die beste halbzeit seit 4 jahren, die ich hier miterleben konnte. Diese Offensive hat chancen um chancen zusammengespielt. Zu 100% stimme ich dir zwar zu, dass es erbärmlich ist diese teilweise 100% chancen nicht gemacht zu haben. Ja das stimmt. Aber ich bitte dich, wir reden gerade über ein barca, dass in den letzten 3-4 Jahren nichts gerissen hat und jetzt gegen ein bayern in deren prime mithalten, ja sogar an die wand gespielt hat. Bitte malt nicht direkt den teufel an die wand. Es gibt noch enorm viel zu verbessern ja, aber das team hat unmengen an potential da. Seit ein wenig mehr optimistisch, was die zukunft angeht

  8. Lieber Xavi

    Es mag zwar stimmen dass wir die bessere Mannschaft waren und viele Tor Chancen liegen gelassen haben, aber dennoch muss ich dir leider sagen, dass deine Aufstellung leider nicht gut war. Alonso der 0 eingespielt ist einen balde der zuletzt wirklich starke Leistungen gezeigt hat vorzuziehen kann ich nicht nachvollziehen. Sogar Alba hätte uns mehr gegeben. So und jetzt zu Dembele : Was denkt sich dieser Knabe eigentlich gegen wen er spielt? Wie oft er den Ball verloren hat weil der Junge sein Gehirn in Katalonien vergessen hat ist in so einem Spiel tödlich hat er nichts draus gelernt ? Und gavi kann man gegen so eine Mannschaft wie Bayern bei allem Respekt nicht in die Start elf packen. Da hätte de Jong reifer und besser gespielt. Nichts desto trotz ein tolles Spiel von unseren Jungstars und auch von der Defensive. Die Offensive war leider total abgemeldet.

    • Also was du schreibst, kann ich absolut nicht nachvollziehen mit einer Ausnahme. Ich fand die Startaufstellung sehr gut gelungen, hätte aber Dembele und Raphi nicht zeitgleich gebracht, denn ich finde, dass das nicht funzt. Fati – Lewy – Raphi/Dembele waren bisher wirkungsvoller. Alonso war nicht die schlechteste Wahl, hätte ihn aber dann zur 2. HZ getauscht gg Balde, um da nochmal Power zu bringen. Bei Dembele stimme ich dir zu (das ist die Ausnahme), ich verstehe nicht, warum Xavi ihn so lange drin ließ, obwohl er ständig Ballverluste und Fehlpässe hatte und seine Geschwindigkeit nicht 1x zum Einsatz kam.
      Gavi hat ein tolles Spiel gemacht, war immer präsent, immer in Bewegung. Und auch Busi machte eine Klasse 1.HZ. Ja, wir hatten viele Chancen erspielt und das war der guten Leistung des MF und der Offensive zu verdanken. Wie kannst du da von “abgemeldet” sprechen? Ja, sie haben die Chancen nicht verwertet, aber das bedeutet doch nicht, dass sie grottenschlecht oder nicht existent waren. In der 2. HZ brach mit deinem Liebling FDJ das MF komplett ein, so dass wir weit weniger Chancen erspielen konnten. Auch die Einwechslung von Ferran anstatt Fati versteht wohl auch nur Xavi, ich kann es nicht nachvollziehen.
      Alles in Allem war das eines der besten Spiele, wenn nicht sogar das Beste, was wir seit 4 Jahren von Barca gesehen haben. Es gibt also absolut keinen Grund zu denken, dass Barca nicht mithalten kann, ganz im Gegenteil. Wir haben heute bewiesen, auch wenn das Ergebnis einen anderen Eindruck vermittelt, dass wir uns vor Bayern und Co nicht verstecken müssen. Dies war aber auch ein sehr intensives Spiel, was allen eine Menge abverlangt hat. Also mal abgesehen von den 2 Fehlern, die zu Toren führten, der Chancenverwertung und dem Fakt, das Xavi für meinen Geschmack einfach zu lange an Dembele, Ferran und FDJ festhält, war das ein sehenswertes Spiel und bei weitem kein Versagen von unseren Jungs.
      Das “was wäre wenn” muss ich dennoch bringen, also wenn der klare 11er auch gegeben worden wäre und wir die 4 klaren Chancen versenkt hätten, wäre Bayern mit einem 0:5 zur Pause in die Kabine getrabt und das ganze Spiel hätte ganz anders ausgesehen in der 2.HZ. Xavi muss es auch schaffen, die Jungs nach einem Tief zu motivieren. Die Jungs müssen sich schneller fangen nach einem 0:1, wieder an sich glauben und den Rückstand einfach wegstecken. Dieser mentale Einbruch hat uns wertvolle Zeit, das 0:2 und unser Selbstvertrauen der 1. HZ gekostet. Dass Xavi dann in der Phase auch noch auswechselt und umstellt und auf Spieler vertraut, die eine miserable 1. HZ gg Cadiz gespielt haben, war taktisch und für die Motivation unklug.
      Dennoch bin ich mir sicher, dass wir Inter mit einer solchen Leistung (so die Tore auch fallen) aus dem Stadion fegen. Will sagen, dieses Spiel gibt mir Hoffnung, dass wir alles erreichen können, was wir wollen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE