Athletic Bilbao – FC Barcelona: Gelingt der Blaugrana die Revanche für die Supercopa?

StartLa LigaAthletic Bilbao - FC Barcelona: Gelingt der Blaugrana die Revanche für die...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ladies and Gentlemen- let’s get ready to rumble! Die Begegnungen zwischen dem FC Barcelona und Athletic Bilbao gehen in die dritte und damit vorerst letzte Runde. Was haben wir nicht alle gewartet, dass die Liga endlich wieder beginnt. Und das tut sie pünktlich am 23.08 für den FC Barcelona gegen den Gewinner der Supercopa, Athletic Bilbao. Kann Barça sich für die Klatsche im Finale revanchieren oder droht eine weitere Enttäuschung?

 

Barça hungrig auf einen Sieg

Die Katalanen dürften sich mit Leib und Seele in diese Partie hineinschmeißen, denn man wird nach dem Schock im spanischen Supercup nicht auch einen weiteren Rückschlag in La Liga einstecken wollen. Bereits im Rückspiel zeigte sich die Blaugrana von ihrer besseren Seite und holte ein solides Unentschieden gegen die Basken raus. Leider reichte es nicht zum Sieg. Zugegeben, die Rahmenbedingungen waren mit einem Rückstand von vier Toren auch nicht die besten, aber dennoch hätte Barça da mehr rausholen können. Die Chancenverwertung im Camp Nou ließ gegen Athletic Bilbao ziemlich zu wünschen übrig, aus vielen guten Spielzügen ergab sich lediglich ein einziges Tor gegen den Gegner. Wenn der FC Barcelona erneut mit solch einer Chancenverwertung aufwartet, könnte Athletic wieder ein harter Brocken werden. Es ist jedoch gewiss davon auszugehen, dass die Katalanen sich diesmal in der Offensive besser präsentieren werden. Zumal die mentale Ausgangssituation diesmal eine andere ist: Einerseits muss die Mannschaft keine vier Tore aufholen und andererseits werden die Männer von Luis Enrique alles geben, um den Ligaauftakt nicht zu vergeigen.

https://www.youtube.com/watch?v=u72EvkPARHA

Wenngleich Spiele im San Mamés für alle Gegner eine harte Nuss darstellen, gibt es für den FC Barcelona einen weiteren Faktor, der ihnen in die Karten spielen könnte. Kadermäßig ist man in einer sehr guten Verfassung, sollte Jordi Alba wieder zurückkehren, steht ein wichtiger Pfeiler in der Barça-Abwehr wieder. Angeblich sei er wieder fit und der FC Barcelona hätte somit wieder seinen Stammverteidiger auf der linken Außenseite zurück. Die Antriebskraft des Linksverteidigers von hinten wird dem FC Barcelona ein wichtiges Element in der Vorwärtsbewegung wiedergeben. Auch dürfte die Stabilität in der Defensive durch seine Rückkehr gefördert werden.

Kader (FC Barcelona):

Ter Stegen, Bravo, Dani Alves, Bartra, Mascherano, Vermaelen, Jordi Alba, Sergio, Sergi Roberto, Rakitić, Iniesta, Rafinha, Messi, Suárez, Munir, Sandro, Gumbau, Cámara.

  • Neymar ist nach Krankheit (Mumps) noch nicht wieder fit
  • Adriano und Douglas fallen verletzungsbedingt aus
  • Jérémy Mathieu fällt gelb-gesperrt aus
  • Gerard Piqué ist für 4 Spiele gesperrt (Spiel: 1/4)
  • Jordi Masip wurde nicht in den Kader berufen
  • Arda Turan und Aleix Vidal dürfen erst ab dem 01.01.2016 für den FC Barcelona spielen
  • Die Situation um Alex Song ist unklar

Athletic Bilbao wird dagegenhalten

Die Spieler aus Bilbao werden bis in die Haarspitzen motiviert sein, Barça erneut in die Schranken einzuweisen. Wer aus zwei Spielen mit einem Gesamtscore von 5:1 gegen den FC Barcelona als Sieger hervorgeht, kann sich mit erhobener Brust die erneute Herausforderung angehen. Die Basken wissen ganz genau, auf welche Weise sie der Blaugrana Schaden zufügen können. Vor den Partien gegen den FC Barcelona in der spanischen Supercopa wurde Valverde befragt, ob er Barça lieber drei Punkte in La Liga stehlen wollen würde oder den spanischen Supercup gewinnen möchte – die Antwort lautete: „Warum nicht beides?“
Das nötige Selbstbewusstsein ist also schon mal vorhanden. Ob dies allerdings allein ausreicht, um Barça die Stirn zu bieten, ist die andere Frage. Athletic Bilbao wird aber definitiv mitspielen und nach den jüngsten Erfolgen Souveränität und Sicherheit getankt haben. Stellt sich allerdings die Frage, ob vielleicht gerade diese Sicherheit zum Verhängnis werden könnte. Es könnte leicht sein, dass sich die Basken von dem hohen Sieg blenden lassen und dabei glatt vergessen, dass Barça ebenfalls einige Hochkaräter hatte, diese lediglich versemmelte und die Partie mit der nötigen Portion Glück ganz anders hätte enden können.
Angesichts der jüngsten Ereignisse ist das Spiel schwer einzuschätzen, sportlich, psychologisch und mental. Unter normalen Bedingungen ist der FC Barcelona der Favorit, nach einer 5:1-Niederlage sieht die Welt allerdings etwas anders aus und man weiß nicht, wie beide Vereine mit diesen Gegebenheiten umgehen und sich präsentieren werden. Die Niederlage von Athletic Bilbao in der Europa League sollte man definitiv auch im Hinterkopf behalten, bei der Athletic eine 0:2-Führung in der 94. Minute noch herschenkte und 3:2 verlor. Damit wäre der Ligaauftakt das vierte intensiv geführte Spiel der Basken binnen neun Tagen – dies sollte an den Kräften gezehrt haben. Dies dürfte sich alsbald bemerkbar machen, entweder bereits im Spiel gegen die Katalanen oder aber spätestens in den Playoffs gegen Zilina.

https://www.youtube.com/watch?v=nezscZ6h4fY

Bei Athletic Bilbao wird Aritz Aduriz für Probleme in der Barça-Abwehr sorgen und wieder für den einen oder anderen Überraschungsschlag zur Verfügung stehen. Barça sollte also auf jeden Fall gewarnt sein.

Kader (Athletic Bilbao):

Iraizoz, Herrerín, De Marcos, Bóveda, Lekue, Elustondo, Laporte, Gurpegi, Balenziaga, Eraso, Mikel Rico, Beñat, Aketxe, Susaeta, Sabin, Ibai, Aduriz, Viguera.

  • San José, Iturraspe, Williams, Etxeita, Muniain und Ramalho fallen verletzungsbedingt aus
  • Kike Sola ist rot-gesperrt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE