Barça müht sich auf Mallorca: Lewandowskis Einzelaktion bringt Sieg

StartLa LigaBarça müht sich auf Mallorca: Lewandowskis Einzelaktion bringt Sieg
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach der Länderspielpause hieß es wieder Ligaalltag für den FC Barcelona – auswärts trafen die Blaugrana auf den RCD Mallorca. Mit einem knappen 1:0 konnte man dabei letztendlich die Überhand behalten und zumindest über Nacht an Tabellenführer Real Madrid vorbeiziehen. Der Spielbericht zu Mallorca vs. Barcelona.

RCD Mallorca 0:1 FC Barcelona – der Spielbericht

Der FC Barcelona hat mit äußerst viel Mühe und sehr wenig Glanz am 7. Spieltag La Ligas 1:0 beim RCD Mallorca gewonnen. Im Vergleich zum Heimsieg gegen den FC Elche vor der Länderspielpause wechselte Xavi Hernández gleich auf mehreren Positionen. Jordi Alba ersetzte den verletzten Jules Koundé und in der Innenverteidigung durften Andreas Christensen und Gerard Piqué von Beginn an ran. Im Mittelfeld rückten Gavi und Sergio Busquets für Frenkie de Jong und Pedri ins Anfangsaufgebot – im Sturm startete Ansu Fati für den ebenfalls verletzten Memphis Depay. Für die Nummer 10 des FC Barcelona war es somit der erste Startelfeinsatz seit September 2021.

Lewandowski trifft sehenswert zur Führung

Gegen tiefstehende Hausherren tat sich Barça in einer zähen Anfangsphase zunächst schwer, Torchancen waren in der ersten Viertelstunde der Partie Mangelware. Vorerst war es dann auch der RCD Mallorca, der erste leichte Akzente setzen konnte – zwei Abschlüsse der Hausherren landeten allerdings deutlich über dem Tor von Marc-André ter Stegen (12.). Wenig später versuchte es Ousmane Dembélé auf der anderen Seite aus der Distanz, doch auch der Abschluss des Franzosen brachte die Gastgeber nicht in Bedrängnis.

Dennoch hatte der FC Barcelona die Kontrolle über das Spielgeschehen und versuchte ununterbrochen Lücken in der Abwehr der Mallorquiner zu finden. Dies sollte nach knapp zwanzig Minuten auch gelingen, als ein Steckpass von Ansu Fati den startenden Robert Lewandowski fand. Der Pole lief in den Sechzehner ein, ließ den Verteidiger mit einer geschickten Finte aussteigen und vollendete flach ins rechte untere Eck zum 1:0 für die Blaugrana (20.). Mit seinem neunten Saisontor sorgte der Torjäger für die ersehnte Führung.

Eine knappe Viertelstunde später hätte Barça dann aber fast den Ausgleich hinnehmen müssen. Nachdem eine Hereingabe von rechts zunächst abgewehrt wurde, landete der Ball beim zweiten Versuch der Gastgeber direkt beim einlaufenden Jaume Costa. Aus sechs Metern scheiterte der 34-Jährige aber an Marc-André ter Stegen, der die Führung mit einem klasse Reflex festhielt (35.) – und somit essentiellen Anteil daran hatte, später einen neuen persönlichen Rekord für den FC Barcelona aufzustellen.

Trotz einer schweren Partie gegen defensiv engagierte und körperlich präsente Mallorquiner gelang Lewandowski mit einer tollen Einzelaktion der einzige Treffer in der ersten Hälfte. Mit der knappen Führung ging es also für Barça in die Halbzeitpause

Mallorca eröffnet zweiten Durchgang

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Barça war bemüht, den zweiten Treffer zu erzielen und der RCD Mallorca versuchte alles, um weiterhin dagegenhalten zu können. Die Hausherren waren es auch, die den ersten Akzent der zweiten Hälfte setzten – aus spitzem Winkel prüfte Antonio Sánchez Marc-André ter Stegen, der deutsche Schlussmann parierte aber ohne große Probleme (51.).

In der Folge zog dann auch der FC Barcelona die Handbremse an und agierte nicht mehr mit so viel Offensivdrang. In der 67. Spielminute durften dann auch Pedri und Raphinha für Franck Kessié und Ansu Fati mitwirken – Torchancen gab es allerdings nicht zu bestaunen. Die Partie spielte sich nun vor allem im Mittelfeld ab und war von Zweikämpfen geprägt. Mallorca stand weiter tief, Barça wollte wenig riskieren und ließ die Kugel aber langsam zirkulieren – die Partie plätscherte ereignislos dem Ende entgegen. Drei Torschüsse gab Mallorca in der Schlussphase noch ab, die letztlich alle aber nicht sonderlich gefährlich waren, dann rettete Barça den 1:0-Auswärtssieg über die Zeit.

Der sechste Liga-Sieg in Serie für Trainer Xavi Hernández, damit ist Barcelona über Nacht Tabellenführer. Unter der Woche wartet dann schon das nächste Highlight auf die Blaugrana, wenn es in der Champions League am 3. Spieltag im San Siro gegen Inter Mailand geht.

Umfrage | Bester und schwächster Barça-Profi auf Mallorca?

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE