Koeman über Suárez, Messi und Neuzugänge: “Keine Verpflichtung ausgeschlossen”

StartLa LigaKoeman über Suárez, Messi und Neuzugänge: "Keine Verpflichtung ausgeschlossen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Auf der Pressekonferenz vor dem ersten La-Liga-Spiel des FC Barcelona gegen den FC Villarreal sprach Ronald Koeman über Luis Suárez’ Abgang, Lionel Messis Gemütszustand, die Einsatzchancen von Riqui Puig sowie mögliche Neuverpflichtungen.

Auf der Pressekonferenz vor dem ersten Saisonspiel des FC Barcelona gegen den FC Villarreal (Sonntag, 21 Uhr) stellte sich Trainer Ronald Koeman den Fragen der Journalisten.

Ronald Koeman…

…über Luis Suárez’ Ausbootung und seinen Abschied: “Es wirkt so, als wäre ich der Böse in diesem Film – aber so ist es nicht. Ich habe Respekt für ihn, als Spieler und als Person. Ich habe ihm immer gesagt: Es kann schwer sein, dass du Einsatzminuten bekommen wirst, aber wenn du bei uns bleibst, wirst du ein weiteres Mitglied des Kaders sein. Bevor ich den Vertrag unterzeichnete, hat der Klub über Dinge nachgedacht, und ich habe versucht, diese Dinge zu unterstützen. Es sind nicht nur die Entscheidungen des Trainers, es sind auch Entscheidungen des Vereins. Wir respektieren uns, haben über seine Zukunft gesprochen. Er hatte die Chance, zu Atlético zu gehen, und ich wünsche ihm alles Glück der Welt.”

 

 

…über Lionel Messis Gemütszustand: “Es ist normal, dass Messi traurig ist, wenn ein Freund von ihm den Verein verlässt. Aber Leo war ein Vorbild für alle im Training und in den Spielen. An keinem Tag habe ich eine Trainingseinheit gesehen, in der er nicht bereit war. Er hat ein großartiges Engagement gezeigt, in dieser Hinsicht habe ich keinen Zweifel.”

…über den Saisonstart: “Wir sind vorbereitet. Wir haben in den letzten Wochen gute Arbeit geleistet. Klar, uns fehlt der Rhythmus – aber um den zu bekommen, musst du Spiele spielen. Man muss Energie investieren in das, was man beeinflussen kann. Was von außen hereingetragen wird, interessiert uns nicht.”

“Es ist klar, dass wir Dinge verbessern müssen. Es ist ein anderes System als in den letzten Jahren. Wir müssen vorne mehr pressen, ich glaube, gegen Elche haben wir den Ball oft erobert. Die Änderung ist ziemlich radikal. Wir brauchen natürlich Zeit dafür.”

…über Riqui Puig – der keine Profiteam-Rückennummer erhält: “Das ist auch eine Entscheidung von Seiten des Vereins. Er hat eine Rückennummer von Barça B, aber es geht nicht um die Nummer. Es gibt auf seiner Position viel Wettbewerb. Es stimmt nicht, dass ich nicht auf ihn setze. Morgen wird er im Kader stehen. Jeder, der im Kader steht, hat Chancen zu spielen.”

“Ich denke, dass junge Spieler spielen müssen. Wenn sie nicht in der ersten Mannschaft spielen können, dann müssen sie in der zweiten Mannschaft spielen. Wenn Riqui oder Aleña bleiben, dann ist das ihre Entscheidung, dann haben sie die Gelegenheit zu demonstrieren, dass man auf sie setzen kann. Das hängt von der Leistung ab.”

 

 

…über Ansu Fati: “Ansu Fati ist ein großartiges Talent. Nur wenige Spieler in seinem Alter zeigen dieses Niveau. Er ist jung und muss noch lernen, aber wenn er in der A-Nationalmannschaft debütiert, bedeutet das etwas. Luis Enrique hat ihn berufen, weil er ihn sehr gut kennt. Er ist ein Spieler, der die Zukunft des Vereins ist. Es ist sehr beeindruckend, welches Niveau er angesichts seines Alters schon hat.”

…über Philippe Coutinho: “Zuerst einmal musst du jeden Spieler auf seine beste Position stellen. Er kann auf der Zehn spielen oder auf der linken Seite mit vielen Freiheiten. Er hilft der Mannschaft auch gerne defensiv, aber seine Qualitäten liegen vorne. Er hat einen guten Schuss, kann Spielzüge einleiten, Pässe spielen. Ich mag diesen Spieler, hoffentlich triumphiert er in dieser Saison bei Barça.”

…über Marc-André ter Stegen: “Er ist verletzt wie sie wissen. Er braucht noch ein paar Wochen. Mit Neto bin ich sehr zufrieden, er arbeitet gut, ist ein sehr guter Torhüter.”

…über mögliche Neuzugänge: “Keine Verpflichtung ist ausgeschlossen. Aber ich spreche nur über Spieler, die mir zur Verfügung stehen. Es können mehr Spieler hinzukommen, aber wir müssen uns auf die konzentrieren, die wir haben. Ich kann nicht über mögliche Neuverpflichtungen sprechen.”

“Wir müssen abwarten, der Transfermarkt ist noch zwei Wochen offen. Man sucht immer Spieler, die die Mannschaft verbessern können. Aber man muss auch die wirtschaftliche Situation verstehen, die finanzielle Lage des Klubs ist sehr schwierig.”

“Wir haben vorne sehr viele gute Spieler. Wir haben Ansu Fati, der ein großes Talent ist, wir haben Ousmane Dembélé, der sehr viel verletzt war, er braucht viel Rhythmus – aber er trainiert gut. Wir müssen sehen, was der beste Angriff ist, den wir jedes Spiel aufstellen können. Wenn es so bleibt [ohne Neuzugänge], müssen wir das akzeptieren.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE