Ticker Barcelona 3:2 Elche | Xavi-Team feiert Happy End nach verspielter 2:0-Führung

StartLa LigaTicker Barcelona 3:2 Elche | Xavi-Team feiert Happy End nach verspielter 2:0-Führung
- Anzeige -
- Anzeige -

2:0, 2:2, 3:2: Der FC Barcelona hat es am Samstagabend gegen den FC Elche nochmals unnötig spannend gemacht, am Ende aber gewonnen. Barça vs. Elche am 18. Spieltag von La Liga im Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Aufstellung FC Barcelona: Ter Stegen – Araújo, García, Lenglet, Alba – F. de Jong (76. Puig), Busquets, Gavi – Dembélé, Jutglà (72. Nico), Ez Abde (88. Balde)
  • Tore: 1:0 Jutglà (16.), 2:0 Gavi (19.), 2:1 Morente (62.), 2:2 Milla (63.), 3:2 Nico (85.)

FC Barcelona vs. FC Elche im Live-Ticker zum Nachlesen

Hier klicken, um den Liveticker zu aktualisieren

Fazit: Am Ende ein dann doch ziemlich knapper und umkämpfter Erfolg, nachdem es in Hälfte eins noch so gut gelaufen war. Die Katalanen trafen innerhalb von drei Minuten zweimal, die Gäste innerhalb von nur einer Minute. Auf die beiden Doppelschläge folgte das späte Happy End durch den eingewechselten Nico. Er verhinderte damit, dass Barça zum elften Mal in der laufenden La-Liga-Saison Punkte liegen lässt. In der Tabelle klettert Xavis Team zumindest vorübergehend auf den siebten Platz.

90.+6 – Abpfiff im Camp Nou! Der FC Barcelona bringt das 3:2 über die Zeit. Das ging gerade noch mal gut.

90. – Sechs Minuten Nachspielzeit!

88. – Wechsel bei der Blaugrana: Balde kommt für Abde.

85. GOOOOOOOOOOL!!! Nico González bringt Barcelona wieder in Front! 3:2! Der Eingewechselte haut das runde Leder aus zentraler Position ins linke Eck. Wegen einer zuvor vermeintlichen Abseitsposition von Gavi wird das Tor nochmals überprüft, anscheinend war dort aber alles sauber.

80. – Den Katalanen läuft die Zeit davon. Nur noch zehn Minuten regulär – und allzu viel Nachspielzeit dürfte es nicht geben.

76. – Nächster Wechsel bei Barça: Frenkie de Jong geht raus, für ihn ist Riqui Puig neu dabei.

76. – Elche tritt hier nun ziemlich bissig in den Zweikämpfen auf, will auf keinen Fall als Verlierer vom Feld gehen. Der Blaugrana geht diese Intensität ein wenig ab. Gleich bricht die Schlussphase an.

75. – Großchance Barcelona! Der Keeper ist bereits geschlagen, Nicos Schuss wird von einem Feldspieler von Elche aber kurz vor der Linie aufgehalten.

72. – Da ist er, der erste Wechsel: Nico González kommt für Jutglà. Wirklich offensiver wird es dadurch aber sicherlich nicht.

68. – Die Katalanen machen einen etwas verunsicherten Eindruck – kein Wunder nach diesem Schock. Die Pässe kommen oft nicht an, im Spielaufbau hakt es. Wann und wie Xavi personell wohl wechselt?

66. – Riesenchance Jutglà. Aus kürzester Distanz schießt er den Ball über das gegnerische Gehäuse. Eine 100-Prozentige!

65. – Das werden jetzt spannende 25 Minuten, die noch verbleiben. Was für ein Spielverlauf im Camp Nou!

63. – WAHNSINN! 2:2! Elche macht hier den Ausgleich! Barcelona verspielt binnen einer Minute eine 2:0-Führung! Nach einer Flanke von rechts kommt Pere Milla am zweiten Pfosten völlig frei zum Kopfball, er versenkt ihn.

62. – Und zack! Der Anschluss! Morente bringt Elche plötzlich heran, macht nach einem schnellen Gegenstoß das 2:1! Der Ball schlägt im langen Winkel ein.

58. – Jutglà schießt zentral aus der zweiten Reihe und platziert seinen Versuch auch recht gut. Der Keeper wehrt aber ab. Inzwischen sind es 5:1 Torschüsse.

57. – Bei Barcelona fehlt im zweiten Durchgang noch in vielen Situationen die Präzision. Doch das war im ersten Abschnitt anfangs ja ähnlich. Dennoch: Anbrennen dürfte hier nichts mehr, so harmlos wie Elche unter dem Strich auftritt.

51. – Gavi probiert es aus halbrechter Position – links daneben.

48. – Nächste Annäherung der Gäste, denn Alba misslingt ein Rückpass. Elche schließt ab, zielt aber weit daneben.

48. – 41.664 Zuschauer sind heute im Camp Nou.

46. – Nicht ungefährlich: Boyé kommt nach einer Hereingabe von der rechten Seite halbrechts aus etwa sechs Metern zum Abschluss, ter Stegen pariert.

46. – Die zweite Hälfte läuft! Barcelona macht personell unverändert weiter.

45. – Halbzeit im Camp Nou! Der Schiedsrichter schickt beide Mannschaften zum Verschnaufen in die Kabinen, Xavis Ensemble führt dank der Treffer von Jutglà und Gavi 2:0 – und das auch verdient. Nach einem verhaltenen Start wurde Barcelona zunehmend stärker, das Team strahlt viel Spielfreude aus. Wie viele Tore wohl nach dem Seitenwechsel noch fallen?

44. – Gute Chance noch mal! Ez Abde legt im Strafraum quer auf Gavi, dessen Schuss aus kurzer Distanz allerdings geblockt wird.

42. – 65 Prozent Ballbesitz für Barça. Wenige Minuten noch in einer kurzweiligen ersten Hälfte.

40. – Starker Ball von Eric García aus der Tiefe auf den nach vorne eilenden Jordi Alba. Der Pass gerät aber etwas zu lang.

37. – Abgesehen von der einen Großchance geht bei den Gästen aus Elche so gut wie nichts. Barcelona hat das Spiel vollkommen im Griff und will trotz der bereits zwei Tore liebend gerne nachlegen.

34. – Ez Abde zieht von der linken Seite nach innen, seinen Schuss verzieht er dann aber.

33. – Dembélé macht ein starkes Spiel. Jetzt zündet er über den rechten Flügel den Turbo. Seine Flanke misslingt, den Ball bekommt er aber zurück. Aus spitzem Winkel versucht er es selbst, jedoch trifft er das Spielgerät nicht richtig. Keine Gefahr.

28. – Die Chancen häufen sich. Wieder schickt Dembélé einen Kollegen stark auf die Reise, diesmal Jutglà, der den gegnerischen Keeper mit seinem Schuss allerdings nicht überwinden kann.

25. – Und praktisch im Gegenzug fällt beinahe das 3:0. Dembélé mit einem starken Zuspiel auf de Jong, der aus halbrechter Position im Strafraum jedoch den Ball nicht richtig trifft. Auch hier war mehr drin!

24. – Riesenglück für Barcelona! Plötzlich kommt Elche nach einem Freistoß zu einer riesen Chance, Roco schießt allerdings ungestört aus kurzer Distanz drüber. Der muss rein, wenn Elche hier noch etwas Zählbares mitnehmen will.

21. – Xavis Mannschaft bleibt heiß! Gavi versucht es nach einer Hacken-Drehung per Heber, das runde Leder gerät aber auf das Tornetz.

20. – Torschüsse: 2:0. Spielstand: 2:0. Das Camp Nou ist begeistert, Barcelona jetzt mit mächtig Spielfreude auf dem Rasen.

19. – GOOOOOOOOOOOL!!! Und es kommt noch besser! Gavi mit einem starken Solo und dem 2:0! Er schießt zentral aus 16 Metern, der Ball gerät an den linken Innenpfosten, springt von dort aus hinter die Linie. Eiskalter Doppelschlag von Barça!

18. – Eine dann doch noch recht frühe Führung, die den Katalanen guttun dürfte. Es war übrigens ihr erster Torschuss in diesem Spiel.

16. – GOOOOOOOL!!! Dembélé tritt von der linken Seite eine Ecke hinein, in der Mitte kommt Startelf-Debütant Jutglà zum Kopfball und versenkt das runde Leder! im langen Eck 1:0!

15. – Gute Übersicht von Dembélé, der den Ball aus dem rechten Halbfeld hoch auf Jutglà spielt. Der Stürmer kommt dann jedoch nicht zum Abschluss.

12. – Barcelona offensiv noch nicht allzu zwingend. Das Xavi-Team sucht zwar den Weg nach vorne, kommt bis dato aber zu keinen Abschlüssen.

08. – Plötzlich bietet sich Elche eine gute Konterchance, die am Ende aber schlecht ausgespielt wird. Ballverlust, keine Gefahr für die Blaugrana.

05. – Anders als zunächst angenommen verteidigt Ronald Araújo auf der rechten Abwehrseite, Eric García dafür rechts innen neben Clément Lenglet. Ousmane Dembélé bekleidet den rechten, Ez Abde den linken Flügel.

02. – Und schon zappelt es im Netz! Jutglà lässt es für die Katalanen einschlagen, allerdings steht er bei dem Zuspiel von Gavi knapp im Abseits. Tor zählt nicht.

01. – Los geht’s, der Ball rollt! Barcelona agiert in Hälfte eins von links nach rechts.

FC Barcelona vs. FC Elche im Live-Ticker – Vor Beginn

18:27: Beide Teams betreten den Rasen, angeführt von dem Schiedsrichtergespann.

18:26: In Kürze geht es im Camp Nou los. Die Mannschaften versammeln sich gerade im Tunnel.

17:27: Wie der Klub vor wenigen Minuten bekanntgegeben hat, fällt Yusuf Demir kurzfristig aufgrund von Magenbeschwerden aus. Doch selbst wenn er dabei gewesen wäre, wäre er sicherlich nicht zum Einsatz gekommen. Der Österreicher wird wohl gar nicht mehr für die Blaugrana auflaufen und seine Leihe im Winter abgebrochen. Zu den Hintergründen.

17:24: Gegen Osasuna war Jutglà in der Nachspielzeit zu seinem Debüt bekommen, gegen die Boca Juniors begann er schließlich. Der 22-Jährige erzielte das einzige Tor für Barça.

17:22: Die Aufstellung des FC Barcelona gegen Elche liegt vor! Xavi lässt es wahrscheinlich in einem taktischen 4-3-3 angehen. Die große Neuigkeit dabei: Ferran Jutglà steht in der Startelf, zum ersten Mal überhaupt bei den Katalanen in einem Pflichtspiel.

17:20: Willkommen im Liveticker! Der FC Barcelona steht ab 18.30 Uhr im Camp Nou dem FC Elche gegenüber. Barçawelt begleitet die Partie über die 90 Minuten.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

56 Kommentare

  1. Es ist einfach unglaublich derzeit..selbst wenn sie mal ein Spiel gewinnen, ist es als Fan einfach richtig schwer, glücklich zu sein! Das erste Gegentor haben wir aus Prinzip kassiert. Unsere Defensive ist Müll, also kassieren wir ein Gegentor. So ist das nun mal. Aber wie sie danach wieder mal weiche Knie bekommen haben…diese Mannschaft hat die Mentalität eines 8-Jährigen Schulmädchens! Und ter Stegen ist derzeit nicht wieder zu erkennen. Beide Gegentore muss er halten! Wir haben also nicht nur eine miese Defensive, sondern auch einen ter Stegen im Formtief.

    Drei Punkte und ich kann mich trotzdem schwer darüber freuen.

  2. Sehr starke Halbzeit und was für ein Traumtor von gavi. Was für eine Maschine!!! Jutgla ist auch überraschend stark. Dembele gefällt mir auch sehr gut mit seinen Läufer ins Zentrum. Wie viele key pässe hat er schon? 4? Auf jeden Fall ist er Bis jetzt ist er einer der besten. Auch gegen den Ball ist er sehr aktiv. Jetzt heißt weitermachen und nicht den Sieg über die Zeit zu retten.

  3. Ich bin überzeugt, dass das was mit Xavi wird. Es wird von Spiel zu Spiel immer besser. Er hat gute Ideen, die nicht immer aber zumindest peu à peu besser umgesetzt werden. Die ersten Spiele hat er gelinde gesagt verkackt, das darf auch angesprochen werden. Er hat da dumme Fehler gemacht. Aber er hat trotzdem jetzt schon sehr gute Ideen reingebracht. Wie Dembele und Abde den Flügel beackerten ist ne Augenweide. So viel Stress für die Abwehr. Jetzt braucht’s halt noch nen 9er der die Dinger dann verwertet. Aber Xavi hat die richtigen Ideen.

    • Sehe ich auch so! Ich finde auch, dass seine Ideen immer mehr zum Vorschein kommen. Pressig, Stellungsspiel, Zug zum Tor (leider nur heute), schnelle Läufe in die Tief und bis zu Grundlinie. Das ist genau das, was die diese Woche viel geübt haben, laut Trainingsvideo auf Youtube. Ich bin echt gespannt, ob Memphis langfristig eine Chance hat. Als 9er ist er nicht wikrlich zu gebrauchen. Für den Flüger ist er zu langsam. Da sind die Kinder klar hilfreicher

  4. Ein gutes Spiel, aber Elche lässt Barça hier auch kräftig machen. Das 3:0 zur Pause wäre wichtig gewesen. So braucht Elche nur ein Treffer und die Zitterei beginnt wieder. Aber alles in allem ein erfrischend gutes Spiel. Die Defensive sieht aber weiterhin nicht stabil aus. Allein bei dieser einen Szene beim Standard, als man diesen Elche-Spieler einfach so davon ziehen liess. Der Täter war hier, welch eine Überraschung, wieder mal Lenglet.

    Bitte jetzt einfach so weiter spielen und den Sieg einfahren. Wäre wichtig, da es Barça wenigstens ein bisschen Luft zum Atmen liesse.

    PS: Sociedad hat heute verloren – ganz wichtig für Barça.

  5. Sehr starkes Spiel bislang und das kann ich offen als großer Kritiker zugeben. Dominanz, Chancen und Spektakel. Das will ich sehen. Bitte nicht nachlassen und in der 2 Halbzeit nachlegen. Vermisse es bei den Kantersiegen die schlechte Chancenauswertung bei Barca zu bemängeln, so dass der Gegner froh sein kann nicht mit 0:7 verloren zu haben. Sowas gab es auch schon lange nicht mehr. Und Jutgla kenne ich noch gar nicht. War auch schon gegen Boca sehr stark. Gavi ist wie immer unglaublich und hat endlich sein erstes Tor mit 17 erzielt, wie Pedri.

  6. Das Problem mit Garcia und Auraujo als RV wird schwer zu lösen sein. Xavi will in der Verdeitigung maximale breite was aber problematisch ist bei Ballverlust. Auraujo hat für diese Positionierung eine zu schwache Technik und einen zu schwachen Aufbau. Garcia hingegen verfügt über diese Attribute aber hat nicht die nötige Physis um allein diese Position abzudecken geschweige den einen Gegner im 1vs1 zu überspielen. Ich sehe nur zwei Möglichkeiten dieses Problem zu lösen.

    1.) Xavi lässt mit Viererkette mit Klassischen AV spielen um die breite zu halten. Nachteil währe hierbei das er einen Spieler im Mittelfeld Opfern müsste.

    2.) Xavi lässt Dreierkette spielen lässt beim Aufbau aber das Äußere Drittel frei. Nachteil ist das dass überspielen des Pressing Risikoreicher wird.

    Eine Variante gebe es dan noch und die währe Nico Bzw De Jong anzuweisen bei Schwierigkeiten im Aufbau nach außen zu kippen oder der Falsche AV wie es Pep mit Cancelo bei City spielt. Alves währe dafür perfekt und hat genau das gegen Boca gemacht

    • Mir gefällt die Aufstellung auch. Einen Mittelstürmer haben wir aktuell leider einfach keinen. Was mir gerade hier aber wieder Sorgen bereitet ist die RV Position. Ich glaube weder Araujo noch Garcia können die ausfüllen. In einer klassischen Dreierkette könnte das funktionieren, aber Xavi will maximale Breite und an der Seitenlinie hat ein Araujo nichts verloren, schon gar nicht im Spielaufbau. Piqué ist übrigens gesperrt.

      • Ah stimmt. Die 5. gelbe von Piqué hatte ich vergessen. Ja das mit Araujo als RIV in der 3er Kette, der aber extrem breit steht, funktioniert bisher noch nicht so recht. Denke und hoffe Xavi wird in Zukunft ne andere Raumaufteilung wählen, wenn alle wieder da sind. Wir brauchen einfach dringend nen echten RV. Dest scheint das nicht zu sein. Dani macht sicherlich paar spiele und ist noch zu gebrauchen. Mazraoui wäre für nächste Saison auf jeden Fall wichtig.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE