Ticker Eibar vs. Barcelona | Griezmann schießt Barcelona sehenswert zum Sieg

StartLa LigaTicker Eibar vs. Barcelona | Griezmann schießt Barcelona sehenswert zum Sieg
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona hat am 38. Spieltag La Ligas bei der SD Eibar glanzlos 1:0 gewonnen. Barça machte lange Zeit rein gar nichts, offensiv war das extrem harmlos – bis Antoine Griezmann plötzlich per Traumtor den Siegtreffer erzielte. Der Live-Ticker zu Eibar vs. Barcelona.

Woanders hat sich Atlético Madrid zum neuen spanischen Champion gekürt: Die Rojiblancos gewannen ihr Spiel bei Real Valladolid mit 2:1 und sind dadurch neuer Meister in La Liga. Stadtrivale Real Madrid hat auch spät Villarreal 2:1 geschlagen, für die Blancos reichte das aufgrund Atletis Sieg aber nicht. Kurios: Beide Madrider Vereine lagen zwischenzeitlich sogar in Rückstand. 

90 +3. Minute: Schluss im Ipurua! Der FC Barcelona gewinnt eine sehr schwache Partie durch ein Griezmann-Traumtor mit 1:0. Von verdient kann man eher nicht sprechen… 

88. Minute: Glück für Barça, denn da wackelt das Gebälk: Inui zieht aus 16 Metern ab, Araujo fälscht die Kugel an die Querlatte ab. Den Nachschuss feuert Kike über den Kasten!

81. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN FC BARCELONA! Dembélé zieht rechts in den Strafraum, bleibt mit Glück am Ball und flankt diesen dann in die Mitte. Über einen Eibar-Verteidiger gelangt die Kugel am zweiten Pfosten zu Griezmann, der sehenswert per Seitfallzieher rechts oben ins Eck vollendet. 1:0 für Barça!

78. Minute: Freistoßchance für Eibar rund 22 Meter vor dem Tor. Araujo hat Kike gefällt und dafür auch Gelb gesehen. Der Freistoß hat anschließend nichts eingebracht.

75. Minute: Es ist wirklich sehr wenig, was Barça hier heute anbietet. Mit den Gedanken sind die Blaugrana so ziemlich im Urlaub – zumindest was die Angriffsbemühungen und die Durchschlagskraft im Offensivspiel anbelangt.

69. Minute: Endlich mal Torgefahr: Dembélé dribbelt und wuselt und zieht halbrechts 15 Meter vor dem Tor ab – doch der Schuss des Franzosen geht über das Gehäuse.

55. Minute: Für Ilaix geht es nicht mehr weiter, der Mittelfeldspieler humpelt in die Kabine. Riqui Puig wird eingewechselt.

53. Minute: Ilaix Moriba taucht in Eibars Strafraum auf, rutscht dann aber beim Versuch den Ball zu spielen aus und knickt dabei auch leicht um. Der Youngster muss an der Seitenlinie behandelt werden.

46. Minute: Barcelona wechselt zur Pause gleich dreimal – ein klares Zeichen für Koemans Unzufriedenheit: Mingueza, Trincao und Firpo gehen vom Feld; Umtiti, Braithwaite und Alba kommen in die Partie. Weiter geht’s mit Hälfe zwei im Ipurua.

45. Minute: Halbzeit! Das war nichts vom FC Barcelona. Die Katalanen sind offensiv komplett harmlos, Eibar ist hier die gefährlichere Mannschaft – auch wenn die Basken auch nicht wirklich zwingend torgefährlich geworden sind. Mit 0:0 geht es in die Kabinen in einem Spiel, bei dem man merkt, dass es für beide um nichts mehr geht.

44. Minute: Eibar ist deutlich gefährlicher: Gil flankt von der Eckfahne in die Mitte, Kike steigt zum Kopfball, setzt diesen aber unbedrängt über Netos Kasten.

40. Minute: Bärenstarker Schnittstellenpass von Busquets auf den rechts in den Strafraum startenden Griezmann. Doch dieser zaudert und überlegt – und will den Ball lieber in die Mitte ablegen statt aus spitzem Winkel zu schießen. So vertendelt der Franzose die Chance, sein Chipball in die Mitte wird von Eibar abgewehrt. Vertane Chance!

38. Minute: Barças Offensivspiel ist weiterhin Stückwerk. 

30. Minute: Eibar nähert sich an: Kike zieht am rechten Flügel nach innen, täuscht einen Schuss an, vernascht so Firpo und zieht dann aufs lange Eck ab. Neto ist zur Stelle und pariert den Schuss.

23. Minute: Barça tut sich im Vorwärtsgang bisher enorm schwer. Die Koeman-Akteure haben offensiv noch keinerlei Ideen oder Durchschlagskraft.

16. Minute: Es wird das erste Mal brenzlig für Barça: De Jong verliert die Kugel im Spielaufbau, Kike taucht im Strafraum auf, doch sein Schuss wird in letzter Instanz stark von Mingueza geblockt.

15: Minute: Eine Viertelstunde ist rum – passiert ist noch nichts. Beide Teams bleiben im Spielaufbau immer wieder mit den Pässen an Gegenspielern hängen. Torchancen gab es daher bisher noch keine.

1. Minute: Anpfiff! Los geht’s im Ipurua.

Diese Mannschaft schickt Ronald Koeman gegen Eibar aufs Feld:

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE