„Müssen Fehler minimieren“ – Xavi nach Derby-Remis: „Niederlage wäre unfair gewesen“

StartInterview"Müssen Fehler minimieren" - Xavi nach Derby-Remis: "Niederlage wäre unfair gewesen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach Barcelonas Unentschieden im Derby bei Espanyol prangerte Xavi die Fehler der eigenen Mannschaft an. Außerdem sprach er über die Verluste von Ronald Araujo und Gerard Piqué.

Auf der Pressekonferenz nach Barças 2:2 bei Espanyol sprach Xavi…

…über die Partie: „Der Punkt ist etwas Positives. Wir hatten in beiden Halbzeiten einige gute Momente. Espanyol hat nicht viel im Angriff gemacht, aber sie waren effektiver und wir haben dafür bezahlt. Wir hätten am Ende sogar verlieren können, aber das wäre unfair gewesen. Sie sind sehr aggressiv in der Verteidigung. Das Spiel war intensiv. Wir hätten gewinnen können, aber wir haben nicht gewonnen.“

„Wir müssen selbstkritisch sein. Wir dürfen diese Tore nicht kassieren. Wir waren im Angriff gut. Aber wir müssen uns verbessern und effektiver werden.“

Last-Second-Ausgleich durch de Jong: Barça holt späten Derby-Punkt bei Espanyol

…über die eigenen Fehler: „Wir kassieren viele Gegentore. Fußball ist ein Spiel der Fehler, und wir müssen diese minimieren. Es ist ein Wechsel des Spielmodells, des Systems… das sind unsere Fehler. Und wir waren nicht effektiv, als wir besser waren. Wir müssen uns anpassen und die Fehler minimieren. Der Punkt ist nicht genug, aber wir sind immer noch in den Champions-League-Plätzen.“

…über den Punktgewinn: „Ich denke, es wäre ein Rückschritt gewesen, wenn wir verloren hätten. Aber es ist ein schwieriges Stadion, selbst Real Madrid hat hier verloren. Sie haben es uns schwer gemacht, aber wir haben auch gut gespielt, obwohl wir nicht so effektiv waren wie gegen Atlético. Und sie haben unsere Fehler ausgenutzt.“

Stimmen | Pedri trotz späten Ausgleichs enttäuscht: “Gekommen, um drei Punkte zu holen”

…über den Zettel, den er während der Partie an seine Spieler gegeben hat: „Wir haben das System geändert, und durch den Lärm der Fans kam ich nicht dazu, mit den Spielern zu sprechen.“

…über die Verluste von Araujo und Piqué: „Araujo scheint einige Beschwerden zu haben. Er hat sich bemüht, weiterzuspielen. Und Gerard ist ein herber Verlust. Er hat Charakter und Führungsqualitäten.“

Spätes Barça-Remis gegen Espanyol: Wer war Man of the Match?

…über die Gegentore: „Früher war es für uns schwieriger, Tore zu erzielen. Jetzt schießen wir ein Tor, aber wir kassieren auch ein Gegentor. Wir müssen diese Fehler, die uns Punkte kosten, minimieren.“

…über Araujos Fingerzeig an die Espanyol-Bank: „Ich habe es nicht gesehen. Wir müssen den Gegner, den Schiedsrichter, die gegnerischen Fans respektieren… wir müssen immer respektvoll sein, aber die Anspannung kann einem manchmal auf die Nerven schlagen… aber ich entschuldige mich. Wenn das passiert ist, darf es nicht passieren.“

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.

19 Kommentare

  1. Torres ist kein schlechter Spieler, aber vielleicht wäre es besser gewesen Sterling zu holen. Da weißt du wenigstens was du bekommst. Setzt ihn auf dem Flügel und gut ist. Bei Torres weißt du aber gar nicht was er wirklich kann und Xavi scheint auch nur ein möchtegern Pep zu sein der keine Ahnung hat was mit solchen Spielern anzufangen weiß. Warum wollte er ihn dann? Pep schafft es mal eben locker Foden als funktionierenden 9er zu etablieren, er weiß eben wie das geht aber wofür braucht Xavi solche Spieler wenn er a) kein guter Trainer ist und b) sein System auf Flanken ausgelegt und dafür brauchst du 2 echte und schnelle Flügelspieler und einen echten Stürmer. Xavi setzt auf einen Fußball wo keine Hybridspieler gefragt sind, warum zur Hölle wollte er dann Torres? Er hat eben mal fast 60 Mio gekostet. Xavi kann doch niemanden erzählen dass Torres sein Wunschspieler ist aber dafür einen Spieler wie Sterling ablehnt der viel besser in sein System gepasst hätte. Selbst Luuk de Jong passt besser in Xavis System. Torres passt nicht in den auf Flanken ausgelegten System rein, wie kann er dann Xavis Wunsch gewesen sein? In Xavis neuen System passen eher Spieler wie Adama, Sterling, Dembele und Haaland aber doch kein Torres. Jetzt haben wir einfach mal 60 Mio verbraten. Ich will nicht mal behaupten dass Sterling an sich besser wäre als Torres, aber in Xavis System passt Sterling deutlich besser rein. Wieso hat er ihn dann nicht geholt und Torres bei City gelassen? Weil dieser ein Spanier ist? Wundert mich nicht, Xavi will ja auch eher Azpilicueta als Mazraoui und lieber Morata als Depay. Ich sag ja eine totale Witzfigur. Du kannst doch keinen teuren Spieler holen und am ende so spielen lassen was gar nicht zu ihm passt. Und Barca will im Sommer einen echten Neuner. Was wird dann aus Torres und Fati? Das sind keine Vorlagengeber sondern Vollstrecker.

  2. Gebe Xavi recht aber das unentschieden geht in Ordnung, beide Mannschaften haben sich den Punkt verdient. Nur in einer Sache muss ich ihm widersprechen. Wir sind brutal effektiv! Viel mehr geht da nicht.

    – Gg Espanyol 4 Torschüsse – 2 Tore
    – Gg Atletico 4 Torschüsse – 4 Tore
    – Gg Bilbao 3 Torschüsse – 2 Tore
    – Gg Alaves 4 Torschüsse – 1 Tor
    – Gg Real M 6 Torschüsse – 2 Tore
    – Gg Granada 1 Torschuss – 1 Tor

    (Mit Torschüsse sind Schüße aufs Tor gemeint)

    Das sind meiner Meinung nach sehr sehr gute Werte und es ist nicht so dass wir irgendwie große Torchancen vergeben. Wir erspielen uns auch nicht wirklich viele aber die die wir haben nutzen wir sehr eiskalt. Seitdem ich Fußball schaue hatte Barca das Problem viele hochcharätische Chancen zu erspielen aber die meisten liegen zu lassen. Unter Valverde wurde man da erst sehr abgezockt aber Xavis Mannschaft ist da sehr noch effektiver hab ich das Gefühl.

    Ich fand wir haben keineswegs schlechter gespielt als gegen Atletico, über 90 Minuten war das Spiel gegen Español sogar wesentlich besser als gegen Atletico. Espanyol war einfach der bessere Gegner und wir haben gegen Atletico auch einen Tag erwischt, bei dem im Abschluss alles gepasst hat, das darf man nicht unterschätzen. Die Tore die da Alba (mit dem Schienbein getroffen), Gavi (Gegner angeköpft), Araujo (irgendwie durch Ping Pong an den Ball gekommen), Dani Alves (Flanke geht durch 3 Leute die alle den Ball verpassen) machen wir in 9 von 10 Fällen nicht.

    Uns fehlt noch einiges zu einer guten Mannschaft und aktuell kommen wir einfach über die Intensität. Das ist zwar ein guter Schritt aber wir hinken dem Zeitplan doch gehörig hinterher. Normalerweise müssten wir taktisch und spielerisch in dieser Zeit wesentlich weiter sein. Xavi lernt dazu aber er lernt etwas zu langsam und braucht eigentlich jemanden, der ihn hin und wieder wachrüttelt. Ich hab von anfang an gesagt wenn er diesen Plan, der er im Kopf hat unbedingt durchsetzen will dann wird er krachen scheitern. In einigen Sachen sehe ich nun Veränderung aber da muss mehr kommen.

    Wir haben glaube ich 90% oder mehr unserer Tore nur über Flanken erzielt. Das ist überhaupt nicht Barca-like und sehr einfältig. Auf Dauer geht diese Flankentaktik nicht gut und da muss man sich mehr einfallen lassen.

    Kurzfristig muss er so dinge abstellen, wie „ich lasse meine Lieblinge spielen“ und auch mal rotieren, kein wunder dass wir so viele verletze haben immer. Die Wechsel waren nicht gut und er muss auch rotieren um Konkurrenzkampf zuzulassen.

    Bestes Beispiel ist Ferran Torres. Der hat noch nichts im Barca Trikot gezeigt, hat aber direkt eine Stammplatzgarantie bekommen. Klar er hat sein schickes Tor gemacht aber sind wir ehrlich, aus dem Spiel heraus ist er bislang nicht ein einziges Mal irgendwie positiv aufgefallen. Das ist nicht böse gemeint ihm gegenüber, Ferran hat wirklich viel Potential aber mir geht es Fairness. Memphis wurde direkt abgeschrieben aber stand jetzt muss Ferran erstmal beweisen, dass er überhaupt auf Memphis seinem Niveau ist.

    Da sind so einige Dinge an denen Xavi arbeiten muss und vieles lässt sich sofort lösen und die Mannschaft besser machen. Taktisch würde ich an seiner Stelle auch bisschen was überarbeiten. Ich hab direkt nach Tag 1 gesagt, Xavis Spielstil wird eine „Flanken Taktik“ da hat man etwas drüber gelacht aber ich hab das anhand des Positionsspiels direkt geahnt. Ich weiß was Xavi vor hat aber er ist NOCH kein Pep und das wird bei uns vorerst nicht klappen und von daher sollte er seinen eigenen Weg gehen.

    Nach 16 Spielen unter dem Maestro mal eine kleine Bilanz und Vergleich mit seinen Vorgängern.

    Punkte pro Spiel:

    Xavi = 1,63
    Setien = 2,08
    Koeman = 1,96
    Valverde = 2,23

    Tore pro Spiel:

    Xavi = 1,6
    Setien = 2
    Koeman = 2,1
    Valverde = 2,3

    Gegentore pro Spiel:

    Xavi = 1,4
    Setien = 1,1 (0,8 ohne Bayern hahaha)
    Koeman = 1,12
    Valverde = 0,9

    Ich bin guter Dinge dass sich das deutlich zu gunsten von Xavi verbessern wird in Zukunft und irgendwie macht dieser vogelwilde harakiri Fußball mehr Spaß als diese langweilige Ball Hin- und hergeschiebe. Zumindest für den Augenblick denn langfristig muss da wesentlich mehr kommen. Das kann schnell gehen aber auch eine Weile dauern, das liegt ganz an Xavi.

    Was er jedenfalls kurzfrisrig ändern kann sind Dinge wie zb mit Eric Garcia. Mir ist direkt beim ersten Spiel aufgefallen welche eklatanten Schwächen er in seinem Spiel hat und kann den Hype um ihn überhaupt nicht nachvollziehen. Leute und eine Sache müsst ihr euch bitte mal merken bzw aneignen. Ihr sagt immer wie toll Garcia spielt in einem Spiel, wo er als Verteidiger überhaupt nicht gefordert wird. Ja, der junge hat es echt wahnsinnig gut drauf mit dem Ball am Fuß aber er ist in erster Linie Verteidiger. Und da ist ohne es zu übertreiben ein Lenglet um einiges stärker. Garcia ist nicht einmal auf dem Level von Mingueza was das verteidigen angeht.

        • @mesqueunclub

          Sollte es wieder eine Überlastung der Muskulatur sein beginne ich mir ernsthafte Sorgen zu machen!
          Man kann mir erzählen was man will, der FC Barcelona trainert falsch!
          Das was das zweite Spiel nach 2 Wochen Pause!
          Gut Araujo hat noch 2 Länderspiele gemacht, meine ich, nichtsdestotrotz ist das Alltag im Fußball!
          Der Mann ist jung, die Muskulatur sollte bei richtigem Training und richtiger Regeneration in der Lage sein, jeweils an 2 Sonntagen zu halten!

          Schau dir andere Mannschaften an, Real zum Beispiel!
          Modric macht mit 38 nahezu alle Minuten, die Muskulatur hält!
          Militao halt eine ähnliche Statur wie Araujo, hatte eine ähnliche Belastung, die Muskulatur hält!
          Diese Liste lässt sich endlos lange fortsetzen!
          Ein van Dijk spielt nahezu alle Spiele in allen Wettbewerben über 90, kaum Muskelverletzungen!

          Entweder Araujo ist extrem anfällig, bekommt zuwenig/die falsche Regeneration oder trainert von Haus aus völlig falsch!

  3. Dieser Typ lebt in seiner eigenen Welt. Wieso wäre eine Niederlage unfair gewesen? Barca hat keine Sekunde dominiert, hatten außer den Schuss von Adama keine einzige gute Tormöglichkeiten und selbst nach dem 1:2 fand Barca absolut nicht statt bis De Jong den Ball eben reinköpfte. Es war ein mittelmäßiges Spiel auf Augenhöhe. Das war so ob 2 Abstiegskandidaten gegeneinander gespielt hätten und diese Witzfigur redet von verdient und unverdient. Man merkt mit zunehmender Zeit redet Xavi echt viel Mist. Er merkt wie sehr die Kacke am dampfen ist und er bislang kaum etwas verbessert hat. Der Unterschied zu Koeman ist dass man mehr glückliche Siege einfährt, aber der Fußball hat sich nicht verbessert und man ist immer noch nicht konstant. Dass Barca auf Platz 4 steht liegt daran dass die Konkurrenz anfing zu patzen. Unter Koeman waren die noch brutal konstant, darum denkt man jetzt dass Xavi der Heilsbringer war, aber das ist er bei weitem nicht. Diese Abfindung war er nicht wert. Ein absolut limitierter Trainer der nicht in der Lage ist die Mannschaft richtig auf den Gegner einzustellen, dem immer noch jegliche Mut fehlt und sobald etwas klappt glaubt er dass er das System gedribbelt hätte und versucht es wieder. Gavi auf dem Flügel, was hat der Typ bitte gesoffen? Denkt er weil es gegen Atletico klappte wird es jeden Spieltag klappen oder was? Man muss aber sagen dass Xavi jetzt mehr vom Tiki Taka abweicht. Barca Tiki Taka faselt ja immer von Philosophie dies das aber leugnet dass Xavi überhaupt nicht mehr dran festhält. Xavi etabliert gerade eher den Zidane Stil. Nur Flanken, besser als Tiki Taka aber trotzdem langweilig und meistens ohne Mehrwert und Spektakel. Verwaltungsfußball ist immer noch vorhanden. Barca ist nicht immer noch kaum in der Lage das Spiel früh zu entscheiden. Xavi will sich mit 1:0 Siege retten. Flanken, Flanken, Flanken und sobald man trifft heißt es Spielkontrolle und Ballgeschiebe bis zum Abfiff. Wenn Barca früh trifft dann kriege ich eher Wut statt Freude, denn ab da weiß man dass Barca bis zur 90 verwalten will, es aber nicht klappt. Am besten man kassiert früh das 0:1 oder es bleibt lange 0:0 damit Barca ja nicht auf die Idee kommt einen Gang runterzuschalten.

    Aber es ist so wie ich sagte, Atletico war nicht der Befreiungsschlag und Barca wird jetzt keine Siegesserie starten. Gegen das schwächste Atletico seit 10 Jahren hatte Barca einen Sahnetag erwischt, gegen Espanyol sah man wieder wo sie stehen und dass Xavi überhaupt nichts verändert hat. Man sah auch dass Jordi Alba nur ein unnötiger Mensch mit einem großen Mundwerk ist. Wo war er gestern mit seiner arroganten katalanischen Art? Die sollten lieber mal den Mund halten und anfangen richtig zu spielen. Barca muss keine Fehler minimieren sondern sie müssen anfangen richtig zu spielen lieber Xavi, sonst
    bist du hoffentlich im Sommer Geschichte.

    Bleibe dabei, Barca wird auf Platz 5 landen und nicht die CL erreichen. Die sind einfach arrogant und schlecht und halten sich für etwas besseres. Auch Xavi fängt langsam an arrogant zu werden aber wurde von diversen Trainer bloßgestellt. Möchtegern Pep halt, oder nein, jetzt eher ein möchtegern Zidane. Neapel wird viel spaß mit dieser kaputten Truppe haben. Und dann reden sie noch vom möglichen Meistertitel. Die quatschen einfach zu viel aber zeigen nichts.

  4. Manche haben uns nach dem atletico sieg schon zum meister gemacht aber die Realität sieht anders aus. Es wird ein Kampf bis zum schluss um die cl.

    Wichtig ist dass luuk noch das tor gemacht hat und wir 4. bleiben.
    Eric garcia zeigt halt wiedermal dass er noch nicht das zeug für die Startelf hat wenn die anderen 2 fit sind. Aber der war wochen verletzt, diese Automatismen muss man in der Verteidigung erst wiederfinden doch so einen fehler macht selbst ein Harry maguire nicht und der ist der inbegriff eines schlechten Verteidigers.
    Doch schaut zu bayern, die haben 40 mio für upamecano gezahlt und merken jetzt dass er (wie garcia) noch weit vom erforderlichen niveau entfernt ist.

  5. Es war leider wieder dieser besagte Schritt zurück!
    In einem Derby kann alles passieren, jedoch habe ich die 2. HZ spielerisch doch sehr mau gefunden.
    Zwar waren die Flügel sehr aktiv und die Flanken sehr gut, aber mit einem Ferran in der Mitte wird das halt doch nichts!
    Was mich ein wenig gestört hat waren die späten Wechsel!
    Xavi sieht, dass die zahllosen Flanken während des ganzen Spiels richtig gut kommen und entscheidet sich, de Jong erst in der Nachspielzeit zu bringen!
    Ferran spielt eine schwache Partie und darf trotzdem über die gesamte Zeit mitwirken!
    Bring Luuk in der 70. für Ferran und möglicherweise gehen sich 3 Punkte aus.

    Hab nachgesehen, die 3 Tore von Luuk unter Xavi haben dem Coach 5 Punkte gebracht, ja sogar gerettet muss man sagen!

    • Torres ist immer für ein Tor gut, deswegen hat ihm Xavi auch drin gelassen. Zumindest erkläre ich mir das so. Eigentlich hätte Torres schon in der 60. Minute raus müssen.

      Was mir viel mehr Sorgen macht ist das Xavi keinen Plan für Torres hat. Was soll Torres genau sein? 9er oder doch ein Winger? Ferran war angeblich sein absoluter Wunschspieler und trotzdem scheint es so als würde Xavi keine Ahnung haben was er mit Torres anfangen soll.

      • Nja Torres ist ein Hybrid wie es schon Griezmann und Coutinho waren.
        Nicht wirklich Mittelstürmer, am Flügel ganz okay und auch hinter der Spitze einsetzbar!
        Das Problem ist, dass all diese Hybriden bis auf Messi bei Barcelona gescheitert sind!
        Ich möchte nach 3 oder 4 Partien nicht sagen, dass Torres scheitern könnte, doch beschleicht mich mehr und mehr das Gefühl, dass Barca Kicker braucht die GENAU ins System passen, wie beispielsweise Adama.
        Auch Luuk, der nun wahrlich kein Fußballgott ist passt als reiner Mittelstürmer ins System, wodurch er trotz seiner fußballerischen Limits einen Mehrwert für das Team generieren konnte und kann!
        Ich habe keine Ahnung was Xavi genau mit Torres anfangen möchte!
        Als Mittelstürmer finde ich persönlich ihn ungeeignet wenn im Kader ein Auba und auch Luuk zu finden sind!

        Ich glaube, dass die stärkste Formation im Sturm folgendermaßen aussieht:

        Dembele – Auba/Luuk – Adama

        Da ist meiner Meinung nach kein Platz für Torres!
        Xavi hätte gestern viel früher reagieren müssen und Luuk für Torres bringen!
        Nahezu jede Flanke von rechts war brandgefährlich, nur hat halt der passende Abnehmer gefehlt!
        Auch von links kamen ein paar gute Dinger, ich könnte mit durchaus vorstellen, dass de Jong einen der beiden, die Torres vergeben hat gemacht hätte!

        Bin sehr gespannt wie Xavi Torres vernünftig einbinden möchte??
        Hoffe, am Donnerstag startet Auba oder de Jong!

        • @chris_culers

          Du hast vollkommen recht ein Luuk de Jong würde aktuell unheimlich viele Tore bei dieser Flanken-Orgie schießen.

          Ich verstehe auch überhaupt nicht warum Xavi ihn abgeben wollte, da luuk eigentlich der Prototyp stürmer für sein System ist. Man darf nicht vergessen, Luuk wäre eigentlich bei Cadiz der Deal ist in letzter Sekunde gescheitert, weil luuk nicht wollte.

          Ohne Luuk hätten wir wahrscheinlich 5 Punkte weniger und müssten tatsächlich angst haben um Platz 4. Xavi sollte es wirklich zu schätzen wissen, was für ein wahnsinniges Glück er da hatte.

          • Ich glaube, dass es letztendlich auch Xavi war der Luuk halten wollte!
            Dann hat er ihn unverständlicherweise für Torres auf die Bank gesetzt, trotz der Fokussierung auf das Flügelspiel mit den Flanken!
            Gestern hat er ihn gebracht, da nichts anderes mehr ging!
            Und siehe da, Luuk rettet (erneut) Punkte für Xavi!
            Irgendwie passt Xavis ganzes Kadermanagement nicht, ein de Jong in Form wird für den zugegeben teuren Torres mal eben komplett rasiert!
            Xavi MUSS MUSS MUSS einfach erkennen, dass in einem Spiel wie gestern ein Torres keinen Mehrwert bringt, ein klassischer Zielspieler jedoch schon!

      • @orange

        Deswegen hab ich den Transfer auch nie wirklich verstanden und immer gesagt, dass ist viel zu teuer.

        Zu dem Zeitpunkt als man an Ferran dran war, war man fest davon überzeugt, dass Dembele verlängert und Fati war gerade fit geworden. Das heißt mit Dembele und Fati hat man 2 „Stamm-Winger“. Zusätzlich war man an Morata dran und man wollte sogar Memphis für ihn eintauschen, dass heißt Morata sollte Mittelstürmer sein. Für mich sieht es so aus als hätte man Ferran mit dem Plan geholt als Allrounder Backup da vorne zu holen. Deswegen hab ich von Anfang an gesagt, viel zu teuer.

        Ferran ist an sich ein wirklich fantastischer Spieler, mit einem exzellenten Abschluss und auch perfekt für Kombinationen geeignet. Einer der perfekt zu Pep passt eigentlich. Aber man muss halt wissen was man mit ihm anfangen will.

        • @mesqueunclub

          Mir fällt auf das Pep wirklich nur die abgibt, die für ihm entbehrlich sind. Zwar labert er immer was vom „der Spieler muss hier sein wollen“ aber faktisch dürfen nur die entbehrlichen gehen.

          Ich war immer für Sterling. Sterling durfte aber nicht obwohl er nicht glücklich war.

          Den Torres Transfer empfand ich ebenfalls für viel zu teuer. Wenn man bedenkt das Ferran weit, weit weg von einem Stammplatz war sind die 55 Millionen ein sehr fragwürdiger Deal.

          Speziell die Aussage vom @chris_culers ist sehr treffend. Ich persönlich sehe hier Xavi absolut in der Pflicht, es ist SEIN Transfer und er muss jetzt das beste aus Ferran holen, nur bin ich wie schon nach dem Bilbao Spiel, mittlerweile überhaupt nicht vom Xavi überzeugt.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -