PK | Koeman deutet Piqué-Einsatz an – Clásico “entscheidet nicht über die Meisterschaft”

StartLa LigaPK | Koeman deutet Piqué-Einsatz an - Clásico "entscheidet nicht über die...
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor El Clásico bei Real Madrid unter anderem über die Rückkehr von Gerard Piqué und Sergi Roberto, über Barças Entwicklung seit der Hinrunden-Niederlage gegen Real Madrid sowie über die Bedeutung des Clásicos für den Meisterschaftskampf.

Auf der Pressekonferenz vor dem 30. Spieltag in La Liga, an dem der FC Barcelona im Clásico bei Real Madrid gastiert (Samstag, 21 Uhr, live im Ticker auf Barçawelt.de

), stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über den Clásico gegen Real Madrid: “Meine Mannschaft ist zuversichtlich und selbstbewusst. Uns erwartet morgen ein großes Spiel gegen eine Mannschaft aus Madrid, die sich ebenfalls verbessert hat. Beide Teams wollen die Meisterschaft gewinnen und daher ist die morgige Partie sehr wichtig.”

…über die Bedeutung des Spiels im Hinblick auf den Meisterschaftskampf: “Das morgige Spiel entscheidet nicht die Meisterschaft, da es danach noch viele Spiele gibt, aber es stimmt natürlich, dass die Partie wichtig für die Moral und für das Momentum für die kommenden Aufgaben ist.”

…über die Rückkehr von Gerard Piqué und Sergi Roberto und ob Piqué bereits eine Option für die Startelf ist: “Piqué und Sergi Roberto sind zwei wichtige Spieler, nicht nur wegen ihrer fußballerischen Qualität. Sie sind körperlich fit und freuen sich darauf, der Mannschaft endlich wieder helfen zu können. Es ist wichtig, dass wir für morgen fast alle Spieler wieder an Bord haben. Für mich muss ein Spieler körperlich und mental topfit sein, aber es gibt Spieler, für die es aufgrund ihrer Bedeutung für die Mannschaft und ihrer Eigenschaft als Führungsspieler wichtig ist, dass sie in solchen Spielen auf dem Platz stehen. Wir werden die beste Elf aufstellen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.”

…darüber, dass das Spiel im Estadio Alfredo Di Stéfano stattfindet: “Für mich ist das kein wichtiges Thema. Ich finde die Aussagen und Beschwerden über das Stadion respektlos. Madrid hat entschieden, in der aktuellen Situation sein Stadion [das Estadio Santiago Bernabéu] umzubauen. Sie sind es gewohnt, auf diesem Platz zu spielen und die Gegner müssen sich darauf einstellen.”

…darüber, welche der beiden Mannschaften aktuell stärker ist: “Der Clásico ist immer ein anderes Spiel als alle anderen. Beide Teams kämpfen um den Titel in La Liga, wir haben einen sehr guten Lauf und Madrid ist Madrid. Sie haben meiner Meinung nach zu viel Kritik einstecken müssen, aber jetzt sind sie da. Ich teile die Meinung der Personen nicht, die Madrid so sehr kritisiert haben, weil sie beeindruckende Spieler in ihren Reihen haben. Die Mannschaft, die morgen körperlich und vor allem mental stark ist, hat eine gute Chance das Spiel zu gewinnen.”

…über Frenkie de Jongs Position im morgigen Spiel: “Es ist wahr, dass Frenkie in verschiedenen Systemen auf unterschiedlichen Positionen spielen kann, aber wir müssen uns zunächst einmal auf uns konzentrieren, unsere Arbeit machen und den Gegner in jedem System unter Druck setzen können.”

 

…über die Frische seiner Mannschaft, nachdem Barça unter der Woche kein Spiel hatte: “Nach der Länderspielpause konnten wir uns diese Woche ausruhen und regenerieren. Frische ist jetzt sehr wichtig, die drei Top-Teams [Atlético, Barça, Real] wollen die Meisterschaft gewinnen. Valladolid hat uns im letzten Spiel gezeigt, dass es keine leichten Gegner gibt.”

…über die verletzungsbedingten Ausfälle von Raphael Varane und Sergio Ramos: “Es sind zwei wichtige Spieler, einer der beiden ist sogar Kapitän, der sehr viel Persönlichkeit hat, aber wir hatten zuletzt auch sehr viele Ausfälle. Piqué und Sergi Roberto waren lange verletzt, Ansu Fati und Coutinho sind immer noch nicht zurück.”

…über Lionel Messis Bedeutung im Clásico: “Hoffentlich ist er morgen entscheidend. Wir brauchen den besten Messi, aber auch das beste Barça.”

…über Barças Entwicklung seit der Niederlage in der Hinrunde gegen Real Madrid: “In der ersten Halbzeit im Hinspiel hatten wir Chancen, um in Führung zu gehen, dann hatte der Elfmeter [für Real Madrid] aber einen erheblichen Einfluss auf das Spiel. Wir haben einige Dinge verbessert, obwohl es nicht stimmt, dass wir zum damaligen Zeitpunkt schlecht waren. Wir haben unsere Effektivität verbessert, wir spielen in einem anderen System und die Mannschaft ist in einer sehr guten Verfassung. Jeder Trainer benötigt Zeit, um Veränderungen an einer Mannschaft vornehmen zu können. Wir haben Spiele verloren, die wir nicht hätten verlieren dürfen. Wir haben zusammen hart gearbeitet und haben viele junge Spieler, mit denen man Geduld haben muss. Die jungen Spieler benötigen die Hilfe der erfahrenen Spieler. Wir spielen jetzt mit sehr viel Energie und das erwarte und verlange ich auch morgen. Wir müssen ganz wir selbst sein, auch wenn der Gegner Madrid ist.”

…über die Schiedsrichteransetzung von Gil Manzano, nachdem sich Mateu Lahoz verletzt hat: “Manchmal wird zu viel über Schiedsrichter gesprochen. Ich denke, jeder Schiedsrichter versucht sein Bestes und pfeift das, was er sieht – außerdem hat er die Hilfe des VAR. Der verletzte Schiedsrichter [Mateu Lahoz] ist ein sehr guter Schiedsrichter, und der Schiri, der morgen pfeift, ist auch ein sehr guter Schiedsrichter. Wir dürfen uns nicht auf den Spielleiter konzentrieren, sondern müssen uns auf uns konzentrieren.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE