Spieler des Spiels gegen UD Levante: Lionel Messi mit beeindruckender Statistik

StartLa LigaSpieler des Spiels gegen UD Levante: Lionel Messi mit beeindruckender Statistik
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit zwei Assists und einem Tor hat sich Lionel Messi die Betitelung ‘Man of the Match’ redlich verdient. Darüber hinaus konnte sich wieder einmal ein Jungspund in die Torschützenliste eintragen. In der ersten Halbzeit wurden die zwei Innenverteidiger Mathieu und Mascherano des Öfteren getestet und konnten das Tor von Bravo sauber halten. Wie sich die anderen Spieler anstellten, erfahrt ihr im weiteren Verlauf des Artikels.

Lionel Messi: Etwas apathischer zeigte sich der Superstar zu Beginn der Partie, dennoch war er der entscheidende Faktor im Spiel. Mit einer fabelhaften Vorlage für Neymar gehörte ihm der Treffer zu 50%. Insgesamt lieferte Messi zwei Assists und konnte mit einem sehenswerten Lupfer selbst ein Tor erzielen.

Neymar: Nachdem sich Messi ins offensive Mittelfeld fallen ließ, rückte Neymar in die Mitte und konnte somit Gebrauch von den genialen Passkünsten des vierfachen Weltfußballers machen und münzte ein Zuspiel von Messi in ein Tor um. Nach einem Zweikampf wurde der Brasilianer vom Personal des FC Barcelona zur Vorsichtsmaßnahme ausgewechselt, für ihn kam Sandro Ramírez in die Partie.

Sandro Ramírez: Schon sein zweites Saisontor konnte der Stürmer heute erzielen: Nach selbstloser und aufopferungsvoller Vorlage von Messi. Des Weiteren leitete er das 4:0 mit einem feinen Hackentrick ein.

Pedro: Für wenig Gefährliches konnte Pedro auf dem rechten Flügel sorgen und ging beinahe in den Aktionen von Messi und Neymar unter. Nichtsdestotrotz konnte er seinen Beitrag zum Sieg beitragen und sich in die Torliste eintragen.

Andrés Iniesta: Den Takt in den Anfangsminuten gab Iniesta vor. Voller Engagement und Einsatzwillen zeigte sich der Kapitän, der zudem mit einer überragenden Ballsicherheit überzeugen konnte. Des Weiteren hat sich auch in den letzten Spielen die gute Zweikampfstatistik von der ‘Nummer 8’ bemerkbar gemacht, denn er führte zwei Zweikämpfe erfolgreich.

Ivan Rakitić: In allerletzter Sekunde klärte er eine Hereingabe in den eigenen Sechzehner und bewahrte sein Team vor einem frühen Rückstand. Rakitić hat viele Spezialitäten, neben seinen feinen Pässe und körperlicher Präsenz ist der Kroate für seinen gewaltigen Schuss bekannt, mit welchem er auf 2:0 für den FC Barcelona erhöhte.

Sergio Busquets: Sergio Busquets ist die Zuverlässigkeit in Person. Während der Rest des Teams bei dem einen oder anderen gegnerischen Angriff keinen kühlen Kopf zu bewahren wusste, hatte Busquets immer den Durchblick und spielte in seiner gewohnten Art das Spiel runter. Viele Ballkontakte und Pässe zeichneten sein Spiel.

Dani Alves: Äußerst offensiv agierte der Rechtsverteidiger vom FC Barcelona. Die offensive Präsenz konnte Alves jedoch nicht in Effizienz umwandeln. Wenn er dann den Ball erhielt, versuchte er es zu oft mit einer hohen Flanke ins Zentrum, welche zumeist keinen Abnehmer fand.

Jérémy Mathieu: Die erste Torchance der Katalanen gehörte dem Franzosen Mathieu. Unsicher zeigte er sich bei einem plötzlichen und schnellen gegnerischen Angriff. Oft entschärfte er hohe Zuspiele des Gegners per Kopf und platzierte diese direkt vor die Füße des Kontrahenten. Prompt entstanden wieder heikle Situationen.

Javier Mascherano: Solide sowie zuverlässig zeigte sich hingegen Mascherano und konnte der Defensive Stabilität verleihen. Sehr selten stand der Argentinier im Mittelpunkt der Partie und somit gibt es wenig Nennenswertes bzw. Erwähnenswertes.

Jordi Alba: Nicht minder offensiv spielte auch der linke Verteidiger der Katalanen. Seine vielen Offensiv-Vorstöße konnte er mit dem Assist zum 4:0 krönen. Zudem gewann er zwei Zweikämpfe.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE