Spielerkritik gegen Valencia: Ideenlose Katalanen holen Punkt im Mestalla

StartLa LigaSpielerkritik gegen Valencia: Ideenlose Katalanen holen Punkt im Mestalla
- Anzeige -
- Anzeige -

Am 8. Spieltag der La Liga Saison kam die Mannschaft des FC Barcelona beim Gastspiel im Mestalla nicht über ein 1:1 hinaus. Nachdem man gegen Tottenham noch früh in Führung gehen konnte, fand man sich in Valencia schnell im Rückstand, als die Gastgeber nach einer Ecke in der zweiten Minute ein Tor erzielten. Natürlich war es Lionel Messi, der nur 20 Minuten später wieder ausglich, doch für mehr sollte es nach einer uninspirierenden Vorstellung nicht reichen. Valverde wechselte im Vergleich zum Mittwoch lediglich Lenglet für Vermaelen, was die fehlende Spritzigkeit Barças erklären könnte. Welche Spieler überzeugen konnten, haben wir hier in der Einzelkritik.

Beim frühen Gegentor hatte der Torwart keine Chance. Ansonsten wurde er kaum gefordert, spielte aber nicht einen Fehlpass. Barçawelt-Punkte: 7

Der Portugiese wusste heute durchaus zu überzeugen. Zwar hatte er auch diesmal keinen wirklichen Partner auf der rechten Seite, allerdings zeigte Semedo einige gute Vorstöße und Dribblings. Das war gewiss noch nicht das volle Leistungsvermögen, aber auf jeden Fall ein Schritt nach vorne. Barçawelt-Punkte: 7

Piqué macht in den letzten Wochen keine wirklich schlechten Spiele. Diese haben aber leider häufig eins gemeinsam: Der Innenverteidiger sieht bei einem Gegentor nicht gut aus. So auch heute, als er sich bei einem Eckball vor dem Ball verbeugt und so mit seinem Rücken den Assist gibt. In vielen anderen Situationen macht er einen guten Job und verteidigt aufmerksam, aber diese Fehler der Kategorie “Kreisklasse” müssen einfach aufhören. Barçawelt-Punkte: 6

Der Belgier wirkte nicht immer ganz souverän. Im Aufbauspiel kann er leider recht wenig beitragen. Insgesamt war das keine schlechte, aber auch keine gute Leistung. Barçawelt-Punkte: 6

Leider war Alba heute nicht so effektiv, wie noch gegen Tottenham. Er konnte zwar viele gefährliche Läufe in der Offensive verbuchen, bei welchen seine Hereingaben aber viel zu selten einen Mitspieler fanden. Eine durchschnittliche Leistung. Barçawelt-Punkte: 6

Rakitić spielte eigentlich wie immer in den letzten Wochen: unauffällig. Das größere Problem ist allerdings, dass er in wirklich jedem Spiel aufläuft, was man ihm anmerkt. Er ist in der Offensivbewegung momentan zu langsam, um wirklich Gefahr zu erzeugen. Abgesehen von dem gelegentlichen Distanzschuss, kommt da einfach nicht viel. Eine Pause würde ihm wirklich helfen, was durch Arthurs überzeugende Leistungen auch machbar wäre. Barçawelt-Punkte: 6

Sergio lieferte heute einen souveränen Auftritt. Ohne große Highlights, jedoch auch ohne große Fehler. Barçawelt-Punkte: 7

Zugegeben, auch Arthur ist noch nicht mit wahnsinnig vielen herausgespielten Chancen aufgefallen, aber seine Ballsicherheit ist einfach ein Traum. Er hat heute über weite Strecken den Ball und das Tempo kontrolliert. Seine 135 angekommenen Pässe (bei 95%) sind nicht nur beachtlich, sondern Bestwert des Tages. Die gefährlichen Momente in der Offensive wird er mit zunehmender Spielpraxis und mehr Selbstvertrauen noch kreieren. Auch in der Defensive war er heute wieder wichtig. Barçawelt-Punkte: 8

Ähnlich wie sein kroatischer Kollege wirkt auch Coutinho langsam überspielt. Hier und da kam zwar ein gutes Dribbling, aber wirklich gefährlich wurde er heute nicht. Barçawelt-Punkte: 6

Der Floh hatte heute nicht seinen besten Auftritt, bescherte der Mannschaft mit seinem wunderschönen Treffer aber einen wichtigen Punkt. Er war natürlich der aktivste und auffälligste Offensivspieler bei Barça, konnte aber auch nicht oft genug durchbrechen. Barçawelt-Punkte: 8

Wie immer lief und arbeitete Suárez viel und konnte nach kurzem Ableger auf Messi sogar einen Assist verbuchen. Trotzdem muss von einem Torjäger seiner Klasse wieder viel mehr Torgefahr kommen. Barçawelt-Punkte: 6

Dembélé kam viel zu spät in die Partie, um noch wirklich einen Einfluss zu haben. Zeigte aber in den wenigen Minuten, dass er wahrscheinlich einiges früher hätte kommen müssen. Barçawelt-Punkte: 6

Auch Rafinha kam nur noch für die letzten Minuten. Barçawelt-Punkte: 6

Zur Überraschung vieler rotierte Valverde im Vergleich zu Wembley kaum. Grundsätzlich war das kein Fehler, da Barça kein schlechtes Spiel ablieferte und nach dem frühen Rückstand gut reagierte. Die Mannschaft hatte viel Kontrolle im Mittelfeld, jedoch hat sich früh gezeigt, dass einige Spieler einfach müde wirkten und nicht mehr spritzig genug waren, um gefährlich zu werden. In solchen Situationen muss Valverde einfach spätestens in Minute 65 wechseln und dem Spiel neue Impulse geben. Insbesondere, wenn man einen Dembélé auf der Bank hat. Auch ein Vidal oder Rafinha hätten heute durchaus in der Startelf stehen dürfen. Dieses Ergebnis muss sich auch der Trainer auf die Fahne schreiben, der in diesen Momenten einfach früher reagieren muss. Sein Vertrauen in Arthur macht allerdings Hoffnung. Barçawelt-Punkte: 4

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE