Spielerkritik zum Clásico: Furioser Suárez schießt Madrid ab!

StartLa LigaSpielerkritik zum Clásico: Furioser Suárez schießt Madrid ab!
- Anzeige -
- Anzeige -

Was für ein Fest! Spiel zwei ohne Lionel Messi hätte gegen den ewigen Rivalen aus Madrid kaum besser laufen können. In einer Partie, in der die Katalanen schon fast die Kontrolle zu verlieren schienen, setzte sich die Mannschaft von Valverde am Ende deutlich mit 5:1 durch. Insbesondere Luis Suárez mit drei Toren hatte entscheidenden Anteil am Erfolg Barças, aber an dieser Stelle muss auch mal der Trainer gelobt werden. Was genau Valverde richtig machte und welche Leistungen die Spieler zeigten, erfahrt ihr in der Einzelkritik.

Der Torwart wurde in Halbzeit eins lediglich mit ein paar Fernschüssen geprüft und agierte stets sicher. Beim Gegentor war er chancenlos und konnte sich ansonsten kaum auszeichnen. Barçawelt-Punkte: 7

Roberto begann wieder rechts hinten und machte insgesamt ein wirklich gutes Spiel. In der Defensive war er meist sicher und hatte die rechte Seite über weite Strecken gut im Griff. Offensiv ging in den ersten 45 Minuten nicht viel über seine Seite, dafür konnte er gegen Ende zwei wichtige Assists verbuchen. Barçawelt-Punkte: 9

Piqué sah beim Gegentor vielleicht nicht wirklich gut aus, präsentierte sich ansonsten aber erneut in einer guten Form. Wirkte aufmerksam und auf der Höhe des Geschehens, auch wenn die gegnerische Offensive nicht immer viel Gefahr ausstrahlte. Barçawelt-Punkte: 7

Auch der junge Franzose zeigte eine Leistung auf dem Level von Piqué. Barçawelt-Punkte: 7

Besonders in der ersten Halbzeit sorgte Alba ständig für Gefahr und war von Madrid nicht in den Griff zu bekommen. Folgerichtig bereitete er mit einem seiner klassischen Läufe das wichtige 1:0 vor. Auch defensiv war er immer zur Stelle und ließ seinem Gegner kaum Platz. Barçawelt-Punkte: 8

Auch heute war Busquets wieder ein entscheidender Faktor im Mittelfeld. Überragend in der Balleroberung und gewohnt ruhig am Ball. In der zweiten Halbzeit verlor er zwischenzeitlich, wie das gesamte Mittelfeld, etwas die Kontrolle über das Spiel, erlangte diese aber spätestens nach dem 3:1 wieder zurück. Barçawelt-Punkte: 8

Rakitić lebt anscheinend für diese Spiele. Im ersten Durchgang spielte er einige wunderbare Pässe in die Tiefe, häufig auf Jordi Alba, von denen einer zum 1:0 führte. Insgesamt wirkte er ruhig und abgeklärt sowie sehr engagiert im Defensivverhalten. Barçawelt-Punkte: 8

Völlig zurecht bestreitet Arthur momentan die Spiele von Anfang an. Auch heute machte er die meiste Zeit den Eindruck, als wäre das schon sein 30. Clásico. Kontrollierte mit seinen Kollegen lange das Tempo im Mittelfeld und war unfassbar ballsicher. Zwar fehlte es ein wenig an Ideen in der Offensive, dafür arbeitete er super gegen den Ball. Barçawelt-Punkte: 8

Wie schon gegen Inter durfte er auch heute Messi „ersetzen“. Allerdings fiel er im Vergleich zu seinen Mitspielern recht deutlich ab. In der ersten Hälfte verlor er einige Bälle oder konnte Angriffe nicht vernünftig zu Ende spielen. In der Defensivarbeit zeigte er sich allerdings motiviert und half immer wieder aus. Musste nach knapp 70 Minuten für Semedo vom Platz. Barçawelt-Punkte: 6

Der Brasilianer war einer der gefährlichsten Spieler auf dem Platz und erzielte auch das 1:0. Coutinho hatte offensiv viele Ideen und war spielerisch ein Fixpunkt für die Mannschaft. Allerdings merkt man ihm an, dass er mal eine kleine Pause braucht und wurde deshalb auch nach 75 Minuten ausgewechselt. Barçawelt-Punkte: 8

Einfach nur wow! Das war heute wieder der „alte“ Suárez. Er war für die Verteidiger kaum zu halten und an vielen Angriffen beteiligt. Zwar gelang ihm wirklich nicht alles, aber bei drei Toren will man da mal nicht so streng sein. Er warf sich in jeden Zweikampf, ging viele gute Wege und zeigte sich zwei Mal eiskalt im Strafraum. Dazu mit einem herausgeholten und verwandelten Elfmeter. Ein wirklich fantastisches Spiel von ihm und genau das, was Barça jetzt braucht. Barçawelt-Punkte: 10

Kam nach knapp 70 Minuten für Rafinha und übernahm Robertos Rolle als rechter Verteidiger. Erledigte seine Aufgabe absolut souverän. Barçawelt-Punkte: 7

Dembélé ersetzte Coutinho auf dem Platz und brachte somit einen nötigen Punch für die Offensive. Keine Minute nach seiner Einwechslung leitete er einen Angriff ein, der für die Vorentscheidung sorgen sollte und kurz vor Schluss holte er sich mit einer super Aktion noch einen Assist. Barçawelt-Punkte: 8

Gut fünf Minuten vor Schluss machte Arthur für Vidal Platz. Das Spiel war entschieden, sodass Arturo keinen großen Einfluss mehr hatte. Immerhin zeigte er sich noch ein Mal gefährlich im Strafraum und konnte eine gute Flanke von Dembélé zum 5:1 Endstand verwerten. Barçawelt-Punkte: 7

Auch wenn ich hier schon häufig an Valverde gezweifelt habe, muss man ihm heute gratulieren. Die Elf vom Spiel gegen Inter hatte in der ersten Halbzeit alles im Griff und hätte durchaus höher führen dürfen. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer des Gegners reagierte er nach rund 70 Minuten goldrichtig und brachte mit Semedo und Dembélé frische Beine für die Außenbahnen, um die aufkommenden Madrilenen zu zügeln. Besonders Dembélé half das Spiel zu entscheiden und auch mit Vidal hatte Valverde kurz vor Schluss noch das richtige Händchen. Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen. Barçawelt-Punkte: 10

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE