Stimmen | Alba: „Messi hat das Spiel gedreht und uns zu diesem Sieg verholfen“

StartLa LigaStimmen | Alba: "Messi hat das Spiel gedreht und uns zu diesem...
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem Sieg über Real Betis sprachen Jordi Alba, Sergi Roberto und Trainer Ronald Koeman über den Erfolg gegen die Andalusier und die Wichtigkeit der drei Punkte nach vorangegangenen vier Ligaspielen ohne Sieg und betonten den Einfluss von Kapitän Lionel Messi auf dem Rasen. Die Stimmen zum Spiel.

Jordi Alba:

 „Wir hätten mit einem größeren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen können. Wir waren Betis das gesamte Spiel über überlegen, so ist Fußball. Wir sind in dieser Saison defensiv besser. Wir stehen kompakter and machen gute Arbeit, aber in der Liga kann einem jedes Team wehtun.“

…über den Einfluss von Lionel Messi im Spiel gegen Betis: „Messi hat die Partie gedreht, das ganze Team und ich wollen ihn auf dem Feld. Er hat das Spiel gedreht und uns zu diesem Sieg verholfen.“

Sergi Roberto: „Wir kreieren in jedem Spiel viele Chancen und dieses Mal haben wir fünf Tore erzielt, darüber sind wir glücklich. Ein Sieg vor der Länderspielpause war wichtig für uns. Keiner von uns zweifelt an Messis Fähigkeiten und Qualitäten. Wir wussten, dass er aus dem Spiel heraus und nicht nur per Elfmeter treffen wird.“

Ronald Koeman: „Ich gratuliere meinen Spielern zu ihrer großartigen Leistung, besonders in der zweiten Hälfte. Das Ergebnis zur Pause spiegelte nicht wieder, wie wir gespielt haben. Wir haben diesen Sieg gebraucht, um das Selbstvertrauen sowie die Ruhe innerhalb der Mannschaft wieder herzustellen. Es war ein wichtiger Sieg, insbesondere nach vier Spielen ohne Erfolg. Ich kann die Kritik nach zwei von möglichen zwölf Punkten verstehen, aber unsere Leistungen waren gut. Wir müssen uns weiter verbessern und in der Abwehr verantwortungsvoller agieren.“

…über den Bankplatz von Lionel Messi: „Messi war nicht fit genug, um zu starten, aber seine Präsenz in der zweiten Halbzeit war sehr wichtig. Er fühlte sich nach dem Spiel gegen Kiew etwas unwohl und war nicht dazu in der Lage, das gesamte Spiel zu machen. Ich habe mit ihm gesprochen und wir haben uns danach dazu entschieden, ihn von der Bank aus zu bringen.“

…über das Abschlusspech von Antoine Griezmann: „Griezmann hat Selbstvertrauen. Er war glücklos und hat nicht getroffen, aber er macht das, was er machen soll. Hoffentlich setzt er seine Arbeit fort, seine Mentalität gilt es hervorzuheben, er ist immer da.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE