Stimmen | Busquets erleichtert über Platz 2: „Hilft dem Verein finanziell weiter“

StartInterviewStimmen | Busquets erleichtert über Platz 2: "Hilft dem Verein finanziell weiter"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem torlosen Unentschieden des FC Barcelona beim FC Getafe ließ Kapitän Sergio Busquets nochmal über die gesamte Saison seines Vereins Revue passieren. Der Sechser forderte, dass die Verantwortlichen ein konkurrenzfähiges Team für die nächste Saison auf die Beine stellen. Die Stimmen zum Spiel.

Nach Getafe 0:0 Barcelona: Die Stimmen zum Spiel

Sergio Busquets: „Getafe hat uns heute kaum Platz gelassen. In der ersten Halbzeit waren wir besser, haben es aber nicht geschafft, denn letzten Pass in die Spitze zu finden und ihre Fünferkette zu überwinden. Im zweiten Durchgang haben wir deutlich nachgelassen.“

… über den Saisonverlauf: „Es war eine sehr schwere Saison für uns. Es gab viele Veränderungen, aber trotz der vielen schlechten Dinge, die uns passiert sind, haben wir es geschafft, den zweiten Platz zu ergattern. Das hilft dem Verein finanziell sehr weiter. Viele unserer Statistiken lesen sich sehr gut, aber wir müssen uns verbessern. Wir haben die Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte geschlagen, aber in Spielen wie gegen Cádiz haben wir die Punkte liegen lassen.“

… Bewertung der Saison in der Liga: „Am Ende sind wir nicht glücklich, weil man hier bei Barça immer vor Saisonbeginn mit Titeln rechnet. Unser Anspruch war es Meister zu werden, aber direkt zum Start haben wir geschwächelt und viele Punkte nicht eingefahren. Wir sind zurückgekommen, haben viel besseren Fußball gespielt, aber es hat am Ende nicht gereicht. Der Trainer und Verein muss alles dafür tun, dass wir in der nächsten Saison ein kompetitives Team auf den Rasen schicken können.“

Müde Nullnummer bei Getafe reicht Barça zur Vizemeisterschaft

Riqui Puig: „Es war ein anstrengendes Jahr für uns. Wenn man uns im Dezember gesagt hätte, dass wir noch Zweiter werden, hätte das niemand zu diesem Zeitpunkt geglaubt. Mit der Vize-Meisterschaft haben wir etwas Tolles erreicht.“

… über die Zukunft Barças unter Xavi: „Trotz der schweren Saison glauben wir an den Trainer und sein Projekt.“

Mateu Alemany (Sportchef FC Barcelona): „Frenkie de Jong hat eine große Qualität und ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Wir betrachten da jede Situation für sich. Wir haben noch keine Entscheidung getroffen. Wir wissen, was die Mannschaft braucht, aber wir müssen auch auf die Regularien des Financial Fair Plays achten.“

… auf die Frage, ob der FC Barcelona Robert Lewandowski verpflichten wird, nachdem der Pole angekündigt hatte, dass er seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern wird: „Dazu kann ich nichts sagen. Da ist noch nichts entschieden. Der Transfermarkt wird noch sehr lange gehen. Wir respektieren jeden Spieler, der noch einen laufenden Vertrag bei einem anderen Verein hat.“

Barças schwacher Auftritt in Getafe: Wer überzeugte? Wer enttäuschte?

Patryk Kubocz
Redakteur für Barçawelt. Student der osteuropäischen und journalistischen Geschichte.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE