CD Alavés gegen Barça B – Endlich wieder drei Punkte für die Youngsters

StartNewsCD Alavés gegen Barça B - Endlich wieder drei Punkte für die...
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Am Samstag traf die Barça B auswärts auf CD Alavés. Es war eine Partie zwischen den Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel. Der Tabellenvierzehnte (CD Alavés) traf auf den Tabellensiebzehnten aus Barcelona. Der Gastgeber spielt seit dieser Spielzeit in der zweiten Liga, und genau solch einen Gegner brauchte die Barça B, um wieder in Form zu kommen. Man wollte unbedingt wieder gewinnen, nachdem die Mannschaft vier Mal in Folge verloren hatte. Und dies gelang der Barça B auch. Mit 2:3 bezwang man die Heimmannschaft in einer ausgeglichenen Partie, in der man sogar in Rückstand geriet. In den letzten Spielminuten wurde die Partie nochmals spannend.

Die Aufstellung

Die Barça B startete im gewohnten 4-3-3-System. Im Tor fand sich den Erwartungen entsprechend Jordi Masip. In der Viererabwehrkette wurden Patric als Rechts- und Planas als Linksverteidiger aufgestellt. In der Innenverteidigung befanden sich Bagnack, der zuvor mit der kamerunischen Nationalmannschaft unterwegs war, und Kapitän Ilie. Auffallend war wieder, dass Ilie auch in dieser Partie nicht die Position des defensiven Mittelfeldspielers bekleidet hat. Diese wurde von einem der vielversprechendsten Talente der Barça B bespielt, namentlich Sergi Samper. Im Mittelfeld war Samper außerdem noch von Espinosa und Edu Bedia umgeben. Im Sturm wurde auf Sandro, Dani Nieto und Denis Suárez gesetzt.

Ausgeglichene Partie, Barça B dreht das Spiel

Die erste Chance in der Partie gehörte der Barça B, die sich viel vorgenommen hatte. Zunächst schloss Dani Nieto mit dem schwächeren Linken ab, doch den Schuss konnte Goitia stark parieren. Daraufhin kam Sandro zum Torabschluss, doch wurde er beim Schuss entscheidend gestört, sodass die Kugel im Toraus landete. Daraufhin kamen die Gastgeber zu guten Tormöglichkeiten. Ein Eckball wurde nicht gut von der Verteidigung des FC Barcelona geklärt. Der Ball findet auf der linken Seite einen Gegner, der eine gute Flanke in den Strafraum schlägt. Dort kommt sein Mitspieler zum Abschluss, doch Masip vereitelt die Tormöglichkeit mit einer starken Parade und lenkt den Ball über die Latte. In der Folgezeit offenbarten sich dann die Defensivschwächen der Barça B. Eine ungefährliche Flanke erreicht einen Verteidiger der Barça B. Dieser hätte die Spielsituation klären können, doch bringt er nicht die Kugel unter Kontrolle. Der Ball kommt zu Borja Viguera, mit einer Körpertäuschung lässt er Patric stehen und schlenzt das Spielgerät gefühlvoll mit einem Rechtsschuss in den rechten Winkel. Der Torwart war bei diesem schönen Treffer machtlos. 

Die Barça B wollte allerdings ein anderes Gesicht zeigen und nicht nach dem ersten Gegentreffer einbrechen. Sie kämpften und wurden fünf Minuten nach dem Gegentreffer belohnt. Edu Bedia schlenzt einen Freistoß in der 22. Minute aus circa 25 Metern über die Mauer maßgenau zwischen Torwart und Innenpfosten. Ebenfalls ein sehr schöner Treffer. Allerdings wollte die Barça B mehr. In der 33. Minute fiel dann der Führungstreffer für die zweite Garde des FC Barcelona. Espinosa dribbelt in Richtung Strafraum und läuft die Grundlinie entlang. Er hält seinen Kopf oben und sieht Sandro am Fünfmeterraum ungedeckt. Er spielt ihn an und Sandro schiebt zur 1:2-Führung ein. Das war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Barça B erhöht, macht es aber wieder spannend

Die Spieler des CD Alavés wollten den Ausgleichstreffer und pressten stark. Nach nur wenigen Minuten passierte dann auch fast der Ausgleichstreffer durch einen Klärungsversuch von Ilie. Er köpfte die Kugel gerade noch so über das eigene Tor. Daraufhin gab es dann einen weiteren Lattenkracher nach einem Eckball – die Gastgebermannschaft blieb unglücklich. Die Mannschaft von Trainer Eusebio musste reagieren und tat das dann auch. Es wurde eine weitere Offensivkraft eingewechselt: Joan Román kam für Dani Nieto in der 70. Minute in die Partie und dieser Wechsel sollte sich bezahlt machen. Joan Román wird nur eine Minute nach seiner Auswechslung mit einer perfekten Flanke geschickt. Er bekommt den Ball, zieht in den Innenraum und dreht die Kugel ins Tor – ein Treffer zum perfekten Zeitpunkt. Einer guten folgte leider aber auch eine schlechte Nachricht. Bagnack musste in der 78. Minute verletzt runter. Für ihn kam Sergi Gómez in die Partie. 

Wer nun dachte, dass die Barça B jetzt nichts mehr anbrennen lässt, hat die Rechnung ohne die Mannschaft gemacht. Nicht selten kassierte man vor allem in den letzten Spielminuten einen Gegentreffer durch unnötige Fehler. So sollte es im Spiel gegen Alavés sein. Ein weiter Abschlag vom Keeper findet nach einem katastrophalen Klärungsversuch von Ilie den Torschützen zum 1:0. Dieser spielt vor dem Tor den Ball zu seinem Mitspieler und bekommt ihn prompt zurück. Daraufhin schließt Borja Viguera ab und verkürzt. Zwar drückte daraufhin CD Alavés weiter, doch standen die Katalanen in der Folgezeit hinten sicherer und ließen kaum mehr etwas zu.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -