DAZN erhöht Preis jetzt auch für Bestandskunden

StartNewsDAZN erhöht Preis jetzt auch für Bestandskunden
- Anzeige -

Der Streamingdienst DAZN verlangt zum 1. August jetzt von all seinen Kunden für ein Monatsabo 29,99 Euro. Der Preis war für neue und wiederkehrende Mitglieder zum 1. Februar angepasst worden, was heftige Kritik nach sich gezogen hatte.

Bestandskunden blieben von der Erhöhung damals noch verschont und zahlen bis zum 31. Juli weiterhin 14,99 Euro pro Monat. Wie zu Jahresbeginn angekündigt, trifft die neue Kostenstruktur nun aber auch diese Gruppe.

Das Monatsabonnement ist nach wie vor monatlich kündbar, zudem bleibt die Option bestehen, sich auch gleich ein Jahresabo zu sichern. Dieses ist für 24,99 Euro pro Monat zu haben, unter dem Strich macht das 299,88 Euro im Jahr. Bisher waren es 12,50 Euro pro Monat, beziehungsweise 149,99 Euro im Jahr. Gestrichen hat DAZN die Möglichkeit, für das Jahresabo umgehend für den günstigeren Betrag in Höhe von 274,99 Euro zu sichern.

Bei dem Streamingdienst gibt es unter anderem alle Spiele des FC Barcelona in der Primera División, der Copa del Rey und der Champions League live zu sehen. Die Königsklasse läuft dort ab der Saison 2022/23 vereinzelt in Full-HD-Qualität. Darüber hinaus überträgt DAZN unter anderem immer freitags und sonntags die Bundesliga.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

6 Kommentare

  1. boah, das ist schon nen batzen geld, was DAZN von den sportfans abverlangt… interessant, dass sie sich auch nix anderes ausdenken wie zb ein ‘team-pass’ oder so; ist ja auch nicht so, dass man mit den abos die kleineren teams und somit dem ganzen fussball als sport hilft, wenn man sich anschaut wie ungerecht der kuchen der fernsehgelder verteilt wird und wie die grossen teams, analog zu diesen streaming-diensten, selbst zu monopolisten werden und die dinge so antisozial regeln wie sie es ihnen passt. profi-fussball wird mir persönlich immer weniger attraktiv, je mehr er sich in diese erbarmungslose richtung entwickelt.

  2. Ich habe es heute auch gekündigt. Letztes Jahr hatte ich schon Sky gekündigt, mittlerweile ist DAZN ja sogar noch schlimmer. Werde mir jetzt eine alternative Überlegen müssen. Da ich mit den minderlegalen Streams schlechte Erfahrungen gemacht habe, werde ich jetzt vermutlich Auslandsabo mit VPN ausprobieren. Dabei will ich ja eigentlich bloß die Barca, die PSG (wegen Messi) und ab dem AF die CL spiele sehen, beim Rest reichen mir Highlights. Wäre echt schön, wenn es endlich mal Modelle dafür gäbe, aller 1,99€ pro Spiel oä., die Fußballsüchtigen die wirklich alles sehen wollen, müssen halt dann mit Komplettpakten tief in die Tasche greifen, aber jeder Fan könnte die Spiele seines Vereins zu einem angenehmen Preis sehen.

  3. Ich hab den Scheiß gekündigt da ich nur wegen Barca DAZN hatte und ich nicht den ganzen Dreck der da sonst gestreamt wird wie Darts, Baseball, Eishockey und Sportfischen (ja ist ernsthaft eine Rubrik) usw subventionieren will.
    Hätten ja einfach Sparten machen können und jeder nimmt was er will und bezahlt danach, aber nein sie wollen uns jeden Dreck unterjubeln.

    Gibt es jetzt Alternativen die Spiele zu sehen ohne DAZN – wenn ja nehme ich gern alle Tipps – darf auch was kosten.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE