FIFA ‚The Best‘-Award: Messi und ter Stegen auf der Shortlist

StartNewsFIFA 'The Best'-Award: Messi und ter Stegen auf der Shortlist
- Anzeige -
- Anzeige -

Die FIFA kürt ihre Weltfußballer 2020 – insgesamt können vier Spieler des FC Barcelona und ein Trainer die begehrte Individualauszeichnung bei den Männern und Frauen gewinnen. Lionel Messi und Marc-André ter Stegen sind beim FIFA ‚The Best‘-Award mit dabei, auch wenn die Favoriten Bayern-Spieler sind.

Die FIFA hat die Nominierten für die sieben Auszeichnungen bekannt gegeben, die bei den The Best FIFA Football Awards am 17. Dezember 2020 verliehen werden. Dann gibt der Weltfußballverband in einer virtuellen Zeremonie bekannt, wer bei den Männern und Frauen zum Weltfußballer, Welttorhüter sowie Welttrainer gekrönt wird. 

Elf Kandidaten streiten sich um den begehrten Weltfußballer-Award, Titelverteidiger Lionel Messi

ist erneut mit dabei. Favorit auf den Individual-Titel ist jedoch Bayern Münchens Robert Lewandowski. Bei den Torhütern hat es Marc-André ter Stegen in die Endauswahl geschafft.

Die FIFA hat vorab die Shortlist der Kandidaten verkündet, die in den Kategorien ins Rennen gehen. Insgesamt sind fünf Akteure des FC Barcelona mit dabei, zwei bei den Männern, drei bei den Frauen. Je eine Expertengruppe für den Frauen- und den Männerfußball haben die Kandidaten und Kandidatinnen für die einzelnen Kategorien ausgewählt, erklärte die FIFA. Bis zum 9. Dezember können Spieler, Trainer, Medienvertreter und Fans abstimmen.

Die Kategorien und Nominierten in der Übersicht.

Weltfußballer:

Lionel Messi (FC Barcelona)

Robert Lewandowski (FC Bayern München)

Kevin De Bruyne (Manchester City)

Cristiano Ronaldo (Juventus)

Sadio Mané (FC Liverpool)

Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)

Neymar (Paris Saint-Germain)

Thiago (FC Bayern/Liverpool)

Sergio Ramos (Real Madrid)

Mohamed Salah (FC Liverpool)

Virgil van Dijk (FC Liverpool)

 

Welttorhüter:

Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Alisson (FC Liverpool)

Manuel Neuer (FC Bayern München)

Jan Oblak (Atletico Madrid)

Thibaut Courtois (Real Madrid)

Keylor Navas (Paris Saint-Germain)

 

Welttrainer Männer:

Jürgen Klopp (FC Liverpool)

Zinedine Zidane (Real Madrid)

Marcelo Bielsa (Leeds United)

Hansi Flick (FC Bayern München)

Julen Lopetegui (FC Sevilla)

 

Weltfußballerin:

Caroline Graham Hansen (FC Barcelona)

Jennifer Hermoso (FC Barcelona)

Lucy Bronze (Olympique Lyon/Manchester City)

Delphine Cascarino (Olympique Lyon)

Pernille Harder (VfL Wolfsburg/Chelsea)

Ji So-yun (FC Chelsea)

Sam Kerr (FC Chelsea)

Saki Kumagai (Olympique Lyon)

Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon)

Vivianne Miedema (FC Arsenal)

Wendie Renard (Olympique Lyon)

 

Welttorhüterin:

Ann-Katrin Berger (FC Chelsea)

Sarah Bouhaddi (Olympique Lyon)

Christiane Endler (Paris Saint-Germain)

Hedvig Lindahl (VfL Wolfsburg/Atletico Madrid)

Alyssa Naeher (Chicago Red Stars)

Ellie Roebuck (Manchester City)

  

Welttrainer Frauen:

Lluis Cortes (FC Barcelona)

Rita Guarino (Juventus Turin)

Emma Hayes (FC Chelsea)

Stephan Lerch (VfL Wolfsburg)

Hege Riise (LSK Kvinner)

Jean-Luc Vasseur (Olympique Lyon)

Sarina Wiegman (niederländische Nationalelf)

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE