Job als Sportchef: Carles Puyol sagt Barça ab

StartNewsJob als Sportchef: Carles Puyol sagt Barça ab
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona sucht weiter nach einem neuen Sportlichen Leiter. Am Mittwochabend hat Wunschkandidat und Barça-Legende Carles Puyol dem Verein durchaus überraschend offiziell abgesagt. 

Carles Puyol hat dem FC Barcelona abgesagt. Der ehemalige Innenverteidiger wird nicht neuer Sportlicher Leiter der Katalanen werden, wie er offiziell in einer Mitteilung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter erklärte. 

“Nach langem Abwägen habe ich mich entschieden, das Angebot des Klubs nicht anzunehmen”, tweetete der Ex-Barça-Spieler. Puyol führte aus: “Es war keine leichte Entscheidung, da ich immer gesagt habe, dass ich [zu Barça] zurückkehren möchte, denn ich halte es für mein Zuhause. Aber mehrere persönliche Projekte, in die ich mich vertieft habe, würden mich zu diesem Zeitpunkt daran hindern, diese Position mit dem benötigten exklusiven Engagement auszuführen. Ich möchte dem Klub für das mir entgegengebrachte Vertrauen danken, indem er mir diese verantwortungsvolle Position angeboten hat.”

Der FC Barcelona wollte Puyol als neuen Sportchef installieren, er wäre damit der neue mächtige Mann bei Barcelona geworden, nach aktueller Vereinsstruktur wäre ihm Sportdirektor Eric Abidal unterstellt gewesen. Seitdem der umstrittene Sportchef Pep Segura Ende Juli entlassen worden war, ist dieser Posten im Verein unbesetzt.

Präsident Josep Maria Bartomeu hatte öffentlich erklärt, die Position Barça-Legende Puyol angeboten zu haben. Nun also dessen durchaus überraschende Absage – denn Bartomeu zeigte sich zuletzt zuversichtlich. Barça muss nun also einen Plan B aus der Tasche ziehen. Bartomeu hatte in einem Interview vor kurzem zugegeben: “Es ist kein Notfall, aber es ist eine Notwendigkeit, dass die Position des Generalmanagers besetzt ist.” 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE