Letzte Saison beim FC Barcelona? Busquets zieht es in die MLS zu Miami

StartNewsLetzte Saison beim FC Barcelona? Busquets zieht es in die MLS zu...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nächsten Sommer 2023 ist es wohl soweit, dann könnte Barça-Legende Sergio Busquets den Verein und vielleicht sogar Europa verlassen. Die Major League Soccer klopft an und damit stellt sich dem FC Barcelona die brennende Frage: Wer soll den Barça-Kapitän auf der Sechser-Position ersetzen?

Sergio Busquets könnte den FC Barcelona 2023 verlassen

Wird im Sommer nächsten Jahres mit Sergio Busquets eine der letzten großen Vereinslegenden den FC Barcelona verlassen? Die Barça-Fans sollten sich mental schonmal auf die letzte Spielzeit des Mittelfeldstrategen einstellen Das titelt jedenfalls das spanische Sportmagazin Mundo Deportivo – demnach plant der 33-jährige defensive Mittelfeldspieler, mit Ablauf seines Vertrages im Sommer 2023 die Blaugrana zu verlassen. An das Karriereende denkt Barças Kapitän allerdings trotzdem noch nicht. Er soll geplant haben, nach Vertragsende am 30. Juni 2023 in die USA zu gehen, David Beckhams Inter Miami soll eine seiner Überlegungen für die letzte Etappe seiner Karriere sein.

Inter Miami in der MLS lockt Busquets nach Vertragsende

“Ich habe bei Barça einen Vertrag für eine weitere Saison und bei der Nationalmannschaft habe ich die Weltmeisterschaft im Kopf. Danach werde ich sehen, wie es weitergeht”, hatte Busquets im Rahmen der Nations-League-Partien der spanischen Nationalmannschaft jüngst über seine Zukunft erklärt. Schon in der Vergangenheit hatte er in einem Interview geäußert, sich ein mögliches Karriereende im Ausland gut vorstellen zu können. “Die nächste Saison wird die letzte meines Vertrags sein. In den letzten paar Monaten werde ich sehen, wie es mir geht. Es wäre sehr schwierig für mich in Europa zu spielen, bei einem Konkurrenten, der die gleichen Ziele hat wie Barça. Dafür bin ich zu culé.” Im Ausland “auf einem anderen Kontinent” zu spielen könne er sich aber “vorstellen”.

Busquets über Karriereende und Barça-Kader: “Fehlt an Unterschiedsspielern im Angriff”

Bereits diesen Sommer sollen der Barça-Legende Angebote aus der Major League Soccer vorliegen, unter anderem auch von Inter Miami. Doch neben dem Wunsch, noch eine weitere Saison auf europäischem Höchstniveau zu spielen, steht für den Routinier vor allem die spanische Nationalmannschaft im Vordergrund. Denn für die WM vom 21. November bis 18. Dezember 2022 wird der bis dahin bereits 34-Jährige mit seiner Erfahrung essenziell für das Team von Luis Enrique sein.

Franck Kessié als Backup auf der Sechs?

Dass Sergio Busquets auf der Sechser-Position bei Barça unumstritten ist, ist nichts Neues. Nicht umsonst kam der Routinier in der vergangenen Saison auf über 50 Einsätze – die meisten aller Blaugrana-Akteure. Mit der Wechsel-Entscheidung pro MLS wäre endgültig klar: Die Blaugrana muss zwingend einen Ersatz finden. Könnte die Neuverpflichtung von Franck Kessié schon ein Lösungsansatz sein? Der 25-Jährige gilt als Allrounder im Mittelfeld, zeigte dies eindrücklich in seiner Zeit bei der AC Mailand. Um seinen bald 34-jährigen Teamkollegen zu entlasten, könnte Kessié womöglich als Backup-Option auf der Sechs eingesetzt werden. Falls nicht, bleibt den Katalanen noch ein Jahr, um den Fußballmarkt nach einem passenden Nachfolger für Barças legendäre Nummer 5 abzusuchen. “Es ist Sache des Vereins, einen Ersatz für mich zu finden”, sagte Busquets hierzu nur knapp.

Alles zu Franck Kessiés Wechsel zu Barça:

Busquets fordert Transfers: “Verstärkungen sind sehr wichtig”

Janine Basler
Lebt derzeit in Madrid, schreibt über spanischen Fußball.
- Anzeige -

1 Kommentar

  1. ich liebe busi, dennoch denke ich mittlerweile, dass es gut wäre, dass er, pique und in 2 jahren auch alba den abgang machen… wenn ein fussballgott wie messi für die fatale kaderpoltik barcas zur sau gemacht wird, haben es diese gealterten legenden nicht verdient ebenfalls in die selbe repektlose situation gedrängt werden.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE